Sollten Männer ihren Creampie häufiger sauber lecken?

Von einem »Creampie Cleanup« spricht man in der englischen Sprache, wenn ein Mann oder eine Frau eine mit Sperma besamte Muschi ableckt. Meistens ist mit dem „Sauberlecken“ aber auch gemeint, dass die Person die Spermapussy zudem auch gründlich ausgeleckt.

Die Wortableitung „Creampie“ kommt von einem mit Sahne oder Vanillecreme gefüllten Gebäckstück (Krapfen) aus Hefeteig, aus dem die Füllung herausläuft. Und natürlich steht für „cleanup“ oder „clean up“ das Säubern oder „sauber machen“.

In diesem Beitrag erklären wir Euch, wer Creampies leckt und warum diese Personen es tun. Wir gehen ferner darauf ein, wie man eine Spermamuschi gründlich sauber leckt und wie man es erlernen kann.

Wer leckt Sperma- Creampies sauber?

Hauptsächlich wird das Reinigen von Sperma- Creampies bei Swingerparties durch Frauen praktiziert. Durch ihre enorm angestaute Lust, wird Sperma bei Sexparties regelrecht gierig aufgefangen, aufgeleckt und beim Küssen geteilt (Snowballing). Wenn Frauen „extrem in Rage sind“, lieben sie kräftig abspritzende Schwänze, mögen Geschmack und Duft von Sperma und veranstalten teilweise sogar bizarre Spermaspiele.

Eigenes Sperma aus Muschi lecken
Eigenes Sperma aus Muschi lecken

Leider lecken ca. 90% der Hetero-Männer die frisch besamte Spermapussy ihrer Frau nicht sauber. Trotz »großer Versprechungen« verschwindet nach ihrer Ejakulation die Lust auf das eigene Sperma schon nach wenigen Sekunden.

Wünscht eine Frau, dass ihr Mann sie nach dem Sex anständig sauberleckt, kann sie ihm jedoch durch Regelmäßigkeit und gewissem »Zwang« das eigene Sperma schlucken lehren.

Bei Cuckold-Beziehungen verlangt eines Tages jede Hotwife von ihrem Ehemann, Freund oder Lebensparter, sein eigenes Sperma aufzulecken und zu schlucken. Er hat keine andere Wahl, da es quasi eine seiner Grundaufgaben ist.

Das Training sollte er auch ernst nehmen! Denn, darf der Cuckold beim Sex mit dem Bull zuschauen, wird er oft gezwungen, Muschisaft, Squirt und Sperma von seine Frau zu lecken. Manchmal muss er sogar den Penis des Bulls sauberlecken. Das Säubern der Creampie- Ficksahne stellt quasi stets das i-Tüpfelchen für einen geilen Fick mit der Hotwife dar! Bei einem Gangbang muss der Cucki nach jeder Besamung das Fremdsperma sauberlecken – Zur Belohnung darf er dann als Letzter in seine Frau reinspritzen.

Wenn Cuckies die Muschi nicht gründlich genug ablecken und auslecken, erwartet sie übrigens meistens eine sehr schwere und unbequeme Strafe.

Creampie Cleanup – Wie leckt man eine Spermapussy sauber?

In unserer Anleitung Cuckold Tutorial: Eigenen Creampie aus Muschi essen lernen findest Du zwei erprobte Techniken, wie man einen Creampie Cleanup vornimmt. Im Grunde ist es unerheblich, ob es der eigene Creampie ist oder eine Fremdbesamung der Ehefrau durch einen oder mehrere Schwänze stattgefunden hat.

Das A und O ist in jedem Falle, ihm das „Ausbüchsen“ zu erschweren! Zudem muss zwingend das Reden, Rumjammern und „nach dem Sex Kuscheln wollen“ unterbunden werden.

1.) Facesitting: Auf das Gesicht des Mannes setzen

Cum feeding - Mann mit Sperma füttern
Cum feeding – Mann mit Sperma füttern

Um wirklich sicherzugehen, dass der Mann „es sich nicht anders überlegt“, sollte sich die Frau mit ihrer besamten Spermamuschi sofort auf das Gesicht es Mannes setzen. Sie kann seinen Kopf mit den Oberschenkeln fixieren und, sogar seinen Mund gewaltsam öffnen. Diese Praktik wird »Facesitting«.

Der zweite Vorteil dieser Stellung ist, dass der Creampie aus der Pussy zwangsläufig in Gesicht und Mund des Mannes läuft. Egal wie viel Sperma es ist, der Mann kann nicht ausweichen und nicht reden. Sehr geil ist der »Creampie waterfall« – Dies ist eine Bezeichnung, wenn Sperma in einem langen Faden aus der Muschi rinnt.

Die Frau kann das tolle Machtgefühl genießen und sich dabei gemütlich selbst zum Orgasmus fingern und wichsen. Das Sperma, dass nicht direkt in seinen Mund landet, wird auf seinem Gesicht durch Streicheln verteilt.

Tipp: Durch regelmäßiges Training gewöhnt sich ein Mann schnell an Duft, Konsistenz und Geschmack seines Spermas. In Domina-Kreisen hat sich diese Praktik mehrfach bewährt und wird auch »Cum feeding« genannt – Also den Mann mit Sperma füttern.

2.) Stellung 69: Frau oben

Cumeating: Position 69
Cumeating: Position 69

Eine weitere sehr wirkungsvolle Technik zum »Creampie Cleanup« ist die Stellung 69. Auch hier ist das Gesicht des Mannes zwischen den Schenkeln der Frau fixiert. Während er gründlich zu Werke geht, kann sie zur Belohnung derweil den Schwanz blasen und ggf. sauberlecken.

Der Liebessaft- Cocktail läuft durch die Schwerkraft zwangsläufig mit langen Fäden direkt in den Mund und über das Gesicht des Mannes.

Zwar erlaubt es diese Position dem Mann dem »Creampie waterfall« etwas auszuweichen, aber schon ein Aufrichten der Frau und starkes Zusammenpressen der Oberschenkel macht jeden Widerstand zwecklos.

Für die Frau ist dies ein unglaublich geiles Schauspiel mit Sucht-Charakter! Hat sich eine Frau das zwei, dreimal getraut, wird sie die Taschentücher aus dem Schlafzimmer verbannen und das »Cum cleanup« immer wieder einfordern! Es erregt sie zutiefst, wenn er seinen Ficksaft selbst schlucken muss.

Eigenes Sperma essen - Muschi saubermachen
Eigenes Sperma essen: Beim „Muschi saubermachen“ zusehen ist für Frauen extrem geil

Aftercare: Den Mann mit Sauberlecken und Spermaküssen belohnen

Hat ein Mann eine Spermapussy sehr gründlich saubergeleckt, leckt die Hotwife sein Gesicht später zur Belohnung sauber. Sie schiebt ihm das „daneben gekleckerte Sperma“ mit ihrer Zunge in seinen Mund oder spuckt es ihm in einem langen Spermafaden hinein.

Es folgt ein sehr inniger, unvergesslicher Spermakuss (Cumkiss) mit Snowballing. Diese Form des „Aftercare“ ist sozusagen eine Art „Nachsorge“, die das Liebesspiel sehr angenehm ausklingen lässt.

Verlangt die Hotwife, dass der Cuckold das gesamte Sperma schlucken muss, steht sie ihrem Partner hilfreich zur Seite. Sie motiviert, lobt und sorgt für ein emotional sehr inniges Gefühl.

Besonders nach dem Orgasmus haben Mann und Frau ein großes Bedürfnis nach Nähe. Zärtliches »Aftercare« trägt massiv zur engen emotionalen Verbindung des Cuckold-Paares bei. Der Bull oder die Bulls sind meistens „außen vor“  und verlassen das Spielfeld.

Fazit: Ein Creampie Cleanup – Training lohnt sich für SIE und IHN!

Das Auslecken der Spermapussy nach jedem Sex ist ein hervorragendes Training, um als Paar gemeinsam das Sperma schlucken zu lernen. Cucki und Cuckoldress können nach einigen Monaten absolut problemlos die Ficksahne des Bulls recyceln und sich eines Tages sogar an einen geilen Gangbang heranwagen.

Geile Spermafotze sauber lecken
Geilen Sperma Creampie sauber lecken

Die Sexualpraktik „Creampie Cleanup“ ist wohl das Intimste und zugleich Schmutzigste, was ein Paar tun kann. Sie sorgt für ein sehr enges „Wir-Gefühl“ eines jeden Cuckold-Paares und wird zweifelsohne eines Tages in die normale Sexroutine übergehen.

In Verbindung mit geilen Spermaküssen und zärtlichem Streicheln zeigt die Hotwife, dass sie das Spermaschlucken zwar von ihren Cuckold widerstandslos abverlangt, ihn aber nicht mit größeren Spermamengen allein lässt. Alles wird geteilt!

Das Machtgefühl, das vom Erzwingen des Sauberleckens ausgeht, sorgt bei wirklich jeder Frau für einen unbeschreiblichen Lustkick.

Weitere Quellen zum Thema „Creampie Cleanup“:

Es gibt einige tolle Videoclips von Reinigungen der Spermacreme im Internet, hier sind einige Links:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here