Wie wir uns vom Kondom-Ficker-Pärchen zum Wifesharing Couple entwickelten

Hal­lo liebes Cuckold.info — Team,

wir lieben Euren Cuck­old-Blog und holen uns gerne Inspi­ra­tio­nen. Bleibt dran und schreibt weit­er so tolle Tipps, Rat­ge­ber etc. Mit unser­er fol­gen­den Wife­har­ing-Sto­ry möcht­en wir zu dem Pro­jekt beitra­gen. Wir schildern Euch in unserem Erfahrungs­bericht, wie wir uns vom Kon­dom­fick­er-Pärchen über Wife­shar­ing-Fan­tasien zum Cuck­old-Cou­ple entwick­elt haben … bis hin zu unserem ersten Gangbang. 🙂

Wir sind ein Pärchen aus dem Dort­munder Raum, ich bin schlank und 26 Jahre alt, meine mit­tler­weile Ehe­frau Anna ist etwas klein­er als ich, mit schö­nen weib­lichen Run­dun­gen und ist 31 Jahre alt.

Am Anfang gab es nur Sex mit Kondom … und schrittweise Sexspielzeug

Zu Beginn unser­er Beziehung war es auf­grund mein­er vorheri­gen Part­ner­in eine extreme Umstel­lung. Anna vertrug die Anti-Babyp­ille lei­der nicht und ich durfte sie nur mit Kon­dom fick­en. Ich liebte sie sehr, aber es fühlte sich für mich immer wie eine Art “Bar­riere” an. Es frus­tri­erte mich etwas, dass wir nur mit Kon­dom ver­hüten konnten.

Muschi Dehnung (Stretching): Großer Dildo in Pussy beim Vorspiel (Brutaldildos)
Muschi Dehnung (Stretch­ing): Großer Dil­do in Pussy beim Vor­spiel (Quelle: Bru­taldil­dos)

Jedoch war Anna von Beginn an sehr offen für Sexspielzeug. Ich wagte mich schrit­tweise, mit ihr ver­schiedene Vibra­toren auszupro­bieren. Und so liebkoste ich sie lei­den­schaftlich mit den Sex­toys, bevor ich sie dann mit dem Gum­mi durch­fick­en durfte.

Anna lernte, dass sie mit ihren Lieblingsvi­bra­toren immer einen Orgas­mus bekom­men kon­nte. Zu mein­er Freude entwick­elte sie inner­halb von eini­gen Monat­en ein gewiss­es Eigen­in­ter­esse an Sexspielzeugen.

Mein Penis war 13 cm Länge und 2,8 cm Durchmess­er und schon immer rel­a­tiv klein. Die Sex­toys waren für uns eine sehr gute Alter­na­tive, da ich durch das Kon­dom nur schw­er zum Orgas­mus kom­men kon­nte. Außer­dem hat­te ich immer wieder das Gefühl, dass ich sie mit meinem kleinen Penis nicht richtig beim Sex befriedi­gen zu kön­nen. Ich kon­nte mich dank der Toys sex­uell nun völ­lig entspan­nen und Anna wiederum war run­dum befriedigt. Eine tolle Win-win-Situation!

Unsere Toyspiel­ereien fan­den immer häu­figer abends vor dem TV statt und wur­den in den fol­gen­den Monat­en gewis­ser­maßen zu unser­er Lei­den­schaft. Mit viel Geduld und etwas Unnachgiebigkeit akzep­tierte Anna eines Tages auch endlich Dildos!

Anna entdeckte Dildos und Pussy-Dehnung als ihre Leidenschaft

Zwei effek­tive Auf­pumpdil­dos, die wir bei Fernse­haben­den zum stun­den­lan­gen Vagi­na dehnen ver­wen­de­ten, schafften den kom­plet­ten Durch­bruch. Anna genoss das Dehnungs­ge­fühl der Dil­dos und mein­er Fin­ger, in Kom­bi­na­tion mein­er Zunge. Sie bekam mehr und mehr Lust auf dicke Dil­dos. Unsere Vor­spiele dauerten inzwis­chen min­destens eine Stunde. Oft auch zwei bis drei.

Gaping Pussy: Geil geweitete, klaffende Fotze
Gap­ing Pussy: Geil geweit­ete, klaf­fende Fotze

Über­raschen­der­weise schaffte ich es, Anna bei unseren Dehnungsses­sions für Pornos zu begeis­tern. Ich streamte aus­gewählte Sex­filme von xHam­ster und YouPorn mit meinem Note­book über Chrome­cast auf den Fernse­her unseres Schlafzimmers.

Ich genoss Annas gedehnte, weit offen klaf­fende “Gap­ing Pussy”. Es machte mir unfass­bar Spaß, Anna mit den ver­schiede­nen Dil­dos ordentlich zu fick­en und sie zu beobacht­en, wie sehr sie auch Dil­dos mit großen Dimen­sio­nen genoss.

In Kom­bi­na­tion mit Sexspielzeu­gen an ihrer Kli­toris kam es immer öfter zum Squirt­ing, was uns bei­der wiederum extrem erregte. Zu diesem Zeit­punkt wusste ich aber noch nicht, wie das per­ma­nente Sauber­leck­en der klatschnassen Fotze und der Squirt­ing-Flüs­sigkeit mich bere­its trainierte, eines Tages mein eigenes Sper­ma schluck­en zu wollen.

Die Pornos erweit­erten Annas sex­uellen Hor­i­zont Monat für Monat extrem. Ins­beson­dere Gang­bang Pornos und BBC Pornos schienen sie beson­ders zu inter­essieren. Wir bei­de pen­etri­erten Annas Pussy beim Pornoguck­en mit geilen Sex­toys, pumpten Scham­lip­pen mit Muschisaugern auf und dehn­ten die Pussy mit Auf­pumpdil­dos mas­siv. Mit Genuss ließen wir die Pussy mehrfach pro Stunde zum Orgas­mus kommen. 

Durch das ständi­ge Bespie­len mit Riesendil­dos war Annas Pussy nach weit­eren Monat­en sehr gut gedehnt. 5 bis 6 cm BBC Dil­dos gin­gen inzwis­chen bei Anna müh­e­los rein. Nach und nach (also wirk­lich schle­ichend!) inter­essierten wir uns bei­de für Fist­ing. Mit Fist­ing-Öl liebte ich es, meine laut stöh­nende Anna vor­sichtig zu dehnen.

Wir entdeckten “Tease and Denial” und Penis- Edging

Ich genoss es nach unserem Vor­spiel, die weit offene saftige Fickspalte zu beobacht­en und mit meinem Schwanz nach tage­langer Wichsab­sti­nenz hineinzu­gleit­en. Ich spürte zwar meis­ten nur eine Schei­den­wand, aber es turnte mich nur irgend­wie an, dass Anna so “weit” gebaut war.

Precum läcuft beim Penis-Edging aus (Tease and denial)
Pre­cum läcuft beim Penis-Edg­ing aus (Tease and denial)

Allerd­ings hat­ten die Pussy-Stretch­ing-Spiele auch eine Schat­ten­seite. Das The­ma “Sex” frus­tri­erte mich ja eh schon immer per­ma­nent. Ich spürte mit Kon­domen zu wenig und Anna brauchte mehr “Dicke”. Ich bildete mir ein, dass ich Anna durch die vie­len dick­en Dil­dos, dem Fist­ing und ihren BBC-Fan­tasien eh nicht mehr befriedi­gen kann. Um sie auch beim Sex bess­er befriedi­gen zu kön­nen, schaute ich mich um, welche Alter­na­tiv­en es gibt.

So stieß ich auf das Tease und Denial und Penis Edg­ing. Ich gewöh­nte es mir an, min­destens 4 Tage, bevor ich meine Anna fick­te, täglich heim­lich meinen Schwanz für min­destens eine Stunde zu wich­sen. Allerd­ings ohne zum Orgas­mus zu kommen!

Durch dieses Vorge­hen gewann ich wieder sehr inten­sives Lus­tempfind­en und ich kon­nte es wieder richtig genießen, mit Anna zu fick­en. Ich trainierte nun alle 1–2 Tage eifrig und übte, mein eigenes Sper­ma und mein Pre­cum ohne Prob­leme zu schluck­en. Mein Endziel war jedoch, Anna für meine Enthalt­samkeits- und Peniseg­ing- Übun­gen zu begeistern.

Ich schaffte es, durch mein selb­staufer­legtes “Tease and Denial”-Training meinen Orgas­mus immer bess­er zu kon­trol­lierten. Beim Sex erlernte ich die Selb­st­diszi­plin, beim Fick­en schla­gar­tig aufzuhören, sobald mein Orgas­mus ein­set­zt. Mein vor “Wut” beben­der, wild zuck­ender, auf- und abfed­ern­der, fett geäderte Schwanz sorgte bei Anna mas­siv für Plus­punk­te. Ich kon­nte mit meinen Edg­ing-Unter­brechun­gen nun über eine vier­tel Stunde und länger durchhalten!

Mein aus­laufend­es und manch­mal mas­siv spritzende Vor-Ejaku­lat (Pre­cum) schmeck­te sehr süß. Spielerisch began­nen wir uns gele­gentlich, um meine geilen Män­ner­säfte zu balgen.

Ehefrau masturbiert beim BBC Porno gucken

Die lehrhafte Wirkung von Pornos

Was mich völ­lig über­raschte, war die Tat­sache, welche Wirkung unsere Pornoabende auf Anna ausübten! Denn das gemein­sam Pornos guck­en wurde für uns zur Normalität.

Amateurfrau mit Dildo in Pussy und Analplug im Arsch
Ama­teurfrau mit Dil­do in Pussy und Analplug im Arsch

Statt “Bauer sucht Frau” und anderem Trash-TV schaut­en wir auch inner­halb der Arbeitswoche im Wohn- und Schlafz­im­mer immer häu­figer ver­saute Sex­filme von xHam­ster, YouPorn, erotik.com, Night­Club oder AEBN. Anna selb­st stöberte nun in der Such­funk­tion. Neben BBC-Gang­bangs fand sie nun auch die Ama­teur Wife­shar­ing Pornos mit nor­malen Paaren immer interessanter.

Ihre Mei­n­ung gegenüber “blankem Fick­en” und Sper­ma änderte sich spür­bar. Während ich ihre Pussy mit Dil­dos bespielte, kam Anna ins­beson­dere bei Fremdbe­samungs-Pornos sehr heftig zum Orgasmus.

Meine geliebte Frau wurde auch immer ver­sauter und befahl mir, ab sofort die benutzten Toys sauberzuleck­en. Ich war über­rascht! Anfangs hat­te ich etwas mit Wider­stand, dann klappte es immer bess­er … und mit­tler­weile geilt es mich extrem an, die schmutzi­gen Sexspielzeuge, mit Annas Liebessäften benutzt, genüsslich sauberzulecken.

So langsam entwick­elte ich einen Fetisch für vorgedehnte Fotzen. 😀 Ich wollte nun nur noch langsam und genüsslich ihre extrem aus­geleierte Muschi fick­en. Sie kam natür­lich schon längst nicht mehr durch meinen Penis zum Orgas­mus, son­dern nur noch durch Sexspielzeuge.

Am lieb­sten ließ ich sie mit dem Sat­is­fy­er Mas­ter und ihren Anal-Plug mit Größe M zum Orgas­mus kom­men. Ihre Fotze war nach dem Vor­spiel immer unglaublich nass und flutschig. Es war ein her­rlich­er Anblick, zwis­chen ihren Scham­lip­pen bis zu ihrer Gebär­mut­ter zu schauen.

Frisch gedehnte, klaffend weite Gaping-Pussy mit Tiefblick
Frisch gedehnte, klaf­fend weite Gap­ing-Pussy mit Tiefblick

Anna wollte schwanger werden

Vorbereitung auf die Schwängerung

Wir entsch­ieden uns, dass Anna schwanger wer­den sollte. Doch diese Entschei­dung änderte sich unser Sex­u­alleben nochmals Schlag auf Schlag! Ich war sehr aufgeregt und erregt nach all der lan­gen Gum­mi-Fickzeit meine Anna endlich ohne Gum­mi blank fick­en zu dürfen.

Viel Precum dank Penis Edging
Viel Pre­cum dank Penis Edging

Wir haben über­legt, wie man am besten schwanger wird und ich zeigte Anna stolz die Tease und Denial Meth­ode, von der sie sehr ange­tan war.

Sie legte mir vor ihrem Eis­prung “eine Woche Wichsver­bot” auf und wollte mich beim Edg­ing unter­stützen. Wir macht­en einen Plan: Von den 7 Tagen Wichsver­bot musste ich zwei Tage pausieren, um meine Eier und Prosta­ta aufzu­laden. An den anderen 5 Tagen wich­ste sie mir min­destens eine Stunde lang genussvoll den Schwanz, ohne dass ich zum Orgas­mus kom­men durfte.

Diese Erfahrung war wirk­lich heftig! Die let­zten bei­den Tage waren die schwierig­sten, denn das Ver­lan­gen abspritzen zu wollen, war enorm ver­lock­end! Meine Eier waren dunkel­rot, ja schon fast blau. Meine Eichel war durch das Daueredg­ing so extrem prall, dass sie 2 cm aus der stark ges­pan­nten Vorhaut hervorschaute.

Bei jedem noch so sex­uellen Gedanken bekam ich eine Erek­tion und ein Sehn­sucht­stropfen kam aus meinem Schwanz. Mein Schwanz lief tagsüber vor Geil­heit aus, sodass mein Slip abends ganz feucht war und (zur Fre­unde von Anna) mit Sex­u­al­lock­stof­fen ein­genebelt war.

Besamung und Schwängerung von Annas geiler Fotze

Nun war es endlich so weit! Ich durfte meine Anna blank fick­en. Mein Schwanz erwartete ihre Pussy sehn­süchtig, mein Herz raste. 

Pussy Squirting durch G-Punkt-Stimulator
Pussy Squirt­ing durch G‑Punkt-Stim­u­la­tor

Wie gewohnt hat­ten wir ein geiles Vor­spiel, bei dem ich ihre Fotze mit unserem BBC-Dil­do schön vordehnte, ihr einen Anal-Plug ein­führte und sie mit dem dick­en Sat­is­fy­er Mas­ter pen­etri­erte. Im Wech­sel stim­ulierte ich den G‑Punkt mit einem gebo­ge­nen G‑Punkt-Vibra­tor, mit rüt­tel­nden und ras­an­ten, kurzen Intervallen.

Es dauerte keine drei Minuten, bis Anna begann, in drei kräftige Sal­ven zu squirten. Es war so geil, diese Squirt-Fontäne aus ihrer Pussy spritzen zu sehen. Ich fick­te sie nach dem Squirt Orgas­mus mit dem BBC-Dil­do genüsslich zu einem weit­eren Orgas­mus. Wir kon­nten es kaum erwarten, ihre geile Fotze zu schwängern.

Ich zog den dunkel­braunen Riesendil­do aus ihrer Fotze und viel Schei­densekret lief aus ihrer weit geöffneten Vagi­na über den Damm hin­unter und dann über den glänzen­den Anal Plug auf das Bet­t­lak­en. Dieser Anblick turnte mich so an, dass ich mich nicht mehr zurück­hal­ten konnte. 

Ich glitt mit meinem Schwanz genussvoll und langsam über ihren feucht­en Damm in die glitschige Fotze hinein. Es war so geil, dass ich langsam fick­en musste, um nicht sofort zum Orgas­mus zu kom­men. Sehr langsam glitt ich ihrer extrem offen klaf­fend­en Fotzen­höh­le hinein und hin­aus in. Zwar spürte ich nichts, außer die Unter­seite ihrer Vagi­na und doch fühlte es sich für mich extrem geil an.

Die gefühlvolle Schwängerung von Anna

Liebevoll schaute ich Anna in die Augen, sel­ten haben wir uns so ver­bun­den gefühlt. Ich bewegte mich langsamer und langsamer. Ich wollte jegliche Sekunde in ihrer patschnass-flutschi­gen und weit gedehn­ten Lustspalte genießen. 

Cuckold Creampie: Ejakulation in meine Ehefrau
Cuck­old Creampie: Ejaku­la­tion in meine Ehefrau

Doch dann kon­nte mein Schwanz auf­grund des Wichsver­botes nicht mehr! Ich merk­te, wie sich der heftige Samen­druck tief in Ihrer Vagi­na direkt vor der Gebär­mut­ter mit mehr als sechs kräfti­gen Schüben entleerte. Es war der geil­ste Sex, den wir bis­lang hatten.

Danach legte ich ihr ein Kissen unter dem Hin­tern, sodass die Wichse möglichst lange in ihrer Gebär­mut­ter bleibt und die Schw­erkraft nicht siegen kann. Wieder schnappte ich mir den gewalti­gen BBC Dil­do. Sehr, sehr langsam, tief und behut­sam fick­te ich mein geiles Sper­ma so tief wie möglich in die Fotze.

Mein aus­laufend­es Sper­ma leck­te ich sehr geschickt auf. Auch den Dil­do leck­te ich immer wieder sauber und spuck­te die Sper­masauerei wieder und wieder in die weit offen klaf­fende Lusthöh­le. Anna fand meine Aktion extrem geil! Sie wich­ste dabei ihre Kli­toris, leck­te sich immer wieder gierig den Creampie von den Fin­gern und kam ein let­ztes Mal traumhaft inten­siv zum Orgasmus.

Drei Monate sehr versauter Sex!

Besamte, mit Sperma bedeckte Gebärmutter
Besamte, mit Sper­ma bedeck­te Gebärmutter

Wir braucht­en 3 Zyklen von Anna, bis es geklappt hat. Ich merk­te, dass sie immer mehr Gefall­en am Sper­ma hat­te. Es waren die geil­sten, sex­uell erfül­lend­sten drei Monate mit Anna aller Zeit­en. Wir fick­ten fast täglich sehr ver­saut, schaut­en sehr viele Gang­bang- und BBC-Pornos und Anna war regel­recht vernar­rt in ihre vie­len Dil­dos und Sextoys!

Nach­dem es klar war, dass Anna schwanger ist, hat­te ich etwas Angst, vor der Zeit wieder mit Gum­mi zu fick­en. Doch nach län­geren inti­men Gesprächen beichteten wir uns bei­de, wie geil diese Zeit ist und wie sehr sie inzwis­chen auf Sper­ma steht.

