Tutorial: Meine persönliche Anleitung für noch zögernde Männer, die lernen wollen, ihr eigenes Sperma zu schlucken

Diese Anleitung sendete uns Carsten aus Celle, mit der Bitte um Veröffentlichung:

Liebes Cuckold.info-Team und liebe Leserin­nen und Leser,

zuallererst möchte ich mich für die Errich­tung dieser wun­der­vollen Plat­tform bedanken. Endlich find­en deutschsprachige Hotwifes, Bulls, Lieb­haber, Wife­shar­er, Cuck­olds, Cuck­queans und Bulls eine kom­pe­tente Anlauf­stelle, die auch Tabus offen anspricht.

Hotwife und Cuckold können das Creampie sauberlecken problemlos gemeinsam lernen
Hotwife und Cuck­old kön­nen das Creampie sauber­leck­en prob­lem­los gemein­sam lernen.

Ich möchte hier über ein großes Prob­lem sprechen, das alle Män­ner ken­nen: Fast jed­er Mann nimmt sich mal vor, sein eigenes Sper­ma zu pro­bieren. Und fast jed­er Mann ver­liert nach der Ejaku­la­tio­nen gän­zlich jeglich­es Inter­esse am Sper­ma schlucken!

Ich habe im zweit­en Coro­na-Lock­down das The­ma endlich mal angepackt. Nach 17 Jahren Ehe nahm ich mir als festes Ziel vor, Sper­ma schluck­en endlich zu erler­nen! Ich wollte meine Frau Elke und mich dafür begeis­tern und endlich ein wahrer Cuck­old sein!

Ich hat­te mir meine per­sön­liche Strate­gie mit Meilen­steinen und einem richti­gen Plan schriftlich fest­ge­hal­ten und meine Vor­gaben detail­liert und expliz­it mit mein­er Ehe­frau besprochen. Elke fand bis Dato mein Sper­ma nur so “lala” und hat sich nie darum geris­sen, es in den Mund zu bekom­men. Nach einem kleinen Schock­mo­ment war sie jedoch bere­it, mich bei meinem Vorhaben ern­sthaft und mit kom­pro­miss­los­er Kon­trolle zu unterstützen.

Die gute Nachricht lautet: Ich habe es in 7 Monat­en tat­säch­lich geschafft, von einem Sper­ma-ins-Taschen­tuch­wis­ch­er zu einem lei­den­schaftlichen Sper­maschluck­er zu entwick­eln! Ich mag mein Sper­ma endlich und habe jegliche Abnei­gung kom­plett able­gen können.

Ich möchte Euch nach­fol­gend meine Strate­gie mit­teilen und noch zögernde Män­ner motivieren, es eben­falls zu ver­suchen! Also auf geht’s!

Der verfluchte “mentale Block” nach dem Abspritzen

Wenn wir erregt sind, ist die Vorstel­lung, Sper­ma zu essen, über­wälti­gend geil! Ins­beson­dere wün­schen sich ange­hende Cuck­olds und Wife­shar­er, dass sie es endlich lernen. 

Aber … kurz nach dem Abspritzen ver­schwindet das Ver­lan­gen und die geile Liebessahne wird dann schlussendlich doch wie immer ein­fach ins Papier­tuch entsorgt… Man hängt qua­si in ein­er end­losen Dauer­schleife drin.

Das Prob­lem, warum wir Män­ner die Lust ver­lieren, ihr eigenes Sper­ma zu essen liegt an einem mas­siv­en Hor­mon-Absturz. Bin­nen von Sekun­den ver­lieren wir jeglich­es sex­uelles Inter­esse. Du kannst gegen den men­tal­en Block abso­lut nichts dage­gen tun! Nichts! Dies unter­schei­det uns Män­ner mas­siv von den Frauen, die froh und munter ihre Orgas­men wie an ein­er Per­len­schnur prob­lem­los hin­tere­inan­der bekom­men können.

Wenn Du Dein Sper­ma schluck­en ler­nen möcht­est, musst Du den men­tal­en Block aus­trick­sen! Du musst entwed­er schneller sein, als er — oder Du benötigst men­tal­en Druck und Moti­va­tion von Dein­er Part­ner­in. Andere Chan­cen hast Du nicht!

Die selbst besamte Spermafotze wieder sauberlecken: Für den größten Teil der Männer leider ein selten erreichter Wunsch.
Die selb­st besamte Sper­mafotze wieder sauber­leck­en: Für den größten Teil der Män­ner lei­der ein sel­ten erre­ichter Wunsch.

Aller Anfang ist schwer: Auch das Sperma schlucken! 😉

Wie bere­its erwäh­nt war Sper­ma für Elke und mich eher eine unlieb­same Begleit­er­schei­n­ung beim Sex. Nach mein­er Ejaku­la­tion in die Muschi sprang Elke Rich­tung Toi­lette auf, um das Bettzeug nicht vol­lzuk­leck­ern. Meis­tens hörte ich erst die Klospülung rauschen und dann die Dusche. 

Die Frau nach dem Sex sauberlecken
Die Frau nach dem Sex sauber­leck­en — Creampie Cleanup gehört bei den meis­ten Cuck­old-Paaren immer dazu! 

Ich machte mir irgend­wann keine Mühe mehr, ihr meinen Liebessaft schmack­haft zu machen. Von ein­er geilen Mund- oder Gesichts­be­samung war nicht im Ent­fer­n­testen zu denken.

Schon der Schrift­steller Franz Kaf­ka sagte vor 140 Jahren: “Müßig­gang ist aller Laster Anfang”. Bei vie­len Din­gen muss man sich ein­fach nur aufraf­fen, es endlich in Angriff zu nehmen.

So war es auch bei mir. Ich war mir mein­er Ehe­frau Elke im zweit­en Lock­down in unser­er Woh­nung einges­per­rt. Unsere bei­den Kinder hat­ten unser Eltern­haus längst ver­lassen. Doch trotz zurücker­obert­er Frei­heit ist unser Sexleben über die Jahre recht mau gewor­den. Zwar fand Elke den Hotwife-Gedanken geil, aber an den Sex mit frem­den Män­nern haben wir uns irgend­wie doch noch nicht getraut. Den ganzen Tag flim­merte an unseren freien Tagen der Fernseher… 🙁

Inspiri­ert von einem Cuckold.info — Rat­ge­ber fasste ich den Entschluss, etwas zu ändern und den ersten Schritt in Rich­tung Cuck­old­ing zu wagen! Ich machte mir die Mühe, und kritzelte mir per­sön­liche Noti­zen auf einem A4-Spi­ral­block. Auf diesem Wege sortiere ich meine Gedanken und sex­uellen Wün­sche und ent­warf einen per­sön­lichen Schlacht­plan, wie ich meine Frau zur ver­saut­en, geilen Hotwife erziehen wollte.

Lesen heißt lernen…

Ich informierte mich in vie­len englis­chen Cuck­old Foren und stellte fest, dass ich als Mann erst etwas “geben” oder “riskieren” müsse, bevor ich meine Frau zum Fremd­fick­en begeis­tern könnte. 

Mein erster Meilen­stein sollte sein, dass ich selb­st mein eigenes Sper­ma lieben ler­nen wollte! Ich hat­te fol­gende Rat­ge­ber als Richtschnur genommen:

Ehemann leckt sein eigenes Sperma aus seiner Ehefrau (Creampie eating husband)
Wer fick­en will, muss sich das ver­di­enen! Ehe­mann leckt sein eigenes Sper­ma aus sein­er Ehe­frau (Creampie eat­ing husband)

Meine Ehefrau half mir beim Sperma essen lernen

Da ich von mir wusste, dass ich vor Her­aus­forderun­gen gerne zögere und Ausre­den suche, entsch­ied ich mich für den harten Weg! Als die Gele­gen­heit eins Tages nach dem Sex gün­stig war, wei­hte ich meine Ehe­frau Elke in meine Pläne ein.

Ehefrau ist entsetzt über meinen Plan Sperma schlucken zu lernen.
Ehe­frau ist entset­zt über meinen Plan Sper­ma schluck­en zu lernen.

Ihre Auf­gabe war bei dieser Strate­gie eigentlich gar nicht so schw­er: Das einzige, was sie zu tun habe, sei sich in den näch­sten vier Wochen nach jedem Sex in die Stel­lung 69 zu begeben oder sich ein­fach über mein Gesicht zu hock­en. Das war’s…

Lei­der reagierte Elke noch neg­a­tiv­er, als ich erwartet hat­te und mein Vorhaben war mir auf ein­mal sehr pein­lich. Aber die Katze war aus dem Sack und es war nicht sin­nvoll, die Sit­u­a­tion schönzureden. 

Da meine Frau so geschockt reagierte, wollte ich es schon bei dem The­ma belassen und das Vorhaben begraben! Doch völ­lig unver­hofft tat sie ein paar Tage später genau DAS!

Ich bekam beim Fick­en meinen Orgas­mus und ver­stand, was sie vorhat­te. Geschwind legte ich mich auf den Rück­en und Elke kni­ete sich tat­säch­lich über mich!

Mein erstes Mal Creampie essen war nicht so toll, wie erhofft!

Der erste Ein­druck ist nicht so toll. Mir war Elkes Über­raschungsmo­ment doch zu schnell, über­rumpelt und völ­lig unvor­bere­it­et! Doch ich hat­te keine andere Wahl! 

Ehemann leckt sein eigenes Sperma von und aus der selbst besamten Muschi seiner Frau.
Ehe­mann leckt sein eigenes Sper­ma von und aus der selb­st besamten Muschi sein­er Frau.

Zwis­chen den Schenkeln mein­er Frau fest eingek­lemmt, war es mir nicht möglich, mein­er eige­nen, bedrohlichen Spermaladung auszuwe­ichen! Schw­erkraft und die Schei­den­musku­latur sorgten dafür, der sich meine gewaltige Ladung Fick­sahne in einem lan­gen Faden auf mich zubewegte. 

Elke umk­lam­merte fest mein Kinn, als sich mein leicht geöffneter Mund schon schließen wollte. Ich erkan­nte ihren dom­i­nan­ten Gesicht­saus­druck gar nicht wieder! Mit einem stren­gen “Na, Na, Na” presste sie meinen Mund unnachgiebig wieder auf. Im sel­ben Augen­blick lan­dete der erste Klecks in meinem Mund. “Braaaaav machst du das mein Schatz”, kom­men­tierte sie es leicht zynisch. 

Ich war mit der Sper­ma­menge, Kon­sis­tenz und Geschmack völ­lig über­fordert! Am lieb­sten wäre ich aufge­sprun­gen, hätte mir den Mund aus­ge­spült und hätte gern meine Zähne geputzt. 

Doch meine Ehe­frau war noch lange nicht fer­tig mit mir! “Sooo mein Schautz, jet­zt schön alles mit der Zunge verteilen!”, raunte sie mir süff­isant-streng zu. “Dann darf­st Du es endlich schön für mich schlucken!” 

Keine Gnade und kein Ende in Sicht!

Offen­sichtlich span­nte sie kurz ihren Beck­en­bo­den an und ein zweit­er gewaltiger Klecks Sper­ma-Muschi-Gemisch lief in einem lan­gen Faden aus der Sperma­pussy. Ich hat­te irgend­wie genug und wollte alles abbrechen, aber Elke blieb knall­hart! Die zweite Ladung lan­dete in meinem Gesicht. Elke verteile den Creampie auf meinem Gesicht und schob die Fick­sahne schlussendlich in meinen Mund. Es kratze im Hals und ich hat­te gar kein Bock mehr auf mein eigenes Sperma.

Pussy creampie eating wird für jeden Cuckold zur Pflicht.
Das Pussy creampie eat­ing wird eines Tages sowieso für jeden Cuck­old zur Pflicht. Also gib Deinen Wider­stand ein­fach auf und arrang­iere Dich damit!

Doch keine Chance! Elke set­zte sich auf meinen Mund! “So mein Herz und nun leckst Du mich schööön bis zum Orgas­mus sauber!!!”, presste sie mit strenger Stim­mer her­vor. Ich wagte nicht zu widersprechen. 

Als ich den Kit­zler suchte und somit die Scham­lip­pen spreizte, wartete wieder eine Por­tion Sper­ma auf mich. Zu mein­er Ver­wun­derung ließ mein Wider­stand nach. Je mehr Elke stöh­nte, desto flink­er wurde meine Zunge. Ich zog die Scham­lip­pen auseinan­der, um die Klit­ti bess­er bear­beit­en zu kön­nen und schaffte es tat­säch­lich sie zuck­end und stöh­nend zum Orgas­mus zu lecken.

Mit­ten im Orgas­mus stöh­nte sie her­aus, dass sie das ger­ade unglaublich geil fand, mich zum Sper­ma Schluck­en zu zwin­gen! Bis zum let­zten Zuck­en leck­te ich die nach Sper­ma duf­tende Muschi, bis meine Frau zusam­men­sack­te und sich neben mich auf das Bett legte. 

Das Gespräch danach…

Als sie wieder bei Kräften war, küsste sie mich lei­den­schaftlich gefühlte fünf Minuten lang! Der Sper­mageschmack störte mich inzwis­chen nicht mehr. Ich war erle­ichtert, dass es nun geschafft war. 😉 Elke sie ihren Kopf auf meine Brust und wieder­holte bre­it grin­send nochmals, dass sie das eben erlebte unbeschreib­lich stark erregt hat. 

Sie meinte doch tat­säch­lich, warum wir das “so” nicht schon viel früher gemacht hät­ten. Der Sper­makuss habe doch gar nicht so schlecht geschmeckt, wie sie dachte, meinte sie.

Elke ging davon aus, dass es mir auch so starke Lust bere­it­et hätte wie ihr. Ich weiß nicht warum, aber ich traute mich nicht, es richtigzustellen… Ich ent­geg­nete ihr nur, dass sie es genau­so abso­lut richtig gemacht hätte und ich bedank­te mich sog­ar dafür. 😀 😀 😀

Für mich hat­te es zur Kon­se­quenz, dass ich nun wusste, dass ich noch einen lan­gen Weg vor mir hätte, Sper­ma zu lieben.

Beim dritten Mal Sperma schlucken hat es endlich “klack” gemacht

Nach dem Mot­to “die Geis­ter, die ich rief” war es für Elke klar, dass es nun 4 Wochen lang genau so nach der Besamung ablaufen wird. Beim drit­ten Mal Sauber­leck­en kam Elke wieder laut­stark zum Orgasmus! 

Femdom forced cum eating kiss
Fem­dom forced cum eat­ing kiss: Die Frau erzwingt das Sper­ma essen mit einem ver­saut­en Spermakuss.

Sie stöhne mich laut­stark an, dass ich ein “geiles Schwein” sei. Ihr rutsche immer wieder die Wörter “Ist das geil” raus und sie befahl mir, dass ich sie so tief wie möglich mit der Zunge ausleck­en soll! Sie fragte mich, ob ich es geil find­en würde, ihre Sper­ma­muschi so gründlich sauberzulecken. 

Als ich das bejahte, kam sie mit den Worten “Ich liebe Dich mein Schatz. Du bist so unglaublich geil!” heftig zum Höhep­unkt. Diese Sit­u­a­tion bran­nte sich in mein Gehirn ein.

Das Sauber­leck­en der Sper­mafotze nach dem Sex machte mir immer mehr Freude. Nach cir­ca zwei Wochen machte ich meinen Mund gierig ganz weit auf, wenn sich Elke auf mich hock­te, um keinen Tropfen mehr zu vergeuden. 

Mein erhoffter Dop­pel­ef­fekt trat eben­falls ein: Elke fand zunehmend selb­st immer mehr Lust an unseren ver­saut­en Sper­maspie­len! Während ich mit dem Sauber­leck­en ihrer geilen Sper­mafotze beschäftigt war, klappte sie gerne vornüber, um meinen frisch abge­spritzen Schwanz sauberzuleck­en. Das fühlt sich kurz nach meinem Orgas­mus zwar sehr inten­siv, aber extrem erre­gend an.

Unsere Sper­maküsse wur­den spür­bar immer unge­hemmter und nach drei Wochen macht­en wir unsere erste unglaublich geile Sper­ma- Schnee­ballschlacht (Snow­balling).

Beim Selbststudium den Orgasmus ruiniert

Ich beschäftigte mich par­al­lel an PC und Handy auf xHam­ster, xVideos und Porn­Hub sehr viel mit Bukkake, Creamp­ies, Massenbe­samung bei Gang­bangs, Gesichts­be­samung, Cuck­old­ing, Creampie eat­ing (Sper­ma­muschi sauber leck­en), Sper­maküsse und Snow­balling. Extrem inter­essierten mich deutschsprachige Her­renüber­schuss­par­tys mit Pussy- und Gesichts­be­samung echter Amateur-Paare. 

Dabei leck­te ich meinen aus­laufend­en Liebessaft mit einem Fin­ger (Sehn­sucht­stropfen) nun immer von meinem Schwanz, was mir zunehmend immer bess­er schmeckte. 

Eines Tages machte ich drei Wichs­be­we­gun­gen zu viel und ich ruinierte meinen Orgas­mus, weil ich noch nicht zum Höhep­unkt kom­men wollte. Eine heftige Spermaladung schoss quer über den Schreibtisch!!! Aber nicht wie üblich in 8–10 Schüben, son­dern es kamen nur drei Schübe Vorsper­ma. Da ich noch geil war, leck­te ich meine geile Sauerei sauber. Somit war auch mein Inter­esse an Orgas­muskon­trolle geweckt.

Es begann eine unvorstellbare Dynamik in unserem Sexleben!

Ich zeigte Elke, wie sie mir den Orgas­mus ruiniert und die Spiele mit mein­er Zwangsentsamung fan­den immer häu­figer statt! Den geilen Fick­saft fing sie inzwis­chen mit einem Glas oder Teller auf. Zunehmend nahm sie ihn direkt mit ihrem Mund auf und spuck­te ihn mir in meinen Mund!!!

Sper­masäu­berung: Ehe­mann leckt Unter­leib sein­er Cuck­ol­dress sauber

Elke genoss zunehmend das Dominieren! Wir bestell­ten uns bei Ama­zon Led­er­fes­seln und eine Augen­maske für mich. Mit Genuss set­zte sie sich nach unserem Geschlechtsverkehr ein­fach auf mein Gesicht. Egal, wie viel Fick­sahne es auch war, sie hat­te kein einziges Mal Gnade. Sie erteilte mir Befehle und ich musste alles tun! 

Inzwis­chen tauchte ich auch nach der Muschibesamung in der Mis­sion­arsstel­lung kom­men­tar­los zwis­chen ihre Schenkel. Alles, was ich in ihre Muschi gespritzt hat­te, fin­gerte und leck­te ich gierig wieder her­aus. Ich bewege meine Zunge langsam, tief und leidenschaftlich.

Ich wagte mich immer häu­figer, Elke ein­fach nur anzus­pritzen. Brüste, Bauch, Schamhaare. Elke genoss sowohl die Kör­perbe­samung, als auch mein san­ftes, langsames Sauber­ma­chen der Spermasauerei!

Es ist geschafft: Die Umprogrammierung im Gehirn ist erfolgt!

Ich hätte nicht gedacht, wie schnell das ging! Wir hat­ten uns bei­den das Sper­ma gewöh­nt. Mehr als das: Wir find­en es inzwis­chen richtig, richtig geil!

Frau zwingt Mann, sein eigenes Sperma zu schlucken
Frau zwingt Mann, sein eigenes Sper­ma zu schlucken

Die Vor­freude darauf, wieder zu fick­en und so ver­saut mit Sper­ma zu spie­len ist für uns bei­de inzwis­chen so groß, dass unser Sexleben so aktiv ist, wie nie zuvor.

Der Duft der besamten Muschi, das flutschige Gefühl und der geile Anblick, wie der Creampie langsam aus der frisch besamten Pussy läuft, kickt uns bei­de enorm! 

Der Duft der Sper­mafotze mor­gens nach dem Aufwachen geilt uns bei­de inzwis­chen so sehr an, dass wir gle­ich früh mor­gens vor der Arbeit einen Quic­ki hin­le­gen oder am Woch­enende vor dem Früh­stück geilen Sex haben.

Erste Experimente mit Sperma

Unsere neu ent­standene Begeis­terung für Sper­ma führte ein halbes Jahr später dazu, dass Elke eines Tages meine “eine” Ladung nicht mehr ausreichte. 

Self facial beim Autofellatio
Self facial beim Aut­ofel­la­tio: Die meis­ten Frauen find­en es richtig geil, wenn sich Män­ner selb­st Sper­ma ins Gesicht spritzen!

Ich hat­te ihr die Idee zwar schon in den Mund gelegt, aber den­noch äußerte sie den Wun­sch, mehrere Ladun­gen Sper­ma im Tiefkühlschrank zu sam­meln. Das klappt mit kleinen Tup­per­be­häl­tern super! 

Wir exper­i­men­tieren mit gefroren­em Sper­ma während des Geschlechtsverkehrs oder beim Spie­len mit Dil­dos als Gleitmittel. 

Inzwis­chen sam­meln wir auch mehrere Creamp­ies, um sie uns ein paar Tage oder Wochen später auf die Muschi oder den Schwanz zu schmieren.

Ich ver­spürte immer mehr den Wun­sch, mir selb­st in den Mund und in das Gesicht ejakulieren zu wollen. Elke fand auch die Idee unfass­bar geil und auch unser Aut­ofel­la­tio-Exper­i­ment hat her­vor­ra­gend geklappt.

Fazit: Sperma schlucken lässt sich lernen

Jed­er Mann kann ler­nen, seinen eige­nen Samen zu essen. Wirk­lich jed­er! Man muss dazu wed­er bisex­uell noch homo­sex­uell sein. 

Dass wir Män­ner nach der Ejaku­la­tion das Inter­esse am Sper­ma schluck­en ver­lieren, ist lei­der nor­mal. Mann muss die biol­o­gis­chen Abläufe ken­nen und den men­tal­en Block austricksen.

Die Über­win­dung ist ins­beson­dere mit Eur­er Part­ner­in sehr gut umset­zbar. Zuallererst empfehle ich Euch, dass ihr gemein­sam lernt, wie der Mann seinen eige­nen Creampie aus der frisch gefick­ten Pussy der Part­ner­in isst.

Dabei ist die Tech­nik gar nicht so schw­er! Sie set­zt sich ein­fach mit ihrer besamten Muschi über Dein Gesicht. Du kannst nicht aus­büx­en, sie befiehlt Dir Deinen Job zu machen, sie ignori­ert Deine Ausre­den und sie genießt Eure Spermaküsse.

Du wirst merken, wie die Skep­sis Dein­er Frau ein­er Geil­heit weicht und sie immer hem­mungslos­er wird. Wichtig ist, dass Du Deine Frau stets motivierst — ohne sie zu nerven!

Irgendwann ist es geschafft: Du wirst es lieben, Sperma zu schlucken...
Irgend­wann ist es geschafft: Du wirst es lieben, Sper­ma zu schluck­en… Versprochen!

Gerne kannst Du mir Deine Fra­gen oder Tech­niken zum Sper­ma schluck­en als Kom­men­tar schreiben. Ich antworte Dir garantiert!

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag? 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 

Durch­schnit­tliche Bew­er­tung / 5. Anzahl Bew­er­tun­gen:

Bish­er keine Bew­er­tun­gen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet. 

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war! 

Lasse uns diesen Beitrag verbessern! 

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern? 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments