BBC – Mythos oder Wahrheit?

Auf Pornoseiten stößt Du immer mal wieder auf Abkürzungen, mit denen Du im ersten Moment nicht viel anfangen kannst. Dazu gehört der Begriff BBC – Big Black Cock – großer schwarzer Schwanz. Der Ausdruck spielt darauf an, dass schwarze Männer besonders gut bestückt sein sollen.

Aber stimmt das wirklich? In diesem Ratgeber wollen wir uns mit der Frage beschäftigen, ob Frauen wirklich auf schwarze Männer und braune Schwänze stehen. Gerne kannst Du uns unter dem Beitrag Deine persönlichen Erfahrungen mitteilen.

Haben wirklich alle dunkelhäutigen Männer einen großen Penis?

Im Durchschnitt haben viele schwarze Männer tatsächlich einen längeren Penis. Spitzenreiter sind Männer aus dem Kongo und Ghana. Die sind mit einer durchschnittlichen Länge von fast 18 cm sehr gut bestückt. Überdurchschnittlich gut gebaut sind auch die Männer aus Ecuador, Kolumbien und Venezuela.

Penis Vergleich: Wer hat den größten Penis?
Penis Vergleich: Wer hat den größten Penis?

Der internationale Durchschnitt liegt dagegen bei etwas mehr als 13 cm im erigierten Zustand. Britische, australische und amerikanische Schwänze sind liegen im mittleren Bereich. Der deutsche Durchschnittspenis ist mit zirka 14 cm etwas länger. 

Asiatische Männer sind besonders klein gebaut.

Dabei handelt es sich jedoch um Durchschnittswerte. Nicht jeder Afrikaner hat einen Riesenpenis und nicht jeder Asiate ist klein gebaut.

Warum sind Frauen so verrückt auf BBC?

Der Reiz vieler Frauen auf BBC-Bulls ist auf 2 Faktoren zurückzuführen: Den Reiz der Exotik und seine Größe. Sex zwischen verschiedenen Rassen ist immer noch selten. Für viele Frauen stellt es einen Kick dar, Sex mit einem dunkelhäutigen Mann zu haben.

Natürlich gibt es auch schwarze Männer, die eher schmächtig und intellektuelle Typen sind – Aber viele Frauen suchen sich bewusst solche aus, die dem Klischee entsprechen: groß, viel Muskeln und natürlich ein großer Schwanz.

Das alles kombiniert mit einem Macho-Charakter macht schwarze Männer bei den Frauen zu begehrten Sexpartnern.

Am Reiz des BBC’s hat zum Teil auch die gesellschaftliche Entwicklung beigetragen. In Deutschland und den westlichen Industrieländern wird bereits den Jungen eingetrichtert, dass sie Mädchen und Frauen immer höflich und zuvorkommend behandeln sollen. Das Wort »Macho« gilt hierzulande nahezu als Schimpfwort.

Das Ergebnis zeigt sich dann beim Sex: Da sind viele Männer zu Waschlappen geworden, die der Frau immer zu Willen sein sollen. Studien haben jedoch ergeben, dass sich viele Frauen insgeheim wünschen, gelegentlich auch mal hart angefasst und dominiert zu werden.

Viele freundliche und familiär eingestellte Männer sind Cuckolds. Sie können ihre Ehefrau, Lebenspartnerin oder Freundin sexuell nicht komplett befriedigen und gönnen ihr harten Sex mit gut bestückten Männern. Eine Hotwife nimmt dieses Angebot dankend an und lässt sich an einigen Wochenenden leidenschaftlich und schmutzig als Ehehure „benutzen“, kräftig von einem Orgasmus zum nächsten durchficken und schlussendlich reichlich mit Fremdsperma besamen.

BBC Schwänze sind nicht selten doppelt so lang, wie der des Cuckolds
BBC Schwänze sind nicht selten doppelt so lang, wie der des Cuckolds

Was macht ein BBC anders, als der Lebenspartner?

Ein BBC-Mann gibt seiner Hotwife das, was sie sonst beim Sex mit dem Lebenspartner vermisst. Er ist ein hundertprozentiger Mann, mit viel Muskeln und einen großen Schwanz. Das setzt er ein, um an ihr seine Lust zu stillen.

Dominante Männer dürfen mit ihren Sexpartnerinnen nahezu alles machen
Dominante Männer dürfen mit ihren Sexpartnerinnen nahezu alles machen

Sex mit einem BBC ist so völlig anders, als Sex mit dem festen Partner. Der BBC fällt über sie her und fickt sie ohne Rücksicht auf Verluste. Da gibt es kein langes Vorspiel oder Austausch von Zärtlichkeiten.

Er kommt sofort zur Sache und fickt sie hart in allen Positionen. Häufig benutzt er dazu kein Kondom, weil das gegen seinen Macho-Charakter verstößt. Nur Weicheier ficken nach ihrer Meinung mit Kondom! Gespritzt wird nur direkt in die Pussy oder in Mund und Gesicht. Alles andere akzeptiert ein BBC einfach nicht.

Die Frauen genießen diese ungezügelte Lust und Vitalität. Dadurch zeigt ihr schwarzer Sexpartner ihnen, wie attraktiv er sie findet.

Zudem suchen sich die lüsternen Frauen gezielt schwarze Männer aus, die in sehr guter körperlicher Verfassung sind und sie die ganze Nacht hindurch ficken können.

Warum wollen dann Frauen meistens keine feste Beziehung mit einem BBC?

Die meisten Frauen wissen, dass die Beziehung nur auf Sex basiert. Das stellt keine ausreichende Basis für eine langfristige Beziehung dar. Die Charaktere der beiden sind zu verschieden. Dazu kommt häufig noch die Sprachbarriere.

Riesenpenis: BBC - Big black cock
Atemberaubender Riesenpenis: BBC – Big black cock

Dazu kommen gewaltige kulturelle Unterschiede. Schwarze Männer sind als Sexpartner begehrt. Sie werden von Frauen umschwärmt. Das macht es ihnen schwer bis unmöglich, treu zu sein.

Welche Frau möchte schon mit einem Mann zusammenleben, der ständig fremdgeht und sie vielleicht obendrein mit Geschlechtskrankheiten ansteckt und ständig mit Kumpels auf Partys geht?

Bei aller Leidenschaft und den wildesten Fantasien: Feste Beziehungen möchten die meisten Frauen weiterhin mit ihrem bisherigen Partner pflegen.

Fazit: BBC – begehrt für Abenteuer

Viele Frauen träumen davon, wenigstens einmal Sex mit einem BBC, einem Big Black Cock, zu haben. Schwarze Männer sind im Durchschnitt nicht nur größer gebaut als Deutsche, sie sind oft auch vitaler und entsprechen mit ihren Muskeln und dem dominanten Auftreten dem Klischee eines „echten Kerls“.

Cuckoldress kommt durch BBC brutal zum Orgasmus
Cuckoldress kommt durch BBC brutal zum Orgasmus

Sex ist mit schwarzen Männern tatsächlich sehr hart, sehr geil und unglaublich leidenschaftlich. Ein Bull ist erst zufrieden, wenn seine Hotwife nach mehreren Orgasmen kraftlos und bewegungslos da liegt.

Er liebt es, die Pussy mehrfach absquirten zu lassen und sie mit seiner riesigen Spermaladung zu füllen. Er erachtet es als Auszeichnung für die Frau, wenn sie und der Cuckold sein geiles Sperma auflecken. Das Lob nach dem Sex ist Balsam für sein Ego.

Frauen genießen dies, wegen der Abwechslung und weil sie ab und zu auch mal harten Sex brauchen. Für eine dauerhafte Beziehung ist der BBC dagegen ungeeignet, weil es sich im Grunde genommen um ein Lustobjekt für Frauen handelt. Das macht schwarze Männer für flüchtige Begegnungen ohne Verpflichtungen so begehrenswert.

Weiterführende Links:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here