Anna meinte, dass die Wahrschein­lichkeit von einem Frem­den schwanger zu wer­den, während der Schwanger­schaft nahezu null sei. Diese Aus­sage brachte mich auf die Idee, endlich meinen Traum von einem Gang­bang mit Anna zu verwirklichen.

Konkrete Gangbang-Fantasien

In den fol­gen­den Monat­en rede­ten wir häu­fig über Gang­bangs und Fremdbe­samungen und geilen Ficks mit großen Schwänzen. Nach anfängliche Zögern waren wir uns einig: Wir wollen einen Gang­bang wagen, dies lag unter anderem bes­timmt an dem häu­fi­gen, gemein­samen Pornos guck­en.

Jedoch merk­te ich auch, dass Anna immer geil­er und sex­uelle aktiv­er wurde, je länger sie schwanger war. Auch ihre Muschi pro­duzierte viel mehr Muschisaft, was ich während des Fick­ens als pos­i­tiv vernahm.

Unsere Vorbereitung für den Gangbang

Glück­licher­weise kon­nten Anna und ich völ­lig offen über alle sex­uellen The­men reden. Wir haben aus­gemacht, dass im 4. Schwanger­schaftsmonat der beste Zeit­punkt für einen Gang­bang ist. Der Baby­bauch wird dann noch nicht allzu sehr aus­geprägt sein und das Bindegewebe von Annas Pussy begin­nt sich naturgemäß aber schon zu lockern.

Wir besprachen alle Para­me­ter für Annes Fremdbesamung:

  • Max­i­mal drei Fremdficker.
  • ein Abspritzver­bot von zwei Wochen für mich.
  • ein Orgas­musver­bot für Anna eine Woche davor.
  • Anna durfte die Fick­er selb­st aussuchen.
  • Ich erfahre vor­ab nicht, welche Fick­er kom­men würden.
  • Es darf kein Sper­ma ver­schwen­det werden: 
    • Das Bett wird mit Plas­tik­folie abgedeckt.
    • Sper­ma mit 3 medi­zinis­chen Plas­tik­spritzen aufgesaugt.
    • Nach dem Gang­bang soll Anna einen Folienslip anziehen.
  • im gewohn­ten Rhyth­mus geilen wir uns zusam­men mit Pornos aufgeilen und “edgen” uns gegenseitig.

Die erste Woche war für mich ganz nor­mal. Ich war es ja gewohnt, eine Woche nicht abzus­pritzen. Doch die zweite Woche war extrem. Anna befahl mir gele­gentlich einen Anal-Plug zu tra­gen, dieser stim­ulierte meine Prosta­ta extrem. Ich kon­nte mich zu der Zeit kaum noch konzen­tri­eren, meine Eier waren sehr prall. Meine Eichel son­derte durch die zahlre­iche Endging­in­ter­valle andauernd Sehn­sucht­stropfen ab.

Anna musst jedoch in dieser Woche auch während der Arbeit eine Latex-Unter­hose mit einge­baut­en Dil­do tra­gen, was sie gerne machte. Für Anna war dies kein Prob­lem, da der Dil­do Durchmess­er mit 4 cm für ihre Fotze gar kein Prob­lem mehr ist.

Abends schaut­en wir geile Grup­pen­sex-Pornos und mas­tur­bierten gemein­sam oder uns gegen­seit­ig. Ich musste an den let­zten Tagen auf­passen, dass ich nicht sofort abspritze, es war eine extreme Her­aus­forderung für mich.

Hotwife nach­dem sie den ganzen Tag auf Arbeit eine Dil­do Unter­hose getra­gen hat

Der Tag unseres Gangbangs

Es war nun endlich der ersehnte Sam­stag, ein warmer Spät­som­mertag. Wir bei­de waren extrem aufgeregt und wussten nicht, was uns bei dieser neuen Erfahrung erwarten würde. Wir entschlossen einen entspan­nten Nach­mit­tagss­pazier­gang zu machen, jedoch musste Anna die Dil­do-Unter­hose und ich einen Anal-Plug tragen.

Hotwife masturbiert mit XXL Dildo (Monsterdildo)
Hotwife mas­tur­biert mit XXL Dil­do (Mon­s­ter­dil­do)

Für mich war es eine extreme Her­aus­forderung. Bei jedem Schritt stim­ulierte der Plug meine Prosta­ta. Ich hat­te eine extreme Beule in der Jeans und fühlte, wie meine Unter­hose feucht wurde. Wir mussten einige Pausen ein­le­gen, da ich son­st kom­men würde. Bei Anna war es zum Ende des Spazier­gangs ähn­lich, jed­er Schritt stim­ulierte ihre feuchte und geile Fotze und sie musste mit ihrer not­geilen Pussy auf­passen, dass sie nicht kommt.

Als wir zu Hause anka­men, leck­ten wir uns gegen­seit­ig sauber, gin­gen duschen und zogen uns an. Ich durfte Anna, bis die Fick­er ein­trafen, nicht mehr sehen und sie ver­brachte die übri­gen einein­halb Stun­den im Schlafz­im­mer. Die Gedanken, ob sie ger­ade mas­tur­biert oder was sie macht, machte mich irre geil. Ich wich­ste vor­sichtig meinen abspritzbere­it­en Schwanz, bis es auf ein­mal klingelte.

Ein Bull und zwei Lover kamen zu Besuch!

Es stand ein großer, schlak­siger Mann vor mir und stellte sich mit dem Namen Adam vor. Er sagte etwas wortkarg und aufgeregt, dass er hier sei, um meine Frau zu fick­en. Ich ließ ihn ver­legen im Wohnz­im­mer platznehmen, brachte ihm ein Getränk, während es dann direkt zum Glück nochmals klingelte. 

Dies­mal standen zwei Män­ner vor der Tür. Ein sehr großer Schwarz­er mit dem Namen Anto­nio sowie ein kleiner­er Typ namens Josef. Sie waren offen­sichtlich befre­un­det und begrüßten mich her­zlich wie einen Kumpel.

Ich begleit­ete die drei Fick­er nun direkt in unser Schlafz­im­mer. Als ich die Tür ohne anzuk­lopfen öffnete, saß Anna in geilen schwarzen Dessous, die Beine weit von sich gestreckt, mit unserem Riesendil­do in der Fotze über­rascht auf einem Stuhl. Die Muschi war auf ein Max­i­mum gespreizt. Fotzen­saft lief die Scham­lip­pen hin­unter und hin­ter­ließ auf dem schwarzen XXL-Dil­do deut­lich sicht­bare Spuren. Es war ein her­rlich­er Anblick. Antoino pfiff begeis­tert und begrüßte meine Frau als Erster.

Bevor es los­ging, fiel mir ein, dass ich vergessen hat­te, dass ich eine 2x2 Meter Plas­tik­folie auf dem Bett span­nen wollte, mit dem Hin­tergedanken eventuelle Sper­maspritzer nicht in der Matratze zu verlieren. 

Das Vorspiel

Während ich die Folie fer­tig auslegte, schub­ste mich Anto­nio ungeduldig zur Seite und gab mir den vollge­saut­en Dil­do mit den Worten im Befehlston: “Hier!! Ableck­en!!!” Als ich intu­itiv gehorchte, lacht­en die Män­ner dreck­ig. Ohne großes Vorge­plänkel zog Josef meine Ehe­frau auf die Bet­tkante und leck­te genüsslich ihre klatschnasse Fickspalte. Sein Penis richtete sich dabei auf. Trotz sein­er Kör­per­größe war sein Schwanz erhe­blich größer als meiner.

Hotwife: Drei fremde Männer ficken meine Ehefrau
Glück­liche Hotwife: Drei fremde Män­ner fick­en meine Ehefrau

Adam und Anto­nio wich­sten ihre Schwänze groß, ließen sie von Anna blasen und klatscht­en ihre Penisse scherzhaft gegen Annas Wan­gen. Anna über­nahm die bei­den steif wer­den­den Schwänze. Sie wich­ste sie ener­gisch und blies sie, wie eine echte Nutte. Nei­disch schaute ich mir die gewalti­gen Kaliber aus der Ferne an.

Die Drei machte es offen­bar extrem an, gle­ich meine Frau fick­en zu dür­fen. Sie zogen die klaf­fende Pussy weit­er auseinan­der und lacht­en dreck­ig über Annas gewaltige Fotzen­höh­le. Anto­nio fin­gerte die nasse Muschi sehr grob und in gigan­tis­ch­er Geschwindigkeit. Anna stöh­nte heftig auf vor Lust und zuck­te immer wieder leicht. Wieder lacht­en die Ker­le und kom­men­tierten die Reak­tion mit ordinären Sprüchen. 

Ich zog mich auf einen Stuhl zurück und beobachtete das geile Treiben. Es machte mich unglaublich geil, meine Ehes­tute zu beobacht­en, wie sie von den drei Frem­den wie eine Nutte behan­delt wird. Mein Penis war stein­hart, ich wich­ste ihn vor­sichtig mit mein­er recht­en Hand.

Der Begrüßungsfick

Josef schob seinen Riesen­schwanz als Erster in Annas klatschnasse Pussy. Er begann langsam zu fick­en und nahm immer mehr Geschwindigkeit auf. Begeis­tert lobte er Annas geile Fotze. Mit geschlosse­nen Augen genoss Anna lächel­nd den geilen Fick. Dann zog er den Schwanz raus und bot die Pussy Adam an. Adam war noch immer sehr zurück­hal­tend. Als er meine Ehe­frau langsam fick­te, wurde er von während Anto­nio und Josef begeis­tert angespornt.

BBC fickt Ehefrau
BBC fickt Ehefrau

Anna kon­nte ihr Stöh­nen nun nicht mehr ver­beißen, was Adam ani­miert, etwas härter und schneller zu fick­en. Schlussendlich forderte ihn Anto­nio auf, Platz zu machen — da er nun auch endlich fick­en wollte… 

Da sich die Reizwäsche als unprak­tisch erwies, zogen die Män­ner Anna nun nackt aus. Anto­nios gewalti­gen BBC-Penis nahm Annas sehr geweit­ete Pussy prob­lem­los auf. Im Gegen­satz zu seinen Vorgängern fick­te er jedoch sofort sehr hart und in unfass­bar schnellen Sal­ven drau­f­los. Anna ver­zog etwas schmerzverz­er­rt, aber laut stöh­nend das Gesicht, da sie diese Penis­maße nicht gewohnt war.

Anna strahlte angegeilt und glück­lich zugle­ich. Sie griff immer wieder nach mein­er Hand und lächelte mich an. Es machte mich unglaublich stolz und fühlte sel­ten so eine Ver­bun­den­heit. Ich freute mich, dass der Start so gut geklappt hat­te. Offen­bar war Anna trotz ihrer Geil­heit wichtig, dass ich damit ein­ver­standen war.

Die drei Män­ner spiel­ten sich schnell ein und es ging immer rei­hum. Jed­er wollte den anderen Män­nern und Anna beweisen, was er auf dem Kas­ten hat. Es sah unbeschreib­lich, die frem­den Schwänze in der Pussy mein­er Ehe­frau rein- und raus­gleit­en zu sehen. Anna ver­lor langsam ihre Hem­mungen und stöh­nte vor Geil­heit immer wieder auf.

Gangbang mit meiner Frau
Gang­bang mit mein­er Frau

Genuss pur: Annas Doppelpenetration

Ich staunte nicht schlecht, wie sich die Pussy mein­er Ehes­tute optisch beim Fremd­fick verän­derte. Anto­nio Penis war am größten von allen. Annas Scham­lip­pen umschlossen seinen knor­ri­gen, gewalti­gen Schwanz wie unter Vaku­um. Sie hafteten förm­lich an seinem Schwanz und bewegten sie bei jedem Stoß geil hoch und runter. So etwas hat­te ich bis­lang nur in Pornos gese­hen. Anto­nio fick­te Anna hart und schnell, während Anna abwech­selt Josephs und Adams Penis lutschte.

Beim Gruppensex extrem geweitete Muschi (Loose Gaping Pussy)
Beim Grup­pen­sex extrem geweit­ete Muschi (Loose Gap­ing Pussy)

Auf ein­mal nahm Adam das Gleit­gel von unserem Nachtkästchen und schmierte damit seinen Penis ein. Ich war über­rascht und wun­derte mich, was er vorhat. Anto­nio wusste, was er vorhat und zog sein Gemächt grin­send aus mein­er Ehe­frau. Müh­e­los glitt Adams langer, dün­ner Schwanz in Annas Arschloch. Nach ein­er kurzen Gewöh­nungsphase fick­te er dann wie ein Berserk­er mit seinem lan­gen Schwanz los!

Nun schob Anto­nios seine gewaltige Peni­se­ichel, mit voller Tiefe und hefti­gen Stößen in die nun deut­lich engere Muschi. Anna stöh­nte heftig! Bei­den Män­ner fick­ten rhyth­misch und schnell hat sich Anna an die Dop­pelpen­e­tra­tion gewöh­nt. Ich war über­rascht, was sie das kann. Wir hat­ten bis­lang noch nie Anal­sex, doch es schien so, als würde sie es wirk­lich sehr genießen. Es sah toll aus, wie Anna kom­plett aus­ge­füllt und angestrengt sich um die drei Män­ner kümmerte.

Gruppensex im Doppeltakt

Doppelpenetration
Dop­pelpen­e­tra­tion der Hotwife

Nach­dem die bei­den sie ca. 5 Minuten in per­fek­ter Sym­biose fick­ten, wollte Adam in Annas Pussy ein­drin­gen. Anto­nio schob Anna seinen mit reich­lich Fotzen­saft benet­zten Schwanz in ihren Annas Mund und ließ ihn von ihr genüsslich sauber­leck­en und weit­er wichsen.

Adam fick­te die Muschi wie ein Press­luftham­mer knappe drei Minuten, bis sie einen unglaublichen Squirt-Orgas­mus hat­te. Der Saft spritzte einen hal­ben Meter nach oben und lan­dete auf ihrem zit­tern­den, nack­ten Kör­p­er sowie der Plastikfolie. 

Die Tropfen auf der Plas­tik­folie flossen langsam in Rich­tung ihrem Kör­p­er und bilde­ten eine Pfütze unter ihrem Hin­tern. Mit ein­er medi­zinis­chen Plas­tik­spritze saugte ich 40 ml Squirt­flüs­sigkeit auf. Die Män­ner kom­men­tierten die Idee mit der Spritze begeis­tert mit ver­saut­en Kommentaren.

Der BBC-Bull Anto­nio und die bei­den Lover Josef und Adam wech­sel­ten sich die näch­ste halbe Stunde kon­tinuier­lich ab, bis Annas Vagi­na kom­plett geschwollen, aufgear­beit­et und aus­geleiert war.

Endlich!!! Anna wird fremdbesamt!

Nun wollte Josef wieder ihre Pussy in Beschlag nehmen, mit dem Ziel in ihr zu kom­men! Er beugte sich über Anna und schob genüsslich seinen Penis in Annas weit klaf­fende, pitschnasse Fickss­palte hinein.

Fremdbesamte offene, klaffene Pussy mit Creampie
Fremdbe­samte offene, klaf­fene Pussy mit Creampie

Er stöh­nte laut und sagte häu­fig, wie schön feucht ihre Muschi ist. Er ram­melte sie wie ein Hase gute 3 Minuten, ehe er mit kräfti­gen Stößen tief in Annas Vagi­na spritzte. Ich star­rte wie geban­nt zu und freute mich wie ein kleines Kind, dass meine Ehe­frau nun endlich zum ersten Mal fremdbe­samt wurde. 

Josef zog schnaufend sehr vor­sichtig seinen Penis aus ihr her­aus, sodass das Sper­ma größ­ten­teils in Anna blieb. Man kon­nte in der sehr offe­nen Pussy einen See von Josefs Sper­ma sehen. Es sah unglaublich geil aus!!! Ich musste meinen Penis hart wichsen.

Nun wollte Anto­nio sie fremdbe­samen! Auf­grund der enor­men Größe seines Penis quoll zwis­chen seinem gewalti­gen BBC- Riesen­pe­nis und Annas Scham­lip­pen sehr viel Sper­ma her­aus. Es lief über ihren Damm und Po auf die Plas­tik­folie in die Squirt Pfütze.

Fremdbesamung Nummer 2 

Ich sam­melte den Liebescock­tail aus Sper­ma, Schei­densekret und Squirt mit ein­er 50ml Plas­tik­spritze auf, während Anto­nio weit­er Annas Fotze fickte. 

BBC Creampie: Big Black Cock fickt Ehefrau
BBC Creampie: Big Black Cock fickt fremdbe­samte Hotwife — Ehefrau

Der dunkel­häutige Bull stieß mit seinem Riesen­schwanz rhyth­misch gegen Annas Gebär­mut­ter, sodass sie bei den ersten Stößen leichte Schmerzen hat­te. Schnell änderte sich das aber, da Anto­nio ein sehr erfahren­er und aus­dauern­der Fick­er war.

Anna stöh­nte wie eine Hure, während der dunkel­braune Traum­schwanz wie ein Dampfham­mer in sie rein­fick­te. Alle Män­ner standen um meine Frau herum und wich­sten mit Ehrfurcht ihre Schwänze.

Anna kon­nte nicht anders und wich­ste sich par­al­lel die Kli­toris und kam zu einem atem­ber­auben­den Squirtin­gor­gas­mus! Das Fickschaus­piel dauerte über 5–8 Minuten. Dann ejakulierte Anto­nio tief in die weit aufgedehnte Ehe­fotze hinein, während er ani­malis­che Schreie und sehr ver­saute Kom­mentare von sich gab.

Heruntergelaufener Creampie: Sperma getränkte Gangbang Pussy mit Squirting
Herun­terge­laufen­er Creampie: Sper­ma getränk­te Gang­bang Pussy mit Squirting

Er ver­passte Anne tief eine riesige Ladung Fick­sahne in die Pussy, zog sein Gemächt mit­ten im Orgas­mus her­aus und ver­spritze noch 4 weit­ere Spritzer Sper­ma auf die Muschi. Der Anblick der total voll­gewich­sten Sper­mafotze mein­er Frau war der Oberhammer!

Creampie Nummer 3

Ich bemerk­te, dass meine Frau schon sichtlich erschöpft war, doch Adam wollte mit seinem lan­gen und ver­hält­nis­mäßig dün­nen Schwanz auch noch besamen!

Also fick­te er sie eben­falls mit harten Stößen, bis er schließlich inner­halb von ein­er Minute in ihr kam. Sein hak­en­för­mig, nach oben gebo­gen­er Schwanz stim­ulierte Annas G‑Punkt dabei mas­siv. Die Muschi war so glitschig, gedehnt und gewil­lt Sper­ma aufzunehmen. 

Anna geri­et ein let­ztes Mal in Fahrt. Zuck­end stöh­nend spritze und lief etwas Squirt spritze aus ihrer Pussy. Die rhyth­mis­chen Bewe­gun­gen der Vagi­nal­musku­latur sorgten dafür, dass er Adam zum Orgas­mus kam und er als Let­zter sehr mas­siv und mit sehr viel Män­ner­saft in meine Ehe­frau hinein ejakulierte.

Die drei Fick­er waren nun befriedigt und macht­en einen zufriede­nen Ein­druck. Sie bedank­ten sich bei Anna für den geilen Fick, klopften mir wieder kumpel­haft auf die Schul­ter und ver­ließen unsere Wohnung.

Cuckold Besamung nach Gangbang: Endlich war ich dran!!!

Nun war es endlich meine Zeit! Anna lag halb schlafend, vollge­spritzt und erschöpft auf der Folie. Ein mas­siv­er Creampie lief aus ihr her­aus. Ich saugte die das ver­spritzte Sper­ma auf der Folie und den geilen aus­ge­laufe­nen Creampie-Mix in unsere dritte Spritze auf. 

Mein Penis pulsierte und die Eier waren gefüllt mit Fick­sahne der let­zten zwei Wochen. Ich kon­nte nicht anders, als schnell­st­möglich meine erschöpfte und glück­liche Ehes­tute zu fick­en. Der Anblick ihres weit geöffneten, mas­siv fremdbe­samten Ehe­fotze war atemberaubend. 

Zunächst striff ich meinen kleinen Schwanz genüsslich über den durch sper­magetränk­ten Damm und die Scham­lip­pen. Genussvoll sam­melte meine pralle Eichel das daneben gespritzt und aus­ge­laufene Sper­ma ein. Geschickt schob ich die geile Fick­sahne in Annas weit offen klaf­fende Fotze hinein. Anna sauberzuleck­en traute ich mich irgend­wie noch nicht. Ich merk­te, dass ich noch paar Mal das Sper­maschluck­en üben muss, damit ich mich zum Sauber­leck­en von so viel Fremdsper­ma über­winden kann. Aber der Sper­maduft und der geile Anblick kick­ten mich sehr mas­siv, was ich als ein gutes Zeichen ansah!

Cuckold fickt Sperma Pussy
Endlich war ich als let­zter Fick­er am Zug

Dann wollte ich meine fremdbe­samte Anna behut­sam fick­en. Es war ein unbeschreib­lich erre­gen­des Gefühl, als mein knall­har­ter Penis langsam in die kom­plett rand­volle Pussy hine­inglitt! Ich spürte wieder nur eine Schei­den­wand und dies­mal unfass­bar viel flutschiges Fremdsperma!

Mein erster Wifesharer Creampie

Sehr langsam und genussvoll schob ich meinen Penis in Annas Muschi rein und raus. Es war so unendlich geil, dass ich nicht wollte, dass der Moment niemals endet. Doch schnell spürte ich, dass mein Point-of-no-Return immer näher kam. Nach weit­eren 10 langsamen Bewe­gun­gen stöh­nte ich laut auf! Mein frisch­er, heißer Sper­masaft der let­zten zwei Wochen spritze in 9 sehr kräfti­gen Sper­maspritzern tief in die geile Sper­mafotze, mein­er stöh­nen­den und mas­tur­bieren­den Ehehure.

Ich spürte, wie sich all das warme Sper­ma mein­er Vor­fick­er mit meinem ver­mis­chte. Anna und ich schaut­en uns liebevoll an und küssten uns lei­den­schaftlich. In diesem Moment wusste ich, wie sehr Anna meine extrem gefüh­lvolle Besamung ihrer reich­lich mit Fremdsper­ma gefüll­ten Gang­bang­fotze gefall­en hat.

Damit der Creampie nicht raus­läuft, winkelte ich Annas Beine, sodass die Pussy steil nach oben stand. Sehr langsam zog ich meinen völ­lig mit sper­maver­schierten Schwanz aus Annas Pussy und es bot sich dieses, groteske Bild für mich. Dieser geile Anblick und der geile Duft unseres Gemein­schafts-Kunst­werkes bran­nte sich tief in mein Gedächt­nis ein: 

Creampie nach Gangbang und Cuckold Sperma
Mein stolzes Werk: Geil duf­ten­der Creampie nach Gang­bang und Cuck­old Sperma

Annas geile Idee: Creampie auffangen mit Plastikslip / Folienslip

Wie es sich für ein echt­es “Wife Shar­ing Cou­ple” gehört, hal­ten seit vie­len Monat­en unsere Regel strikt ein, keine Liebessäfte mehr zu ver­schwen­den. Jed­er Tropfen Muschisaft, Squirt, Pre­cum, Sehn­sucht­stropfen, Sper­ma und Creampie wird bei uns immer aufge­fan­gen, gründlich aufg­eleckt und abg­eleckt, geschluckt sowie gemein­sam weggeküsst.

Plastik PVC Folien Slip (Plastic foil panties)
Plas­tik PVC Folien Slip (Plas­tic foil panties)

So hat­ten wir auch vor diesen Gang­bang aus­gemacht haben, dass wir 12 Stun­den nach dem Gang­bang nicht zu duschen. Es sollte meine Auf­gabe sein, aufzu­passen, dass kein Liebessaft vergeudet wird.

Anna fand vor eini­gen Wochen in einem Wife­shar­ing-Forum den Tipp, sich nach dem Grup­pen­sex einen Folienslip überzus­treifen, damit der Creampie nicht ver­loren geht. Für den Fremd­fick hat­ten wir uns deshalb eine trans­par­ente Plas­tikun­ter­hose gekauft. Ich hob Annas Hin­tern vor­sichtig hoch und zog ihr liebevoll diese Plas­tikun­ter­hose an. Eine Por­tion Creampie rann aus der Annas Sper­mafotze und ich musste wirk­lich fix sein, damit ich den Plas­tik­slip schnell genug überstreifte.

Es sah unbeschreib­lich geil aus, wie mas­siv sper­maver­schmierte Muschi durch das trans­par­ente Plas­tik schim­merte. Die PVC-Unter­hose erfüllte zu mein­er Freude ihren Zweck. Zwar hat­te sich lei­der schon ein Großteil des Sper­mas Sper­ma sichtlich ver­flüs­sigt, aber zu mein­er Über­raschung hat­te es auf die Gleit­freudigkeit jedoch kein Einfluss. 

Lei­der war Anna so erschöpft, dass sie sofort in meinem Arm ein­schlief. Liebevoll zog ich die Bettdecke über uns. Ich pack­te die drei Sper­maspritzen in den Kühlschrank und legte mich glück­lich in der Löf­felchen­stel­lung neben meine schlafende Frau und schlief auch schnell ein.

Der Morgen nach dem Gangbang

In der Früh weck­te mich ein rhyth­mis­ches, leis­es Rascheln von Plas­tik. Ich dachte, es ist die noch an uns haf­tende Plas­tik­folie. Es war jedoch Anna, die genussvoll stöh­nend ihre Pussy durch die Plas­tikun­ter­hose wichste. 

Gangbang Creampie Sperma in Vinyl-Slip aufgefangen
Gang­bang Creampie Sper­ma in Vinyl-Slip aufgefangen

Sie mas­tur­bierte sehr hart. Ich stellte mich schlafend und sah, wie Anna immer wieder in den Slip griff, reich­lich Creampie auf­nahm und ihre Fin­ger genussvoll-gierig ableck­te. Aus dem Augen­winkel sah ich, dass neben Anna alle drei Sper­maspritzen von gestern aus­geleert neben Anna lagen! Ich ließ Anna in Ruhe ihren Fan­tasien nachge­hen und beobachtete ihren hefti­gen Orgasmus.

Das hat mich so sehr angegeilt, dass ich vor­sichtig die Plas­tikun­ter­hose zur Seite schob. Es kam mir ein unglaublich inten­siv­er duf­ten­der Sper­mageruch ent­ge­gen, ich hat­te sofort wieder einen Ständer.

Ich steck­te voller Lust meine Lanze in ihre warme noch immer sehr mega flutschige von Sper­ma gefüllte Pussy. Es fühlte sich ähn­lich gut wie gestern an, nur dass ich sie dies­mal fast fünf Minuten fick­en kon­nte, bis ich wieder in ihre Möse hineinspritzte.

Sloppy seconds am Morgen
Slop­py sec­onds am Morgen

Wir ver­bracht­en den ganzen Tag im Bett. Wir kuschel­ten aus­giebig und fan­tasierten und rede­ten über die vie­len tollen Erin­nerun­gen. In den fol­gen­den Stun­den hat­te ich Anna zwei weit­ere Male gefickt und geil besamt. Auch Anna hat­te drei weit­er Orgas­men unter anderem einen Squirt-Orgas­mus. Die Folie, auf der wir lagen, war völ­lig mit Liebessäften eingesaut.

Die drei Spritzen hat­ten wir wieder mit Squirt, Sper­ma und Creampie befüllt. Anna wollte das Sper­ma ein­frieren und mit den Sper­ma Eiswür­feln noch ein paar mal den Gang­bang nach­spie­len. Sie dro­hte mir an, dass ich Sper­ma schluck­en ler­nen muss. Es war unglaublich erre­gend und demüti­gend zugleich.

Ehe­frau reibt ihre Pussy in ein­er Plastikhose

Schlusswort: Wir sind ein glückliches Wifesharing-Paar geworden

Die Büchse der Pan­do­ra, die ich mutig öffnete, bewirk­ten mas­sive pos­i­tive Verän­derun­gen in unser­er Ehe und in unserem Sexleben. Zurück­blick­end waren es für uns sehr span­nende und tur­bu­lente Monate. Wir haben aber nicht mehr vor, wieder in unseren nor­malen 0815-Trott zurückzuwechseln.

Unser erster Gang­bang hat unser Leben verän­dert. Anna ist vom Grup­pen­sex ange­fixt. Sie möchte die Lei­den­schaft und die vie­len Schwänze wieder erleben. Wir beschlossen, dass wir während Annas Schwanger­schaft noch zwei weit­er Gang­bangs machen woll­ten. Doch auch über die Schwanger­schaft hin­weg möcht­en wir unseren Wife­shar­ing-Lifestyle fortführen. 

Ich weiß, dass ich Anna beim Sex nie so befriedi­gen kön­nte wie eine Truppe poten­ter Heng­ste. Falls es die Natur so will und ein Fremder Anna schwängern sollte, wäre es für mich inzwis­chen akzept­abel und ich würde mich auch als Vater ein­tra­gen lassen. Mir ist es wichtig, dass es Anna run­dum gut geht und sie auch sex­uell das bekommt, was sie sich wünscht.

Ich hoffe, Euch hat unser Weg gefall­en, wie wir uns vom Kon­dom­fick­er-Pärchen zum Wife­shar­ing-Cou­ple entwick­elt haben. Wir freuen uns, wenn wir mehr Paare von diesem geilen Hob­by überzeu­gen kön­nten. Gerne kön­nt Ihr uns Eure Mei­n­un­gen, Anre­gun­gen und Fra­gen über das Kom­men­tar­feld mitteilen.

Wie es mit uns weit­erg­ing, erfahrt ihr in unser­er zweit­en Wife­shar­ing-Geschichte: Unser Wei­h­nachts-Gang­bang

Liebe Grüße
Alex und Anna

Weiterführende Links:

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag? 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 

Durch­schnit­tliche Bew­er­tung / 5. Anzahl Bew­er­tun­gen:

Bish­er keine Bew­er­tun­gen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet. 

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war! 

Lasse uns diesen Beitrag verbessern! 

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern? 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments