JEDE Hotwife muss für ihren Bull & ihre Lover trainieren!

Frauen, die sich für Black Bulls inter­essieren, haben sicher­lich in unzäh­li­gen Gangbang‑, Cuck­old- und BBC- Pornovideos gese­hen, welch unglaubliche Stim­u­la­tion ein großer Penis, in Kom­bi­na­tion mit einem sehr lang andauern­den und geilen, harten Fick ausüben kann.

Für den Fick mit einem großen Big Black Cock (BBC) sollte die Hotwife ihre Pussy trainieren 

Es wäre naiv zu glauben, dass jede Pussy so einen gewalti­gen Penis untrainiert lock­er “weg­steck­en” kann. Auch der Sex mit mehreren Män­nern, kann nach mehreren Orgas­men (z.B. bei einem Gang­bang) der­maßen kör­per­lich anstren­gend sein, dass die Frau entkräftet zusammensackt.

Wir empfehlen Euch, schon mehrere Wochen vor Eurem Date, sowohl für die Hotwife, als auch für ihren Cuck­old, einen gemein­samen Train­ings­plan zu entwer­fen, um Euch vorzubereiten.

Was ihr trainieren soll­tet und welche Dinge Ihr bei Euren Train­ings beacht­en soll­tet, haben wir in diesem Cuck­old-Blog — Artikel für euch zusammengefasst. 

Wenn Du Anre­gun­gen, eigene Ideen, Erfahrun­gen oder Anmerkun­gen hast, schreibe uns unter dem Beitrag bitte eine Nachricht.

Warum sollte jede Hotwife trainieren?

Wie bere­its erwäh­nt, ist der Sex mit einem poten­ten Mann, einem muskulösem BBC Bull oder gar mit mehreren frem­den Män­nern beim Grup­pen­sex zwar unendlich geil, aber auch höl­lisch kräftezerrend.

Indi­vidu­elles Sexspielzeug bietet her­vor­ra­gende Möglichkeit­en zum Hotwifetraining

Keine Frau sollte ein Date mit einem Alphab­ull oder mehreren Lovern auf die leichte Schul­ter nehmen. 

Denn, wer sich sich auf so geile Fick­er ein­lässt, muss so lange durch­hal­ten, bis ihre sex­uelle Gier sowie ihre ungezügelte Lust und ani­malis­che Lei­den­schaft kom­plett gestillt ist. 

Von jed­er Hotwife, bzw. Cuck­ol­dress wird eine gewisse Naturgeil­heit schlichtweg ein­fach voraus­ge­set­zt. Erfahrungs­gemäß haben sie keine Chance, den Sex vorzeit­ig abzubrechen, weil die Muschi über­reizt, die Frau nach mehreren Orgas­men entkräftet oder die Penisse zu dick sind.

Gle­ich­es gilt übri­gens auch für die Ejaku­la­tion der Fick­er. Unglaublich viele Bulls wollen ihren kräfti­gen Cumshot aus ihren Penis abspritzen sehen und zur Schau stellen! 

Neben ein­er ungezügel­ten Geil­heit auf einen möglichst gewalti­gen Creampie, wird von der Ehe­frau auch die genussvolle Sper­maauf­nahme bei ein­er Mund- und Gesichts­be­samung grund­sät­zlich vorausgesetzt. 

Was sollte eine Hotwife trainieren?

1. Ausdauer, Kondition, Gelenkigkeit

Das A und O beim hefti­gen Sex ist Aus­dauer! Eine Hotwife sollte vornehmen, für den geilen Sex mit Bull und Lover, zumin­d­est etwas Sport zu treiben.

Aus­dauer­sport hil­ft der Hotwife enorm, den harten Sex durchzuhal­ten. Ein guter Grund für Sport im Fitnesscenter. 😉

Es muss nicht gle­ich Hochleis­tungss­port sein — Es genügt sog­ar schon etwas Pilates, Gym­nas­tik oder regelmäßiges, leicht­es Fit­ness zu Hause. 

Opti­mal ist Car­dio-Train­ing, um fit zu wer­den. Zwei Mal pro Woche Joggen oder Walken sind ide­al, um Kon­di­tion aufzubauen.

Da der innere Schweine­hund wirk­lich gemein ist, wäre regelmäßiger Sport in einem Fit­ness-Cen­ter natür­lich der beste Weg. Geil­er Sex mit poten­ten Män­nern ist ein sehr guter Ans­porn für einen schlanken Kör­p­er und sportliche Ausdauer.

Nicht zu unter­schätzen sei die Tat­sache, dass das Beine spreizen über einen län­geren Zeitraum extrem anstren­gend ist. Auch diverse Sexstel­lun­gen bedür­fen vor­ab regelmäßiges Train­ing der Gelenkigkeit.

2. Muschi dehnen & Dildotraining

Eine weit­eres “Muss” ist für jede Hotwife das per­ma­nente Mus­chi­train­ing mit dick­en Dil­dos und Aufpumpdildos. 

Dil­do­train­ing ist für Hotwifes essenziell

Grund­sät­zlich ist beachtlich, welch dicke Gegen­stände in eine Vagi­na passen. Jedoch empfehlen wir Euch mit Nach­druck, die Pussy spielerisch aus­giebig zu dehnen und die Schei­den­musku­latur an große Durchmess­er zu gewöhnen.

Übt die Hotwife vor ihrem ersten Date mit einem BBC oder gut bestück­ten Bull nicht, so kön­nen die großen Schwänze eine Tor­tur werden!

Da das Dil­do­train­ing für die Frau recht anstren­gend ist, sollte der Cuc­ki seine Frau beim Dild­ofick unter­stützen. Ihr soll­tet Euch zudem einen qua­dratis­chen, glatt-polierten Mamor- oder Gran­it­sock­el (20 x 20 x 5 cm) kaufen, damit die Hotwife auf einem ange­saugten Dil­do entspan­nt reit­en kann. 

Neben klas­sis­chen Dil­dos, sind auch dick­es Obst und Gemüse wie Aubergine, Bir­nenkür­bis, Zuc­chi­ni, Maiskol­ben und Gurke sehr gut zum Muschi dehnen geeignet.

Auch dick­en Gegen­stän­den aus dem Haushalt wie Deoflaschen, Plas­tik­flaschen, 0,5l Colaflaschen, kleine Sek­t­flaschen sowie konisch zu laufende Bech­er und Vasen eignen sich toll zum Dehnen. 

Eine dicke Kerze ist zum Fotzen­dehnen ein genau­so geil­er Tipp, wie ein Zehn­er-Paket abgerun­dete Tafelkerzen. 

Manche Frauen führen sog­ar ein mehrtägiges, extremes Mus­chi­train­ing durch: Bei ein­er soge­nan­nten Shar­pieChal­lenge fight­en sie gegen andere Frauen, wer nach 30 Tagen die meis­ten Sharpie Filzs­tifte in die Pussy steck­en kann.

Sehr gut sind zum Pussy­dehnen auch Speku­la aus Met­all geeignet. Das soge­nan­nte Collins Speku­lum kann man seitlich auf­spreizen, was einen pos­i­tiv­en Dop­pel­ef­fekt hat: Der G‑Punkt kann beim Stretch­ing geil bespielt werden.

Wichtig: Beim Muschidehnen soll­tet ihr immer ein Tuch unter­legen, da die Pussy auf­grund der starken Stim­u­la­tion extrem feucht wird und vor Geil­heit sog­ar richtig aus­laufen und spritzen (squirten) kann.

3. Orgasmuskontrolle (Orgasmus ruinieren)

Eine gute Hotwife sollte in der Lage sein ihre kräftezehren­den Orgas­men einzuteilen. 

Zwar kann sie die Selb­st­diszi­plin auch alleine erler­nen, aber ein­fach­er geht es, wenn sie der Cuck­old mit einem Vibra­tor oder Mas­sagegerät unter­stützt. Er muss jegliche Stim­u­la­tion sofort ein­stellt, sobald sie STOPP ruft. 

Bei einem mehrstündi­gen Orgas­mus­train­inig, z.B. beim Pornos guck­en, sollte der weib­liche Orgas­mus min­destens drei Mal ruiniert wer­den, bis die Hotwife endlich ihren richti­gen Orgas­mus extrem laut­stark genießen darf.

Das Orgas­mus ruinieren wird auch Edg­ing genan­nt. Man stim­uliert die Pussy qua­si immer am Rande des Orgas­mus. Jed­er ruinierte Orgas­mus ist sehr qualvoll und unbeschreib­lich geil zugleich. 

Ziel Eures Train­ings sollte sein, dass die Hotwife frei­willig ihre Orgas­men ruinieren kann und das krasse Gefühl genießt. Die Frau wird schnell erler­nen, dass es sich dur­chaus lohnt, auf Orgas­men zu verzicht­en, da sich die Geil­heit weit­er steigert und das Schlap­pheits­ge­fühl nach jedem Orgas­mus ausbleibt.

Täglich­es Hotwife Train­ing: Sex­toys eignen sich per­fekt um die Fan­tasien anzure­gen und Orgas­men zu trainieren. 

4. Multipler Orgasmus (Mehrfacher Orgasmus)

Durch die harten Ficks kommt es zwangsläu­fig zu mul­ti­plen Orgasmen. 

Mul­ti­pler Orgas­mus mit Mag­ic Wand Massagegerät

Die Mehrfa­chor­gas­men sollte jede Hotwife mit Sexspielzeu­gen simulieren und üben, um beim Fick mit einem Bull nicht kom­plett über­fordert zu sein. Denn der Bull lässt sich im Gegen­satz zum Vibra­tor nicht auss­chal­ten und zur Seite legen. 😉 

Die Frau sollte also auch trainieren — nach dem Orgas­mus den Punkt über­winden, dass es sich alles viel zu inten­siv und “über­reizt” anfühlt. Anschließend bah­nt sich ein erneuter, gigan­tis­ch­er Höhep­unkt an!

Sehr gut geeignet sind hierzu Fick­maschi­nen, Mas­sagegeräte und starke Vibra­toren. Inter­na­tion­al sehr bekan­nt und beliebt ist der Mag­ic Wand Mas­sager.

Mit geübter Erfahrung kann sie die Stim­u­la­tion mit anderen Stim­u­la­tion­stech­niken (z.B. Dil­dos) fort­set­zen, sodass ein unglaublich heftiger Dop­pelor­gas­mus oder Dreifa­chor­gas­mus möglich ist.

5. Squirten

Beim Fick­en mit einem großen Penis füllt sich das Gewebe im Bere­ich des G‑Punktes mit ein­er durch­sichti­gen Flüs­sigkeit. Der Druck wird irgend­wann so groß, dass die Frau ejakulieren muss. Die weib­liche Ejaku­la­tion wird auch Squirt­ing genan­nt. Eingedeutscht nen­nt man es Squirten.

Da sich der Flüs­sigkeitsab­gang wie ein gigan­tis­ches Pipi-Gefühl anfühlt, ver­suchen viele 0815- Vanil­la­sex-Frauen das Squirten zu vermeiden. 

Squirt­ing ist beim Sex mit einem großen Penis keine Seltenheit.

Hotwifes wis­sen jedoch, dass sich Squirt­ing extrem geil anfühlt und wichtig ist! Denn das sich beim Sex mit einem BBC-Bullen enorm anstauende Druck­ge­fühl in der Vagi­na kann auf diesem Wege lustvoll und kräftig ent­laden werden.

Beim Squirten kann es sich um ein kleines Rinnsal, einen Schwall oder gar um einen enor­men Spritzer han­deln, der inter­vall­weise in einem gigan­tis­chen Orgas­mus 2m weit durch den Raum spritzen kann.

Wenn eine Frau ver­standen hat, wie sich Squirt­ing anfühlt, sollte sie ver­suchen, es zu regelmäßig zu üben. Jede Hotwife muss vor dem BBC-Sex in der Lage sein, die durch­sichtige Ejak­lu­a­tions-Flüs­sigkeit gezielt abspritzen oder aus­laufen zu lassen. 

Zum “Squirten üben” eignen sich dicke Dil­dos, Zeige- & Mit­telfin­ger, ein guter G‑Punkt- Vibra­tor, ein G‑Punkt- Stim­u­la­tor, ein Druck­wellen- Kli­toris­sauger, ein Mas­sagegerät oder ein Analdil­do. Die Bewe­gun­gen müssen gigan­tisch schnell, fast rüt­tel­nd, aus­ge­führt werden.

Beim mehrfachen Abspritzen der Pussy kann eine Frau dur­chaus 150 — 300 ml Flüs­sigkeit ver­lieren. Der Cuck­old ist dafür ver­ant­wortlich, seine Hotwife stets mit einem Getränk zu ver­sor­gen, den Squirt in ein­er Schale aufz­u­fan­gen, Squirt zu schluck­en und die vollge­spritzte, geile Spritz­fotze nach jed­er Ejaku­la­tion gründlich wieder sauberzulecken.

5. Gesichtsbesamung und Körperbesamung üben

Die meis­ten Nor­malofrauen ver­ab­scheuen Sper­ma in Mund und Gesicht. Das frus­tri­ert die aller­meis­ten Män­ner auf der ganzen Welt. Cuck­old­paare hinge­gen haben akzep­tiert, dass Bulls und Lover in jedem Fall ein­fordern, dass das Paar das Sper­ma gründlich aufleckt und gemein­sam gierig schluckt.

Von daher haben Papier­taschen­tüch­er, Kleenex-Box­en im Cuck­old- Schlafz­im­mer nichts mehr verloren.

Gelun­gene Gesichts­be­samung: Cuck­old-Paare soll­ten Cumshot-Facials vor der Fremdbe­samung ein paar Mal üben.

Es ist es schlichtweg unab­d­ing­bar, dass Cuck­ol­dress und Cuck­old vor­ab gemein­sam den Kon­takt mit Liebesflüs­sigkeit­en, wie Sper­ma, Squirt, Muschisaft, Pre­cum, Creampie und Sehn­sucht­stropfen ler­nen und immer wieder trainieren.

Da dem Cuck­old eigen­mächtiges Abspritzen ver­boten ist, kann er den Kör­p­er seine Hotwife mit seinen reich­lich “anges­parten” Spermaladun­gen kräftig anspritzen und kommt so nach ein­er Woche Enthalt­samkeit auf ähn­lich hohe Sper­ma­men­gen wie ein poten­ter Bull. 

Hat die Frau akzep­tiert, dass sie von ihren Bulls und Lovern nicht nur in der Pussy besamt, son­dern ange­spritzt wird, so wird sie nach etwas Übung ihre Kör­p­er- und Gesichts­be­samungen extrem lustvoll.

Tipp: Bei ein­er Gesichts­be­samung sollte ihr immer darauf acht­en, dass der Oberkör­p­er der Frau erhöht liegt oder bess­er noch, dass die Frau auf dem Boden kni­et. Die Besamung sollte auf die Stirn erfol­gen. Augen, Rachen und Nasen­löch­er sind dür­fen nicht direkt ange­spritzt wer­den! Man kann mit Ananas den Sper­mageschmack verbessern.

Ein Cuck­old­paar hat einen Fremd­fick, inklu­sive Muschi- Fremdbe­samung mit einem Dil­do nachge­spielt. Der Cuck hat die Muschi mit seinem Sper­ma angespritzt.

6. Spermaspiele gemeinsam genießen

Ein wahrer Cuck­old kommt um´s Sper­maschluck­en nicht drum herum. Es ist eine Selb­stver­ständlichkeit, dass er für das Sauber­leck­en der mit Sper­ma besamten Pussy und des vollge­spitzten Kör­pers ohne Aus­nahme zuständig ist.

Hat der Cuc­ki selb­st, der Bull oder mehrere Lover die Brüste, das Gesicht, die Vagi­na mit Fick­sahne voll­gepumpt oder aber die Scham­lip­pen, Brüste oder den Bauch sein­er Ehe­frau ange­spritzt, so ist es seine Grundpflicht, dies ohne Auf­forderung und ohne jeglich­es The­ater gründlich auf- und sauberzulecken.

Statt den Cuck die Fick­sahne oder den Muschisaft-Sper­ma-Creampie alleine schluck­en zu lassen, sollte sich das Pärchen jedoch angewöh­nen, den Liebessaft mit inni­gen Sper­maküssen zu teilen und per Snow­balling ver­saut herum zu spielen.

Sollte dem Paar die Sper­ma­menge, z.B. bei einem Gang­bang doch wider erwarten etwas zu gewaltig wer­den, geben wir Dir den Tipp, dass Ihr Euch bei Ama­zon oder Ebay eine schwarze Sper­maschale, einen schwarzen Plas­tik-Eis­löf­fel (Plas­tik- Lat­te Mac­chi­a­to Löf­fel) oder einen kleinen Pokal aus Plas­tik kauft, um die Fick­sahne für spätere Sper­masauereien (nach der Sex­par­ty oder zum Sper­ma ein­frieren) aufz­u­fan­gen.

7. Brustwarzen abhärten

Die Nip­pel sind nicht nur für den Cuck­old zwei Objek­te der Begierde. Auch die Bulls und Lover spie­len gerne daran herum. Der Unter­schied: Der Cuc­ki geht meis­tens liebevoll, behut­sam und zärtlich vor — Die Bulls pack­en erbar­mungs­los zu und ziehen, drehen und kneten die Nip­pel sehr massiv!

Im Eigen­in­ter­esse der Frau sollte jede Hotwife lange vor dem Date begin­nen, ihre Brust­warzen mit Nip­pel­sauger, Brust­warzen­klam­mern, Nip­pelk­lem­men, Kerzenwachs, Nip­pel­gewichte, Schnüren, Lin­eal, Pad­del und durch kräftiges Bespie­len mit den eignen Fin­gern und den Cuc­ki-Hän­den zu trainieren. 

Das Nip­pel­train­ing sollte min­destens eine Stunde dauern. Dies kann die Ehe­frau, Fre­undin, bzw. Lebenspart­ner­in des Cuck­olds bei ihrer Selb­st­be­friedi­gung oder entspan­nt beim Fernse­hen oder bei Haushalt­sar­beit­en machen. Sehr gut eignet sich hier­bei auch ein Seil für eine geile Brustbondage.

Großer Dil­do, Nip­pel­sauger und Fes­seln — Hotwife und Cuck­old schauen Pornos und trainieren dabei. 

8. Kitzler und Schamlippen abhärten

Gle­ich­es gilt für die Scham­lip­pen und Kli­toris. Bulls gehen meis­tens sehr grob vor. Sie fin­gern die Pussy hart, reiben die Kli­toris in brachialem Tem­po und nicht sel­ten wird die Pussy mit ein­er Hand, einem Flog­ger, ein­er Gerte, ein­er Peitsche oder einem Gür­tel ausgepeitscht.

Einen Muschis­preiz­er kann man aus einem Webrah­men und Klam­mern sel­ber bauen. 

Um böse Über­raschun­gen zu ver­mei­den, solle die Hotwife unan­genehmen Gefühlen zuvorkom­men und allein, bzw. mit ihrem Kuc­ki auch die Pussy “abhärten”.

Für geile Muschispiele sind Vibra­toren, Mas­sagegeräte, Wäscheklam­mern, Wachs, Scham­lip­pengewichte und Scham­lip­pen­spreiz­er sehr gut geeignet.

Ein Scham­lip­pen­spreiz­er ist schnell gebaut. Einen Webrah­men, 1 Meter 3mm Gum­misko­rdel, 8 Kordel­stop­per und 4 gum­mierte Klam­mern gibt es bei Ebay oder Amazon.

Sehr empfehlenswert ist auch eine Kli­torispumpe oder ein Scham­lip­pen­sauger. Die Durch­blu­tung wird enorm angeregt und die Pussy find­et es so geil, dass sie regel­recht aus­läuft vor Lust.

Leicht­es Scham­lip­pen- Spank­ing kann man mit einem Flog­ger, einem Lin­eal oder ein­er Gerte von Ama­zon selb­st ausspro­bieren und lieben lernen.

Mit ein­er Muschipumpe und einem Kli­toris­sauger kann man her­vor­ra­gend spie­len. Die Pussy wird dabei extrem feucht.

9. Mentales Training / Pornos gucken

Man mag etwas darüber schmun­zeln, aber auch das Pornos guck­en ist für eine Hotwife sehr wichtig. Erotik­filme, Sexvideos und Pornobilder regen auch die Fan­tasien der Frau an und tra­gen zur sex­uellen, abwech­slungsre­ichen Entwick­lung bei. 

Frau guckt Porno und masturbiert

Glück­licher­weise ist das Find­en von geilen Schmud­delfil­men und Sex­fo­tos “Inter­net sei Dank” kein Prob­lem mehr. 

Xham­ster ist die über­sichtlich­ste Plat­tform für geile Cuck­old­videos. Aber auch Youporn und Xvideos sind für Frauen gute Anlaufstellen. 

Übri­gens: Der Anteil der Frauen, die Pornos gerne guck­en wird immer größer. Umfra­gen zufolge schaut­en in den Achtzigern nur 8% der Frauen Sex­fime. In den Neun­zigern waren es immer­hin schon 23% und heutzu­tage guck­en 47% der Frauen gerne Pornos! 

Von daher sollte sich jede Hotwife die Zeit nehmen und allein, bzw. gemein­sam mit ihrem Cuck­old geile Pornos zu find­en. Gele­gentliche, gemein­same Pornoabende wirken sich nach­weis­lich pos­i­tiv auf das Liebes- und Sexleben von Paaren aus.

Pornos sind eine her­vor­ra­gende Möglichkeit zu ler­nen, wie BBC und andere Bulls fick­en und was bei einem Gang­bang mit mehreren Män­nern vor sich geht.

Wir empfehlen Hotwifes, beim Mas­tur­bieren auch Fotos von ihren Bulls anzuschauen. Ger­ade beim ein­set­zen­den Orgas­mus baut sich vor­ab schon eine sehr tiefe Verbindung zu den zukün­fti­gen Fick­ern auf.

Pornos guck­en ist mehr als nur reine Triebbe­friedi­gung. Sie geben Wife­shar­ing- und Cuck­old- Paaren neue Ideen und Impulse für tollen, abwech­slungsre­ichen Sex.

10. Handjobs trainieren

Hotwife trainiert mit ihrem Cuck­old einen Handjob 

Beson­ders beim Sex mit mehreren Män­nern benötigt die Frau eine sehr gute Kon­di­tion beim Penis wich­sen. Denn Penis wich­sen kann sehr, sehr anstren­gend wer­den, wenn der Arm lahm wird. 

Bei ein­er Her­renüber­schuss­par­ty oder einem Gang­bang kom­men “wie von Geis­ter­hand” ständig irgendwelche Penisse, die gewichst wer­den wollen, wenn alle Kör­peröff­nun­gen beset­zt sind.

Am besten kom­biniert Ihr mehrfach pro Woche ein Wich­strain­ing in Kom­bi­na­tion mit Orgas­mus­train­ing (Orgas­mus ruinieren) beim Cuckold. 

So schlagt ihr zwei Fliegen mit ein­er Klappe: Der Cuck­old lernt entwed­er Zwangsentsamung oder Orgas­muskon­trolle und die Hotwife kann trainieren, auch über län­gerem Zeitraum Penisse wichsen.

11. Analsex- Training

Da es beim Gang­bang immer wieder vorkommt, dass Män­ner den Arsch fick­en wollen, sollte jede Hotwife irgend­wann begin­nen auch den After zu trainieren. Spätestens bei ein­er Dop­pelpen­e­tra­tion (DP) ist die Frau froh, wenn sie bere­its zuvor mit Sexspielzeug geübt hat.

Zum Anal­sex- Train­ing eignen sich Analplugs, Analvi­bra­toren, auf­blas­bare Plugs und Auf­pump- Dil­dos. Klas­sis­che, glat­te Stab-Vibra­toren kön­nen zum Dehnen des Anal- Schließ­muskels ver­wen­det werden.

Anal­train­ing

Fazit: Regelmäßiges Hotwife- Training erleichtert harten Sex spürbar

Erfahre Wife­shar­ing- und Cuck­old­paare wis­sen wie wichtig ein vorheriges Train­ing ist, wenn der Ter­min für den “großen Tag” für den Fremd­fick und die Fremdbe­samung näher rückt.

Eine Hotwife braucht Kon­di­tion und Gelenkigkeit, eine belast­bare und gedehnte Pussy und abge­härtete Brust­warzen. Sie sollte auch in der Lage sein zu Squirten und sollte Sper­ma geil find­en. Wir rat­en Euch, auch hin und wieder den Anus zu bespie­len und Anal­sex zu üben.

Gemein­sames Üben und Exper­i­men­tieren ist für die bei­den Part­ner nicht nur extrem geil, son­dern fördert auch die Paarbindung. Ihr kön­nte Eure Gren­zen austesten und find­et spielerisch her­aus, welche Dinge und Liebestech­niken ihr geil findet.

Sobald Ihr gut einge­spielt seid, soll­tet Ihr Euch die Mühe machen uns einen fes­ten Train­ings­plan erstellen, in dem Eure Ziele, Sex­toys fes­tlegt, Dauer und Anzahl der Wieder­hol­un­gen festlegt. 

Eine Hotwife sollte allein und auch mit dem Cuc­ki gemein­sam ein bis zwei Mal pro Woche geile Pornos anschauen, um die Fan­tasie anzure­gen und selb­st auf abwech­slungsre­iche Ideen beim Sex zu kommen. 

Nach eini­gen Monat­en Hotwife- Train­ing, werdet Ihr sog­ar Fist­ing mögen. 😉

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag? 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 

Durch­schnit­tliche Bew­er­tung 4.4 / 5. Anzahl Bew­er­tun­gen: 12

Bish­er keine Bew­er­tun­gen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet. 

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war! 

Lasse uns diesen Beitrag verbessern! 

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern? 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here