Erotik.com: Porno DVDs online ausleihen und streamen

Das Inter­net hat dafür gesorgt, dass die meis­ten Videotheken aus dem Stadt­bild ver­schwun­den sind. Man kann sich Porno-DVDs z.B. bei DVDErotik zwar noch online bestellen, allerd­ings geht auch dieses Zeital­ter bere­its zu Ende.

Das Ausster­ben der DVD, die ille­galen Porno Tube Por­tale und die Erfind­ung von Smart­phones & Tablets set­zten die deutschsprachi­gen Pornos­tu­dios enorm unter Druck! Im Ver­gle­ich zu den USA oder anderen EU-Län­dern hat­te es die deutsche Pornoszene auf­grund unlös­bar­er Jugend­schutz-Restrik­tio­nen eh nie leicht. Eine Pleit­ewelle von Pornopro­duzen­ten, die sog­ar Vide­o­ra­ma und Beate Uhse erfasste, war die Folge.

Video-on-Demand (VoD), auf Deutsch “Video auf Abruf”, ist zurzeit ange­sagt. Anbi­eter wie Ama­zon Prime, Net­flix, Dis­ney+, Vide­oload, Sky, Apple TV, Joyn und TV Now erfreuen sich schon seit zwei Jahrzehn­ten über enorme Zuwach­srat­en. Bei nor­malen Spielfil­men ist das Ange­bot gut. 

Anders dage­gen bei Pornos. In dieser Sparte gibt es, zumin­d­est in Deutsch­land, nur wenige Fir­men. Zu den bekan­ntesten “Adult Video on Demand” — Por­tal­en gehört Erotik.com. Weit­ere Anbi­eter sind FlixOne und NightClub.eu. Inter­na­tion­al gese­hen sind AEBN, Hot­movies, und Adul­tEm­pire die Platzhirsche.

In diesem Test­bericht möchte ich Dir Erotik.com vorstellen. Ich werde in dem Review sowohl die Vorteile, als auch die Nachteile beleucht­en und Dir mit­teilen, ob sich bei diesem Porno- VoD-Por­tal eine Anmel­dung lohnt. Mich inter­essieren Deine Erfahrun­gen und Mei­n­un­gen. Wenn Du die Pornos­tream­ing-Plat­tform kennst, würde ich mich über einen Kom­men­tar unter dem Test freuen.

Erotik.com besuchen

Testbericht: Erotik.com kurz vorgestellt

Zahlen und Fakten der Webseite

Bei mein­er Recherche für diese Rezen­sion stellte ich fest, dass Erotik.com noch rel­a­tiv neu ist. Das Pro­jekt wurde erst 2018 gegrün­det. Seine Wurzeln reichen jedoch bis ins Jahr 2003 zurück. Damals wurde der Onli­neshop DVDerotik (lies hierzu auch unseren DVDerotik Test­bericht) gegrün­det, bei dem die Kun­den Porno- DVDs bestellen kon­nten. Das Strea­men von Videos kam erst später dazu. 

Im Laufe der Zeit wurde das PornoS­tream­ing so erfol­gre­ich, dass es sich als eigen­ständi­ger Bere­ich, FlixOne.com genan­nt, abspal­tete. Dort ist allerd­ings nur Stream­ing möglich, aber kein Porno-Down­load. Ver­mut­lich entsch­ied sich deshalb der Betreiber, par­al­lel dazu das Pro­jekt Erotik.com zu starten. Das hat der deutsche Markt tat­säch­lich gebraucht! Das Ange­bot wuchs immer mehr. Mit­tler­weile gehört Erotik.com zu den größten Pornos­tream­ing-Por­tal­en Europas!

Usern wer­den zahlre­iche Schnäp­pchen geboten. Lesenswert ist auch der Blog der Web­site mit ständig aktu­al­isierten News aus der Branche.

Erotik.com stellt in sein­er Videothek mehr als 100.000 Pornos zur Ver­fü­gung. Die Filme kön­nen entwed­er gestreamt oder herun­terge­laden wer­den. Die Pornos haben aus­geze­ich­nete Qual­ität und sind frei von Viren und Mal­ware. Sie kön­nen auf allen mobilen Endgeräten, Com­put­ern und Lap­tops ange­se­hen werden.

Der Clou ist: Du kannst die Pornofilme vom Chrome-Brows­er Deines Com­put­ers oder von allen Smart­phones und Tablets mith­il­fe von Google Chrome­cast oder IDrop auch auf dem Smart-TV abspie­len. Fast alle Videos wer­den in Full HD Auflö­sung ange­boten, immer mehr auch in 4k UHD!

Die Kosten

In meinen Porno­seit­en-Test­bericht über­raschte mich Erotik.com pos­i­tiv durch seine ungewöhn­liche Kosten­struk­tur. Für das Strea­men bezahlt man nicht pro Minute, son­dern pro Film. Es gibt 2 Optionen:

  • Video für 2 Tage ausleihen
  • Video auf die Fest­plat­te laden oder für unbe­gren­zte Zeit streamen

Der Preis wird für jedes Video indi­vidu­ell fest­gelegt. Es beste­ht auch die Möglichkeit, nur einzelne Szenen zu streamen.

Fol­gende Zahlungsweisen wer­den angeboten:

  • Kred­itkarte (Visa und MasterCard)
  • Sofortüber­weisung
  • Pay­Pal
  • PaySafe Card

Der Vorschaubereich von Erotik.com

Als ich während mein­er Rezen­sion den Vorschaubere­ich von Erotik.com betra­chtete, gefiel mir seine ansprechende Gestal­tung. Auf dem hellen Hin­ter­grund heben sich die Cov­er gut ab. Die Cov­er sind so groß, dass der Screen nicht über­laden wirkt.

Beson­ders gut gefällt mir, dass sog­ar im Vorschaubere­ich bei jedem Video angezeigt wird, wie viel es kostet. Der User wird auch auf Schnäp­pchen und Neuer­schei­n­un­gen hingewiesen. Das machte mich neugierig und ich betrat den Mitgliederbereich.

Testbericht: Der Mitgliederbereich von Erotik.com

Seitenaufbau, Content und Besonderheiten

Hat man sich nach der Reg­istrierung ein­gel­og­gt, macht sich sogle­ich eine Gold­gräber­stim­m­mung bre­it! Es ist schlichtweg der schiere Wahnsinn, wieviele saugeile Pornos für einen Taschen­geld­preis zum Down­load und Strea­men bereitstehen.

Dank der deutschen Sprache, der ein­fachen Menüführung und der tollen Fil­ter­funk­tio­nen find­et man schnell seinen gewün­scht­en Sexfilmen.

Auf­fäl­lig ist der extrem hohe Anteil deutsch­er Pornos. Fast alle deutschen Pornos­tu­dios sind vertreten.

Du kannst Videos nach ver­schiede­nen Kat­e­gorien filtern:

  • Kat­e­gorie
  • Sprache
  • Pornos­tar
  • Länge
  • Auflö­sung
  • Preis

und andere. Auch eine freie Suche nach Schlag­wörtern ist möglich.

Natür­lich schaute ich mich für meinen Review gle­ich mal um, was Erotik.com im Bere­ich Cuck­old­ing zu bieten hat. Nach Eingabe des Schlag­worts Cuck­old wur­den mir 212 Videos gezeigt, die auf Abruf bere­it­standen. Zum Begriff Hotwife gibt es weit­ere 73 Videos. Sehr beachtlich. 

Die Vorteile der Pornoseite

  • Die Videos sind frei von Wer­bung und Malware. 
  • Sie kön­nen sowohl daheim am Fernse­her als auch unter­wegs ange­se­hen werden. 
  • Du find­est auf Erotik.com bere­its gute Filme für weniger als 5 Euro. 
  • Zu jedem Film gibt es einen kosten­losen Trail­er, der Appetit auf den Inhalt macht.
  • Szenen gibt es sog­ar bere­its für weniger als 2 Euro. 
  • In der Kat­e­gorie Deutsch hast du mehr als 4.700 Videos zur Auswahl.

Die Nachteile der Sexseite

  • Wirk­liche Nachteile sind mir bei Erotik.com nicht aufgefallen.

Review Fazit: Ist Erotik.com empfehlenswert?

Erotik.com hat mir unglaublich gut gefall­en und ich empfehle Dir die Web­site auf jeden Fall weit­er. Sie ist nahezu per­fekt für deutschsprachige Leute geeignet, die sich hochw­er­tige Pornos in hoher Qual­ität anse­hen wollen. 

Die Preise sind unglaublich fair. Das Strea­men und Down­load­en auf Erotik.com schmerzt fast gar nicht im Geld­beu­tel. Die Option, sich einen Film für 2 Tage zu lei­hen, ist die beste Lösung. 

Die Anmel­dung ist kosten­los und es gibt kein Abon­nement. Du musst wed­er Abzocke, noch Viren, Tro­jan­er oder Mal­ware befürcht­en. Das Ange­bot ist kom­plett legal und Du unter­stützt die Pornobranche, sodass auch in den näch­sten Jahren weit­er­hin Pornos pro­duziert werden.

Für Cuck­old- und Wife­shar­ing- Paare ist Erotik.com ger­adezu per­fekt. Ihr kön­nt Euch für ein heißes Woch­enende ein paar geile Videos auslei­hen und Euch per Stream auf den Schlafz­im­mer-Fernse­her gemein­sam inspiri­eren lassen.

Als Alter­na­tiv­en seien die bei­den deutschen Pornos­tream­ing- Plat­tfor­men FlixOne und NightClub.eu genan­nt. Ihr soll­tet Euch aber auf jeden Fall auch AEBN, Hot­movies, und Adul­tEm­pire anschauen.

Erotik.com besuchen

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag? 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 

Durch­schnit­tliche Bew­er­tung / 5. Anzahl Bew­er­tun­gen:

Bish­er keine Bew­er­tun­gen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet. 

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war! 

Lasse uns diesen Beitrag verbessern! 

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern? 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments