Warum lieben Hotwife, Bull und Cuckold Sperma?

Unter dem Begriff »Creampie« ver­ste­ht man eine besamt Pussy, aus der Sper­ma her­aus rin­nt. Der Anblick erin­nert an einem Krapfen mit Sah­ne­fül­lung — frei über­set­zt: an einen Sahnekuchen.

Obwohl Fotos und Videos dieses Gen­res im Inter­net sehr beliebt sind, kom­men Umfra­gen zufolge nur 15 % der Het­ero-Män­nern auf die Idee, ihr eigenes Sper­ma zu pro­bieren. Trotz ambi­tion­iert­er Vorhaben verge­ht selb­st diesen weni­gen Her­ren nach ihrem Orgas­mus der Appetit auf die eigene Fick­sahne. Somit rutscht deren Vorhaben eine »Sper­ma­muschi sauber zu leck­en« in sekun­den­schelle wieder in weite Ferne!

Ver­mut­lich recyceln ca. nur 5% der Het­ero-Ker­le gerne und regelmäßig ihre eigene Fick­sahne. Mit hoher Wahrschein­lichkeit wer­den diese im Bere­ich im Bere­ich der Cuck­olds, Wife­shar­er und BDSM­ler zu find­en sein.

Auch die klas­sis­che Frau lehnt oralen Sper­makon­takt in den aller­meis­ten Fällen strikt ab. Die Gründe sind primär in neg­a­tiv­en Erfahrun­gen der Jugendzeit­en ver­wurzelt. Viele Damen empfind­en zudem Sper­ma in der Muschi als “unrein” und wollen es schnell wieder los werden.

Creamp­ies lan­den also bei den meis­ten »klas­sis­chen Paaren« in Papier­taschen­tüch­ern und Kon­domen. Der Rest wird im Klo versenkt und durch den Dusch­abfluss entsorgt! Vergeudung pur!

Bei Swinger‑, Wife­shar­ing- und Cuck­old-Paaren sieht dies ganz anders aus! Neben Muschisaft und Squirt spie­len Sper­ma, Pre­cum (Vor­saft) und Sehn­sucht­stropfen eine zen­trale Rolle in der Liebesbeziehung.

Warum das so ist und welchen Reiz »Fick­sahne« auf Cuck­olds, Hotwifes und Bulls hat, erfährst Du in diesem Beitrag. Wir gehen außer­dem auf die beliebte Frage ein, wie man »Sper­ma schluck­en« ler­nen kann.

Cuckolds werden bei Vergeudung von Sperma bestraft!

Lei­den­schafliche Sper­maküsse, Sper­ma aus der Muschi leck­en und geile Sper­maspiele gehören bei Cuck­old- und Wife­shar­ing-Pärchen zum Liebesleben ganz nor­mal dazu. Ob Snow­balling, Sper­mafä­den ziehen, Brust­warzen ein­reiben, Sper­ma ins Essen spritzen, lachen, ulken, Quatsch machen… Es ist alles erlaubt.

Cuckold leckt Creampie sauber
Cuck­old leckt Creampie sauber

Bes­timmt fragst Du dich, warum diese Paare so auf Fick­sahne abfahren. Der Grund liegt klar auf der Hand: Es ist Auf­gabe eines jeden Cuck­olds seine Ehe­frau, Fre­undin oder Lebenspart­ner­in nach der Besamung sauberzulecken.

Tut er es nicht oder leckt er nicht gründlich genug, wird er oft­mals schw­er bestraft! Im Laufe der Monate wer­den sämtliche Hem­mungen vor Liebessäften durch die regelmäßi­gen Hand­lun­gen ein­fach abgebaut.

Der optis­che und sog­ar schon der gedankliche Reiz an einen besamten Fraukör­p­er ist bei dieser Per­so­n­en­gruppe mas­siv aus­geprägt. Kräftige Sper­maspritzer auf Kör­p­er und Gesicht der Hotwife sowie atem­ber­aubende Creamp­ies sind für alle Beteiligten der laut­starke und lei­den­schaftliche Höhep­unkt eines gelun­genen Sexabends.

Die Besamung und Reinigung der Hotwife übt auf alle Beteligten heftige Reize aus

Woher diese enorme Fix­ierung auf den Besamung­sprozess der Hotwife durch Bull,  Fick­fre­unde oder fremde Män­ner bei einem Gang­bang (und schlussendlich auch durch den Cuc­ki) kommt, ist wis­senschaftlich nicht geklärt.

Wie in unseren Rat­ge­bern mehrfach geschrieben, führen Swinger‑, Wife­shar­ing- und Cuck­old-Paare eine sehr enge und emo­tion­al tiefe Beziehung zueinan­der. Fick­sahne ist für sie “ein­fach nur geil”. Wo bei 0815-Paaren längst Schluss ist, kommt erst richtig Fahrt auf. Dieses Phänomen kann man beispiel­sweise bei Gang­bang­pornos her­vor­ra­gend beobachten.

In Bezug auf Cuck­old­ing fordern alle drei Beteiligten die “Reini­gungs­di­en­stleis­tung” des Cuck­olds mit Nach­druck ein:

  • Der Bull leckt natür­lich niemals Sper­ma! Er ist auss­chließlich für die (möglichst reich­liche) Besamung der Hotwife zuständig. Allerd­ings ver­langt er vom Cuc­ki stets eine blitzblanke Pussy zu fick­en. Schau­mig gefick­ter Muschisaft, Squirt und Sper­ma (und manch­mal sog­ar den Schwanz des Bulls) hat der Cuck­old immer unaufge­fordert sauberzuleck­en. Entschei­det der Bull, den Kör­p­er oder das Gesicht der Wife zu besamen, hat auch hier der Cuck­old “Gehor­sam” zu zeigen und die Frau rück­stand­s­los wieder sauberzulecken. 
  • Die Hotwife übt unbe­wusst eben­falls starken Druck auf den Cuc­ki aus. Der Duft und das flutschige Gefühl des Creamp­ies ist für sie ein Traum. Auch sie erregt dieses Macht­ge­fühl unbeschreib­lich: Wort­los presst sie seinen Kopf zwis­chen ihre kle­bri­gen Schenkel oder hockt sich gar direk über das Gesicht des Cuckies.
    Mit Genug­tu­ung, manch­mal mit Hohn und Spott, aber immer mit sehr, sehr stark­er Erre­gung schaut sie ihrem Part­ner beim Säu­bern von Pussy, Brüste, Bauch und Schamhügel zu. Nicht sel­ten mas­tur­biert sie dabei die Kli­toris und kommt durch Zunge und flinke Fin­ger nochmals heftig zum Orgasmus.
  • Der Cuck­old hinge­gen ist stets dankbar. Er wird automa­tisch jedes Mal fortwährend auf das Aufnehmen von Kör­per­flüs­sigkeit­en »trainiert«. Es stellt sich über­haupt nicht die Frage, ob er leck­en “darf” oder ob er es “muss”… Es ist seine Auf­gabe, die er meis­tens sehr gründlich und gerne durch­führt. Er liebt den Duft und den Anblick sein­er besamten Ehe­frau oder Part­ner­in! Er begehrt sie und liebt sie vor­be­halt­los und sehr innig. Ein Creampie ist für den Cuck das »Objekt der Begierde« und er bedankt sich bei Hotwife und dem/den Mit­fick­ern gerne. 
Das Auslecken einer Spermapussy ist eine gewaltige Überwindung. Hotwifes sollten ihre Männer beim Lernen motivieren, loben und unterstützen. Eines ist besonders wichtig: unnachgiebiger Zwang! Kein Lecken??? Kein Ficken!!!
Das Ausleck­en ein­er Sperma­pussy ist eine gewaltige Über­win­dung. Hotwifes soll­ten ihre Män­ner beim Ler­nen motivieren, loben und unter­stützen. Eines ist beson­ders wichtig: unnachgiebiger Zwang! Kein Leck­en??? Kein Ficken!!!

Wie kann die Hotwife Sperma schlucken lernen?

Fast jed­er Porno endet mit ein­er Spermaladung in den Mund der Frau. Naturgemäß stellt der Sper­makon­takt für eine sex-begeis­terte Frau meis­tens ein nur geringes Prob­lem dar. Sie haben beson­ders bei stark­er Erre­gung erhe­blich weniger Hem­mungen z.B. den Sper­maschwanz sauberzulecken.

In der Prax­is zieren sich die meis­ten Frauen in der Anfangszeit vor ein­er Gesichts­be­samung. Sie erken­nen den Sinn nicht und sind mit der unberechen­baren Sper­ma­menge und dem teil­weise hefti­gen Ent­ladungs­druck der 6 — 8 Spritzer völ­lig über­fordert. Sper­ma kön­nte in den Augen bren­nen und nicht gut schmeck­en. Viele Frauen fühlen sich durch eine Gesichts­be­samung erniedrigt.

Was die Damen jedoch nicht wis­sen ist, dass Män­ner gerne auf etwas ejakulieren, das sie extrem anziehend find­en. Das ist nun ein­mal das Gesicht sein­er Lieb­sten! Das Gesicht hat eine  höhere Anziehungskraft auf einen Mann, als die Pussy, Brüste oder Hintern!

Es bedarf bei der Frau immer wieder wieder­holter Übung und Kon­di­tion­ierung — keines­falls aber Zwang. Eine Hotwife kann sich ganz viel Zeit lassen »Sper­ma schluck­en« zu ler­nen. Es nimmt ihr nie­mand übel, wenn sie die Spermaladung in den Mund des Cuck­olds spuckt. Im Gegen­teil — Cuck­old und Bull lieben diese Handlung.

Nach eini­gen geilen Ficks find­et bei der Hotwife eine Neukon­di­tion­ierung des Gehirns statt. Alle neg­a­tiv­en Erfahrun­gen der vorheri­gen Män­ner in Jugend­ta­gen wer­den gelöscht.

Eine Hotwife nimmt nach so hefti­gen, lei­den­schaftlich­er Ficks des Bulls seine Fick­sahne sehr gerne in sich auf. Gle­ich­es gilt auch bei Gang­bangs. Lust und Lei­den­schaft sind der­maßen gigan­tisch, dass auch hier die Frau regel­recht darum bet­telt, reich­lich Fick­sahne in und auf ihrem Kör­p­er aufzunehmen.

Wie kann der Cuckold Sperma schlucken lernen?

Kom­men wir abschließend zur größten Her­aus­forderung: Wie bringt eine Hotwife ihren Ehe­mann dazu, Sper­maschluck­en zu lernen???

Zur Beruhi­gung: Aus­nahm­s­los  alle ange­hen­den Cuck­olds brauchen Hil­fe, ihr eigenes Sper­ma schluck­en. Nie­mand kann dies auf Anhieb. Die meis­ten Män­ner scheit­ern immer wieder an der Hürde, dass sie nach dem Abspritzen keine Lust mehr auf ihre Fick­sahne haben.

Wir haben hierzu unter der Rubrik Rat­ge­ber mehrere Anleitun­gen zum Sper­ma schluck­en ler­nen geschrieben.

  • Die nach­weis­lich beste Meth­ode ist, dass der Ehe­mann / Lebenspart­ner nach jed­er, aber auch wirk­lich nach jed­er (!) Pussybe­samung ab einem fest­gelegten Datum seinen eige­nen Creampie sauber leck­en muss. Son­st darf er nicht mehr abspritzen! Diese Regel und der sich ständig wieder­holende Säu­berungsvor­gang der Sper­ma­muschi kon­di­tion­iert das Gehirn des Cuck­ies beachtlich. Schon nach weni­gen Wochen hat er sich daran gewöh­nt und einige Monate später gehört der »Creampie cleanup« ganz nor­mal für einen gelun­genen Sex­abend dazu. Die Frau find­et dies jedes Mal sehr erre­gend, sodass ein abschließen­der Orgas­mus beim Aus- und Ableck­en der Pussy keine Seltenheit.
  • Das A und O ist, dass der Mann sich davon ver­ab­schiedet eigen­mächtig zu mas­tur­bieren. Wenn er mas­tur­bieren möchte, muss er seine Frau um Erlaub­nis fra­gen. Es sollte
  • Als sehr hil­fre­ich hat sich das »Orgas­mus ruinieren« bewährt. Bevor der Schwanz abspritzt, ruft der Mann “STOPP” und die Frau nimmt sofort die Hände vom Schwanz. Der aus­tre­tende Vor­saft (Pre­cum) wird geschickt mit ein­er schwarzen Schale, einem schwarzen Teller oder schwarzen Löf­fel aufge­fan­gen und sofort dem Mann oral zuge­führt. Anfangs sollte die Frau den Mann direkt lei­den­shaftlich küssen.
  • Das o.g. Ruinieren des Orgas­mus auf Lebens­mit­teln wie dun­kle Schokokekse (Oreo ist super!), Piz­za, in Soßen, in einen Piña Cola­da Cock­tail wirkt eben­falls Wunder.
  • Die Aut­ofel­la­tio-Meth­ode, wobei der Mann auf den Schul­tern liegend — mit Knien neben dem Gesicht direkt in sein eigenes Gesicht / in den eige­nen Mund spritzt run­det das Train­ing ab. Hier­bei kann der richtige Abspritz-Orgas­mus her­beige­führt wer­den, da der Zeitraum sehr kurz ist, bevor das Desin­ter­esse vor eigen­em Sper­ma ein­set­zt. Kann dies der Mann mit Begeis­terung, habt  ihr es geschafft!
  • Wichtig wäre auch, dass der Mann immer wieder visuell mit Creamp­ies und Cleanup- Fotos und Sperma­pornos kon­fron­tiert wird. Er sollte 2–3 Mal pro Woche Bild­ma­te­r­i­al und Videos zum gemein­samen Anschauen sam­meln. Darf aber nicht abspritzen dabei.
Hotwife dominiert ihren Cucki mit Spermapussy sauber lecken
Hotwife dominiert ihren Cuc­ki mit Sperma­pussy sauber lecken

Zusammenfassung

Wife­shar­er und Cuck­olds lieben ihrer Ehe­frauen, bzw. Part­ner­in­nen bedin­gungs­los. Sie sind sich der Treue und Gegen­liebe sehr bewusst. Durch dieses sehr tiefe Liebesver­hält­nis kann sich auch die Frau sehr entspan­nen und sich trauen, ihre Fan­tasien zu äußern, auszuschmück­en und auszuleben.

Die Aufgabe eines jeden Cuckolds: Creampie säubern
Die Auf­gabe eines jeden Cuck­olds: Creampie säubern

Den Cuck­old erregt die hem­mungslosen Reak­tio­nen ihrer Frau, ihre Orgas­men, ihr Stöh­nen und ganz beson­ders ihre Fremdbe­samung von Pussy, Brüsten, Bauch, Gesicht, Schamhügel, Hals, Achsel­höhlen und Oberschenkel.

Er liebt das Zuschauen und ist meis­tens so über­wältigt, dass er gar nicht mit­fick­en möchte. Der Anblick eines mas­siv­en Creamp­ies, der aus ihrer Frau her­aus­läuft, lässt ihnen das Wass­er im Mund zusammenlaufen.

Obwohl ein Cuck­old eines Tages dauer­haft für die Reini­gung der Frau zuständig sind, ist es für ihn ein langer Weg um Eigensper­ma und Fremdsper­ma in großen Men­gen aufzulecken.

Doch keine  Angst: Eines Tages gehört das Recy­cleln von Fick­saft zum nor­malen Sex dazu. Es bedarf Zus­pruch, san­fter Druck und Moti­va­tion durch die Frau. Ein fort­geschrit­ten­er Cuck­old leckt jegliche Liebessäfte aus und von sein­er Frau. Es ist dann keine Frei­willigkeit mehr, son­dern seine Pflicht und Selbstverständlichleit!

Bulls erregt die Mach­tausübung auf Cuck­old und seine Wife enorm. Ein sehr mas­siv­er, schau­mig gefick­te Creampie und ein squirt-getränk­tes Bet­t­lak­en schme­ichelt sein Ego nach ein­er sehr mas­siv­en Besamung. Eben­so, wenn sein knor­riger, geädert­er Pracht­pe­nis mit Muschisaft und Sper­ma reich­lich verziert ist. Er ver­langt und erwartet die Sauber­leck­ung seines gewalti­gen Schwanzes und der besamten Frau durch Cuc­ki und Hotwife.

Frauen erler­nen die Begeis­terung für Sper­ma völ­lig automa­tisch bei den wieder­holten, hefti­gen Ficks. Der Mind­fuck durch Grup­pen­sex-Fan­tasien, geile Pornos und ein­drucksvolle Erin­nerun­gen beschle­u­ni­gen diesen Lernprozess.

Hotwifes bauen zwar im Laufe der Zeit einem regel­recht­es Ver­lan­gen auf, dass ihrer Haut und Kör­peröff­nun­gen sehr reich­lich mit Fick­sahne verziert wer­den. Wichtig ist aber, dass die Frau keinem Druck aus­ge­set­zt wird und sie weiß, dass der Cuck­old für das Recyceln von Fick­sahne, Squirt und Muschisaft zuständig ist. Nicht sie! Eines Tages liebt sie nach dem Sex zärtliche Sper­maspiele und genießt über Stun­den hin­weg den geilen Duft ihrer besamten Creampie- Pussy.

Amateurbilder belegen es tausendfach: In vielen Schlafzimmern wird der Creampie geschluckt!
Ama­teur­bilder bele­gen es tausend­fach: In vie­len Schlafz­im­mern wird der Creampie geschluckt!

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag? 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 

Durch­schnit­tliche Bew­er­tung 5 / 5. Anzahl Bew­er­tun­gen: 3

Bish­er keine Bew­er­tun­gen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet. 

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war! 

Lasse uns diesen Beitrag verbessern! 

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern? 

2 KOMMENTARE

  1. Abso­lut genialer Beitrag! Kann dem nur beipflicht­en!!! Auch bei uns hat es sich aus geil­heit her­aus fast 3 Jahre lang so weit entwick­elt. Nach dem Fick­en ist es jedes Mal für mich Pflicht, ihre besamte Muschi schön ausleck­en. Mit­tler­weile ist mir sog­ar egal, ob es mein eigen­er Sper­ma ist oder beim Swin­gen mit anderen Paaren auch fremdes Sper­ma in ihrer Fotze ist. Meine Ehe­frau find­et es unbeschreib­lich geil mir beim sauber­leck­en zuzuschauen.

  2. hat­te es vor vie­len Jahren mal auf porn­hub gese­hen, dass ein Kerl seinen Sper­ma- creampie wieder sauber leck­te. Fand es extem geil. Hab es viele, viele Jahre später ein­fach mal pro­biert und für geil befun­den. seit­dem ich Anni­ka immer nach der Besamung immer sehr gründlich sauber lecke, hat sich ihre Ablehnung kom­plett ins Gegen­teil gewan­delt. wir genießen bei­de unsere Liebessäfte, küssen uns mit sper­ma und sauen damit geil rum. mein­er Mei­n­ung nach muss der Mann den errsten Schritt tun.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here