Lerne auf der Pornoseite “Men In Pain”, wie man(n) ein guter und gelehriger Cuckold wird!

Zum Cuck­old­ing- Lifestyle gehört es dazu, dass der Ehe­mann oder Lebenspart­ner gele­gentlich auch etwas Erziehung über sich erge­hen lassen muss. Heim­lich­es Mas­tur­bieren und uner­laubtes Ejakulieren wird eben­so hart bestraft, wie das Aus­brechen aus dem Peniskäfig.

Sehr viele Hotwifes genießen es, ihren geliebten Cuck­old zu foltern, ihm mehrfach seinen Orgas­mus zu ver­weigern, ihn zum Sper­ma schluck­en zu zwin­gen oder seinen Hin­tern mit Prosta­ta-Toys, Strap-Ons und Umschnalldil­dos zu bespielen.

Um stets auf neue Spielideen zu kom­men, sind geile Pornovideos nötig, die aber auch gerne zur sex­uellen Anre­gung angeschaut wer­den. Eine extrem beliebte Porno­seite ist neben Fem­DomEm­pire auch die BDSM-Seite MenInPain.com, die ich Dir in dieser Rezen­sion vorstellen möchte.

Auf Deutsch über­set­zt heißt die Sex­seite „Män­ner mit Schmerzen“. Im Mit­telpunkt ste­ht die weib­liche Dom­i­nanz, die auch Fem­dom genan­nt wird. Schöne und starke Frauen demon­stri­eren ihre Macht über Män­ner und lassen sie per­verse Dinge tun. 

Selb­stver­ständlich mussten wir diese Män­ner-BDSM- Sex­seite einem Test unterziehen. Wir haben Dir in unserem nach­fol­gen­den Review die Vorteile und Nachteile gegenübergestellt. Zudem erk­lären wir Dir, welche Inhalte im Mit­glieder­bere­ich ver­bor­gen sind. Kennst Du Men in Pain bere­its? Dann teile uns unter dem Test­bericht bitte Deine per­sön­lichen Erfahun­gen und Deine Mei­n­ung mit.

MenInPain.com besuchen

Der Vorschaubereich von MenInPain.com

Als ich für diesen Review die Porno­seite MenInPain.com das erste Mal besuchte, war ich von der großen Vielfalt des Ange­bots über­rascht und doch irgend­wie verwirrt. 

Im Vorschaubere­ich kannst Du Dir Thumb­nails der Videos anse­hen. Wenn Du mit der Maus darüber fährst, erhältst Du eine kurze Diashow, wo Du erfährst, um was es in dem Video geht. 

Du kannst die Szenen sog­ar öff­nen und Dir die Videode­tail­seite anschauen und Vorschau­videos starten. Pro Tag darf­st Du Dir fünf Trail­er anse­hen, um zu sehen, was Dich erwartet. Die Szenen zeigen, wie Män­ner von Frauen in allen denkbaren Arten und Weisen gefoltert, gedemütigt und sehr kon­trol­liert zum Orgas­mus und Sper­ma abspritzen gebracht werden. 

Wie bei BDSM nicht anders zu erwarten, spielt Bondage eine große Rolle. Die meis­ten Män­ner wer­den gefes­selt und manche müssen sog­ar eine Maske tra­gen. Weit­er­hin gibt es jede Menge Spank­ing und Aus­peitschen zu sehen, aber auch Anal­sex mit Umschnalldil­dos, Face­sit­ting und andere Praktiken. 

Für die Suche nach guten Videos ste­ht dir ein Fil­ter zur Ver­fü­gung, mit dem du bes­timmte Kat­e­gorien auswählen kannst.

Zur Web­site gehört auch ein Shop mit BDSM Spielzeug, ein Link zu Cam­girls und ein­er zu VR Sex (Vir­tu­al Real­i­ty Sex).

Zahlen & Fakten zur FemDom-Sexseite Man in Pain

Wie in jedem Test­bericht erwähne ich an dieser Stelle ein paar Basis­dat­en über die Web­site. Das Pro­jekt MenInPain.com ist seit März 2003 online und gehört zum fes­ten Bestand der BDSM- und Fetis­chszene. Betreiber ist eine US-amerikanis­che Fir­ma namens Kink.com Co., der noch weit­ere 32 Web­seit­en gehören.

Die Mit­glied­schaft kostet monatlich 39,99 Euro. Wenn Du einen fet­ten Rabatt in Anspruch nehmen möcht­est, kannst Du für 176,99 Euro ein Jahresabo buchen, was 14,75 Euro pro Monat ausmacht.

Der Betreiber akzep­tiert mehrere Zahlungsweisen:

  • Kred­itkarte (Visa, Mas­ter­Card, Din­ers Club International)
  • SEPA Lastschrift (nur für Ein­wohn­er Deutsch­lands, Öster­re­ichs und der Schweiz)

Mit der Mit­glied­schaft hast du kosten­losen Zugang auf mehr als 100 andere Web­seit­en im Kink.com Net­zw­erk. Dazu gehören unter anderem:

und viele andere mehr.

Testbericht: Pornoseiten Review von ManInPain.com

Seitenaufbau, Content und Besonderheiten

Der Web­seit­en-Test MenInPain.com ver­lief sehr pos­i­tiv. Du kannst Dich auch mit nur gerin­gen Englis­chken­nt­nis­sen prob­lem­los im Mit­glieder­bere­ich hin und her navigieren.

Du kannst Dir in dem “Men In Pain”-Kanal fast 400 Videos anse­hen, die meis­ten davon in pro­fes­sioneller, kristal­lk­lar­er HD Auflö­sung. Sie laufen in einem einge­bet­teten HTM­L5-Play­er als Stream. Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Pornos in ver­schiede­nen Down­load-Optio­nen und in mehreren For­mat­en, ein­schließlich MP4s für iPhones, Android Smart­phones und Tablet zu downloaden.

Die Auswahl der Kat­e­gorien ist ein­fach unglaublich. Das The­ma Cuck­old­ing gehört erfreulicher­weise auch dazu. Einige Cuck­olds müssen beim Sex ihrer Ehe­frau zuse­hen und die fremdbe­samte Möse wieder sauber lecken. 

Die meis­ten BDSM- und Fem­Dom- Pornos sind aus­ge­sprochen geil. Hier kön­nen Hotwifes wirk­lich etwas ler­nen. Es wer­den Män­ner gefes­selt, mit Schlag­w­erkzeu­gen geschla­gen, mit aller­lei Folterin­stru­menten zum Orgas­mus gequält. 

Viele Sklaven sind mit Seilen oder Ket­ten gefes­selt, während eine Dom­i­na mit ihnen spielt. Oft müssen sie tapfer mit Gewicht­en und Klam­mern ihre Nip­pelfolter ertra­gen oder es wird mit Dil­dos, Analplugs und Strapons Anal­sex erzwungenen.

Extrem dominante und hübsche Frauen demütigen Männer

Die Män­ner sind zwis­chen zwanzig und vierzig, manche sind schlank und fit, andere sportlich bis muskulös und ich habe auch ein paar dickere Män­ner gesehen.

Nach meinem Geschmack geht es mir manch­mal etwas zu aggres­siv und rau zu. Ins­beson­dere bei heftiger Schwanz­folter und Hoden­folter (CBT — Cock Ball Tor­ture), Harn­röhren­spiele, Face­sit­ting, Anal­fist­ing und Ohrfeigen war ich an mein­er Gren­ze und habe die Videos geschlossen. Da die Män­ner aber trotz ihrer harten Behand­lung erigierte Schwänze haben und dabei sog­ar abspritzen kön­nen, scheint ihnen die Zufü­gung der Schmerz aber zu gefallen.

In vie­len Pornos wird neben­bei auch ein Fetisch für Lack, Led­er und Latex aus­gelebt. Eine attrak­tive Dom­i­na in Led­er­cor­sage, Net­zstrümpfen und High Heels peitscht ihren Sexsklaven aus und lässt sich von ihm befriedi­gen. Kurz gesagt geht es bei Men In Pain um BDSM, allerd­ings um eine Vari­ante, bei der Frauen die dominierende Rolle spielen.

Zu jedem Video gehört ein Set mit unge­fähr 150 Fotos. Videos und Fotos kön­nen sowohl in einem Online­play­er betra­chtet oder auch herun­terge­laden wer­den. Es gibt keine Limits.

Vorteile der Sexseite

In meinem Review möchte ich zunächst die pos­i­tiv­en Dinge erwäh­nen. Am besten gefällt mir die Viel­seit­igkeit des Angebots. 

Bild­hüb­sche Frauen üben in den Videos die Kon­trolle über Män­ner aus. Sie genießen es, die Sklaven zu peini­gen und schlussendlich gekon­nt zu entsamen.

Auf der Web­site geht es nicht nur um Fem­dom, son­dern man find­et etwas für fast jeden Geschmack, inklu­sive Seit­en für Frauen-Dom­i­na­tion, SM-Les­ben­sex und BDSM-Gangbang. 

Nachteile der Pornoseite

Zumin­d­est auf Men In Pain selb­st scheint es keine Aktu­al­isierun­gen zu geben. Die “neusten” Videos auf der Web­site stam­men vom August 2013, sind also fast 10 Jahre alt. 

Das wird jedoch teil­weise durch die Bonus­seit­en kom­pen­siert. Neg­a­tiv muss ich in meinem Test­bericht auch ver­merken, dass es kein Probe­abo gibt, um sich in Ruhe umse­hen zu kön­nen, bevor man ein Abo abschließt.

Review- Fazit: Ist Men In Pain empfehlenswert?

In meinem Porno­seit­em-Test­bericht kann ich die Web­site MenInPain.com als bed­ingt empfehlenswert ein­stufen. Es lohnt sich für devote Män­ner und dom­i­nante Frauen defin­i­tiv, sich bei Men In Pain anzumelden. 

Men in Pain bietet Mit­gliedern eine große Auswahl an sehr hochw­er­ti­gen BDSM Dom­i­na-Pornos in HD-Video und hochau­flösenden Fotos.

Die BDSM-Pornos sind teil­weise sehr anre­gend. Bei den Porn­odarstel­lerin­nen han­delt es sich um wun­der­schöne Her­rin­nen, die sehr erfahren sind, den Män­nern Schmerzen zuzufü­gen. Dabei kom­men neben gebräuch­lichen BDSM-Werkzeu­gen auch wirkungsvolle Sexspielzeuge und skur­rile Gerätschaften zum Ein­satz. Die Strap-On-Szenen gehören mein­er Mei­n­ung nach zu den besten, die es gibt.

Lei­der wurde die Kat­e­gorie Men in Pain jedoch seit beina­he 10 Jahren nicht mehr aktu­al­isiert, was in diesem Review trotz der 400 Filme zu mas­siv­en Punk­tabzü­gen führt. 

Die Nav­i­ga­tion ist ein­fach und die Mit­glied­schaft ermöglicht Ihnen auch den Zugriff auf das Kink.com-Netzwerk. Die Site wird nicht mehr aktu­al­isiert, aber mit einem so großen ver­füg­baren Archiv plus den Bonus-Sites ist das kein Grund, sie von Ihrer Liste zu stre­ichen. Eine Seite, die für Surfer, die sich für die Nis­che und den Lebensstil inter­essieren, einen Besuch wert ist.

MenInPain.com besuchen

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag? 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 

Durch­schnit­tliche Bew­er­tung / 5. Anzahl Bew­er­tun­gen:

Bish­er keine Bew­er­tun­gen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet. 

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war! 

Lasse uns diesen Beitrag verbessern! 

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern? 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments