Eine unerwartete Karriere als Big7-Camgirl im COVID19- Lockdown (Eine wahre Geschichte)

Annette (25) und Jens (29) waren schon ein paar Jahre glück­lich ver­heiratet und ihr Leben lief ganz gut. Dann kam im Feb­ru­ar 2020 der Coro­na-Lock­down und alles änderte sich! Annette, die in einem Restau­rant als Kell­ner­in arbeit­ete, wurde auf Kurzarbeit geset­zt und Jens musste auch erhe­bliche Kürzun­gen seines Lohns hinnehmen.

Die bei­den über­legten hin und her, was sie tun kön­nten. Ein Zufall kam ihnen zu Hil­fe. Bei­de waren sex­uell sehr aufgeschlossen und guck­ten gern gemein­sam Pornos. Jens war zudem Hob­by­fo­tograf und hat­te seine attrak­tive Frau schon unzäh­lige Male fotografiert, auch in Reizwäsche oder nackt.

Beim Pornos guck­en auf Xham­ster, sah das Paar eine Ban­ner­wer­bung von big7.com: „Ver­di­ene schnelles Geld als Cam­girl. 2x monatlich garantiert aus­gezahlt.” Annette klick­te auf Big7 inter­essiert umher … Dort bieten Ama­teurfrauen und Cam­girls ihren sex­uellen Ser­vices an. Einige lassen sich für ein Taschen­geld fick­en, andere Frauen drehen ver­saute Videos oder machen Wun­sch-Fotos. Wieder andere Frauen bieten Web­cam­sex oder Online-Sex­chats an.

Das Geld wurde spür­bar immer knap­per. Nach zwei Wochen entsch­ieden bei­de gemein­sam, dass sie es mit “Annette als Cam­girl” ein­fach mal aus­pro­bieren wollen. Was das Paar dann erlebte, haben sie uns in dieser wahren Cuck­oldgeschichte geschrieben. Gern kannst Du die Sexgeschichte kom­men­tieren und bew­erten. Viel Spaß mit dieser Sex Story!

Aus der lieben Annette wird das versaute CamGirl HeisseSchnegge81

Nach ein­er mehrtägi­gen Recherche hat­ten Annette und Jens die bei­den Ama­teur­sex­seit­en Big7 und MyDirty­Hob­by in der engen Auswahl. Ihnen gefiel Big Sev­en aber irgend­wie bess­er und so macht­en Sie sich an die Registrierung.

Das Paar stellte ein paar Fotos für die Cam­girl- Pro­fil­seite zusam­men und dreht­en mit ihrem Handy einen Video­clip. In dem Sex­film fes­selte Jens seine Frau mit Hand­schellen ans Bett, ver­band ihr die Augen, fick­te sie schön durch und besamte ihre Muschi.

Es dauerte etwas, bis der Pornofilm und die Erotik­fo­tos freigeschal­tet wur­den. Dann wurde es für das Paar inter­es­sant … Anscheinend trafen sie damit den Geschmack der User, denn kaum wurde das Video von HeisseSchnegge81 freigeschal­tet, kam eine Chatan­frage nach der anderen.

In den ersten 2 Tagen ver­di­ente Annette mit Chat­ten, Erotik­bilder und dem Sex­film bere­its 40 €. Annette war pos­i­tiv über­rascht. Mit so einem großen Erfolg hat­te sie nicht gerech­net. Die Chats mit den vie­len frem­den Män­nern, die Kom­pli­mente und Likes macht­en sie sehr geil und motivierten sie, häu­fig online zu sein.

Ihre Pussy lief regel­recht aus. Jens musste mehrmals am Tag ran und sie mit Zunge und Schwanz befriedi­gen. Auch Annettes umfan­gre­iche Samm­lung an Sexspielzeug wurde eifrig benutzt.

Big7 700 Geiler Sex Camchat

Das erste Mal LiveCam Sex vor der Webcam!

Jens erzählte Annette eine Idee: Sie wür­den sich etwas tech­nis­ches Equip­ment kaufen und kön­nten live vor der Web­cam Sex anbi­eten. Annette stimmte begeis­tert zu und so bestell­ten sie eine Web­cam, ein Mikro­fon, ein Handys­ta­tiv und einen Schein­wer­fer bei Ama­zon. Kaum geliefert, instal­lierte Jens die Geräte.

Annette, alias HeisseSchnegge81, ging mit der Web­Cam live auf Sendung. Das Handy zeich­nete das Pornovideo gle­ichzeit­ig auf: Annette war nackt, bis auf Net­zstrümpfe und High Heels. Jens fes­selte sie mit einem Seil und ver­sohlte ihr mit ein­er neun­schwänzi­gen Peitsche den prallen Hin­tern. Dann fick­te er sie und schlug dabei auf ihre Arschback­en, bis sie knall­rot waren. Grob drang er in ihre Möse ein und fick­te sie hart. Als er merk­te, dass er bald kom­men würde, stellte er sich hin.

Seine geile Ehe­hure musste vor ihm auf die Knie gehen und seinen Schwanz blasen. Als Jens sein Samen­er­guss nicht mehr zurück­hal­ten kon­nte, zog er seinen Penis aus ihrem Mund und spritzte ihr seine volle Ladung Sper­ma ins Gesicht.

Der Live­Sex- Stream schlug ein wie eine Bombe! Annette tat, als ob nichts gewe­sen wäre und chat­tete see­len­ruhig mit den begeis­terten Usern, obwohl ihr Gesicht mit Sper­ma bek­leck­ert war. Das brachte ihr in nur 40 Minuten einen Ver­di­enst von fast 200 € ein. Als Kell­ner­in hätte sie von so einem Stun­den­lohn noch nicht ein­mal geträumt.

Begeisterung und Motivation der Big7 Webcam- Community

Jens lud das mit­geschnit­tene Video mit der geilen Gesichts­be­samung bei Big7 hoch. Sehr schnell kamen die ersten Likes, einige Down­loads und immer neue Chat-Anfra­gen rein. Mehrere Män­ner fragten an, ob Annette bere­it wäre, Ama­teur­pornos zu drehen oder Sex mit frem­den Män­nern zu haben.

Die Män­ner stell­ten in den Chats die ersten Wün­sche für Videos und Fotos. Da Annette und Jens sehr viele Sexspielzeuge und sog­ar BDSM- Toys hat­ten, wagten sie die ersten Ver­suche, Sex­fo­tos zu machen und Video­clips zu drehen. 3 Tage später hat­ten sie weit­ere 100 € ver­di­ent und das Paar kon­nte sich vor Chatan­fra­gen nicht retten.

Annette war auf­grund der vie­len Chats, Kom­pli­mente und Likes total begeis­tert, schon fast eupho­risch. Dauergeil beant­wortete jede noch so plumpe oder per­verse Nachricht stets gewis­senhaft und freundlich.

Beson­ders die Bondage-Fotos mit Hand­fes­seln, Brust­warzen­spiele mit Wäscheklam­mern, dicke Dil­dos, Nip­pel­sauger, Auf­pumpdil­do und Brust­warzengewichte waren sehr gefragt. Annette liebte es inzwis­chen, beim Chat­ten, Klam­mern, Sauger oder Gewichte an den Nip­peln zu tra­gen. Ihr größter Wun­sch war, eines Tages mal einen Brust­warzenor­gas­mus zu erleben.

Annette kon­nte nicht ver­hin­dern, dass die Pussy ein­fach aus­lief. Ihr Slip war nach eini­gen Stun­den chat­ten völ­lig durch­nässt. Sie fand es beein­druck­end, dass auch die Ker­le wiederum ihre Foto-Wün­sche von spritzen­den Schwänzen erfüll­ten und gemein­same Mas­tur­ba­tion­sspiele vor der Kam­era wün­scht­en. Geil fand sie Ker­le, die sich selb­st in den Mund ejakulieren konnten.

Der Wunsch nach Fremdbesamung und Gangang-Sex erwachte

Vor allem die Anfra­gen nach Gang­bangs und Sex zu dritt gin­gen ihr nicht aus dem Kopf. Ins­ge­heim hat­te Annette immer schon vom Grup­pen­sex geträumt und auch Jens war Wife­shar­ing oder ein­er Fremdbe­samung sein­er Ehe­frau nicht abgeneigt. Bis jet­zt hat­te es nur an ein­er passenden Gele­gen­heit gefehlt. Von dem Wort Cuck­old­ing hat­te er bish­er noch nichts gehört. Das sollte sich schon bald ändern.

Zwis­chen­zeitlich drehte das Paar weit­ere Sex­fo­tos und Porn­oclips beim Mas­tur­bieren und Fick­en. Über die Wochen kam ein hüb­sches Sümm­chen zusam­men. Noch nie hat­ten sie so viel Spaß beim Sex! 

Eines Tages erhielt Annette eine Anfrage von drei Usern, die das Cam­girl gemein­sam fick­en woll­ten. Sie stell­ten die Bedin­gung, dass Jens beim Sex dabei sein musste. Er solle alles fotografieren und fil­men, dürfe aber selb­st nicht aktiv wer­den. Der Gedanke, von drei frem­den Kerlen gebumst zu wer­den, machte Annette unsag­bar geil. Jens fick­te zwar sehr geil, trotz­dem hat­te sie nie genug …

Die Ker­le woll­ten für den Sex 150 € bezahlen. Warum nicht Geschäft und Vergnü­gen miteinan­der verbinden? Das Ehep­aar nahm das Ange­bot an und lud die drei frem­den Män­ner zu sich nach Hause ein.

Nach dem heißen Chat wurde Annette so geil von der Idee, dass der Wun­sch nach einem Fremd­fick kaum noch zu unter­drück­en war. Doch kom­men wir nun zum span­nen­den Teil dieser Sex Story…

Fundorado 700 Pornoflatrate

Der erste Gangbang: Die Cuckold Geschichte nimmt unaufhaltsam ihren Lauf!

Heute war der große Tag um 20 Uhr. Während Jens die Kam­era und Schein­wer­fer zum gefühlt hun­dert­sten Male über­prüfte, legte sich Annette nervös aufs Bett.

Sie war aufreizend gek­lei­det und trug ein fast durch­sichtiges Strap­shemd, einen winzi­gen Slip, der kaum ihre Pussy bedeck­te, grob­maschige schwarze Net­zstrümpfe und High Heels mit 10 cm hohen Absätzen. Sie sah darin so geil aus, dass Jens´ Penis hart wurde. Er hätte sich am lieb­sten auf sie gewor­fen und sie gefickt. Das ging aber nicht, weil die Män­ner jeden Augen­blick kom­men mussten.

Da klin­gelte es endlich an der Tür. Jens öffnete und staunte nicht schlecht. Statt der ange­sagten drei Ker­le kamen fünf Män­ner ins Zim­mer und woll­ten seine Ehe­hure fick­en. Das Pärchen war von der Sit­u­a­tion so über­rascht, dass sie nichts sagten, son­dern ein­fach mitspielten.

Die Män­ner hiel­ten sich nicht lange auf, son­dern kamen sofort zur Sache. Nach­dem sie sich kurz vorgestellt hat­ten, zogen sie sich aus.

Fünf fremde Männer machten Camgirl Annette zur Hotwife

Den Anfang machte der Stech­er mit dem größten Schwanz. Annette bekam große Augen. So einen riesi­gen Schwanz hat­te sie bis jet­zt nur in Pornos gesehen.

Der Kerl stürzte sich gierig auf das zier­liche Cam­girl. Mit einem Ruck riss er Annettes Höschen in Fet­zen und drang in ihre geile Fotze ein. Kein Vor­spiel, keine Zärtlichkeit­en… ein­fach nur fick­en! Zum Glück war Annette vor lauter Geil­heit schon nass. Ihre Möse umschloss den dick­en, geäderten Schaft des Penis. Bei jedem Stoß schmatzte sie laut. Das faszinierte die anderen Män­ner. Sie umringten die bei­den und wichsten.

Der große Schwanz fick­te die Ehe­fotze um den Ver­stand. Wie in ein­er Dauer­schleife schrie Annette “Oooh mein Goooott, ist das geil!!!” Was den Fick­er nur noch mehr ans­porte, Voll­gas zu geben.

Jens ärg­erte sich über die stark eingeschränk­ten Möglichkeit­en mit dem Smart­phone und ver­suchte Annettes ersten beein­druck­enden Orgas­mus mit einem frem­den Mann opti­mal festzuhal­ten. Der potente Fick­er kon­nte sich nicht länger beherrschen. Er stöh­nte auf und pumpte die geile Fotze des Cam­girls mit seinem geil­er Fick­sahne voll.

Der erste Creampie für Cuckold Jens

Jens keuchte vor Erre­gung und filmte den zuck­enden Schwanz und den beachtlichen Creampie aus der Nähe. Als das Fremdsper­ma aus der Muschi sein­er Ehe­frau her­aus­lief, hock­te sich Jens mit laufend­er Kam­era zwis­chen Annettes Schenkel und wich­ste beim Fil­men seinen steifen Schwanz.

Das brachte einen der Ker­le auf eine Idee: Er ent­wand Jens das Handy, pack­te ihn vom hin­ten am Hals und zwang ihn, die fremdbe­samte Sper­mafotze sein­er Ehe­frau sauberzuleck­en. Ein ander­er Kerl über­nahm das Filmen!

Jens ver­suchte sich zu wehren, aber Annette gefiel das so gut, dass sie dabei in heftigem Tem­po ihre Kli­toris wich­ste. Sie pack­te ihren frisch geback­e­nen Cuck­old an den Haaren und fix­ierte ihn zwis­chen ihren Beinen. Durch das Leck­en und Kit­zler-Wich­sen bekam Annette laut stöh­nend schon wieder einen Orgas­mus und schrie: “Los, leck so geil weit­er Schatz!” Jens gehorchte. Sein Schwanz blieb dabei steinhart.

Kaum war Jens fer­tig, wurde er acht­los zur Seite gestoßen und der näch­ste Kerl machte sich über die Ama­teurhure her. Der Kerl mit dem Handy filmte weit­er und so musste Jens taten­los zuschauen, wie die Fünf seine Frau gemein­sam in den näch­sten Orgas­mushim­mel fickten.

Ihre Fotze war noch immer voll mit dem Samen des ersten Stech­ers. Der zweite Kerl fick­te sie so hart und schnell, dass seine Stöße das Sper­ma in weißen Schaum ver­wan­del­ten. Die Szene war unbeschreib­lich geil und erregte die anderen Mit­fick­er massiv.

So ging es eine gefühlte vier­tel Stunde rei­hum. Immer wenn ein­er der Ker­le kurz vorm Orgas­mus war hörte er auf und der näch­ste Fick­er machte weit­er… Die Stim­mung war sehr aufge­heizt und Annette grin­send, fluchend, stöh­nend und säusel­nd auf Wolke Sieben! Sie genoss jeden einzel­nen Stoß.

Mit Brustwarzenfolter und BDSM zum Höhepunkt der Sex Story Cuckolding

Wie mit Annette per Sex­chat vor­ab abges­timmt, legten die Stech­er eine Pause vor dem Anspritzen ein und woll­ten zwis­chen­durch ein geiles BDSM-Spiel mit Annette spielen.

Beson­ders ein Typ von ihnen war dom­i­nant ver­an­lagt und sehr Bondage-erfahren. Er warf Annette auf ihren Rück­en und fes­selte sie geschickt mit einem Seil. Auf ihre Brust­warzen set­zte er Wäscheklam­mern und drehte sie hin und her.

Ein ander­er Kerl fick­te die Hotwife dabei in ver­schiede­nen Inter­vallen! Mal schnell wie eine Näh­mas­chine und mal langsam und sehr tief. Annette stöh­nte mit ein­er Mis­chung aus Geil­heit und Schmerzen auf und bäumte sich spielerisch gegen ihre Fes­seln auf.

Dann entzün­dete der dom­i­nante Kerl eine Kerze und träufelte das heiße Wachs auf ihre Brust­warzen. Bei Annettes schmerzhaften Lustschreien kam der Fick­er sehr schnell zum Orgas­mus und spritzte seine heißen Sper­ma- Ladun­gen tief in Jens´ Ehe­frau hinein.

Nach eini­gen Minuten befahl der dom­i­nante Typ Annette, dass sie sich auf die Knie begeben soll. Er set­zte nun Nip­pelk­lam­mern mit schw­eren Gewicht­en an ihre wun­den Nip­pel. Er schlug Annette mit ein­er Gerte auf den Hin­tern und brachte die Gewichte an den Brust­warzen immer wieder zum Schaukeln.

Während­dessen fick­te die Horde Annette abwech­sel­nd von hin­ten eine vier­tel Stunde lang wie wild. Sie war außer sich vor Lust und stöh­nte Worte, die Jens noch nie zuvor aus dem Mund sein­er Frau gehört hatte!!!

Der dom­i­nante Typ ließ sich von Annette einen blasen und spritzte mehrere heftige Sper­maspritzer in ihren Mund, ins Gesicht, auf die Stirn und aus Verse­hen in die Haare. Jens filmte die atem­ber­aubende Gesichts­be­samung. Auch Annette kick­te diese Sauerei gewaltig!

Fundorado 700 Pornoflatrate
Massenbesamung der Hotwife von hinten

Die geile Brust­warzen­folter in Kom­bi­na­tion mit dem aus­dauern­den, hartem Sex ver­fehlten ihre Wirkung nicht. Annette war in ein­er Art men­talem Liebestun­nel und nicht mehr wirk­lich ansprechbar. 

Sie wim­merte, säuselte, wim­merte und gurgelte unver­ständliche Laute, von denen man nur “geil”, “fickt mich schön hart” und “oh mein Gott” ver­stand. Immer wieder spritzte ein­er der Ker­le ab und jed­er von ihnen mobil­isierte während seines Orgas­mus all seine Kräfte, um die Annette so schnell und so hart zu fick­en, wie er konnte! 

Die geile Ehe­hure hat­te schon längst den Überblick ver­loren, wer sie wann und wie oft fick­te oder besamte. Bei ihrer dauer­haften Fremdbe­samung hat­te sie kaum Zeit zum Luft­holen und ließ sich ein­fach genussvoll treiben.

Schon lange kon­nte die Möse das viele Sper­ma nicht mehr hal­ten, welch­es in ihr ver­spritzt wurde. Der schau­mig gefick­te Sper­ma­cock­tail lief in lan­gen Fäden zwis­chen ihren Scham­lip­pen her­aus und bildete kleine Pfützen auf dem Lak­en und Spuren an ihren Ober­schenkeln. Gierig fing Annette immer wieder Fremdsper­ma auf ihren Fin­gern auf, leck­te sie genussvoll stöh­nend ab.

Jens filmte das geile Spek­takel aus der Nähe und machte von jedem Creampie sehr geile Fotos. 

Ein heftiger Squirting- Orgasmus als i‑Tüpfelchen zum Abschluss!

Die baumel­nden Gewichte, die Gerte, die geilen Nip­pelschmerzen und die ver­schiede­nen Schwänze ließen auch Annette wieder zum Orgas­mus kommen.

Der Großschwanz, der Annette am Anfang fick­te, war wieder ein­satzbere­it und nun war er wieder an der Runde! Acht­los presste er in einem gewalti­gen Creampie das ganze Fremdsper­ma der Vor­fick­er aus Annettes Möse! Jens musste seinen Cuck­old­ing- Pflicht­en nachkom­men und sich in Stel­lung 69 unter seine Frau legen.

Dann legte der Bull wieder los! Annettes lautes Stöh­nen und ihr wilde Zuck­en beschle­u­nigten sich und ende­ten in einem verkrampften Dauereschrei, bei dem drei heftige Squit­ing-Spritzer aus ihrer Pussy sprudel­ten. Annette krampfte wie ver­stein­ert und stöh­nte bei ihrem hefti­gen, vagi­nalen Orgas­mus! Sie lachte und heulte schon fast schon hys­ter­isch bei­des zugleich!

Ein­er der Ker­le zwang Jens mies lachend, den Mund immer wieder zu öff­nen und filmte, wie ihm seine Ehe­frau in seinen Mund squirtete und der Creampie in seinen Mund kleckerte!

Als der Großschwanz seine Hoden geleert hat­te und kein Tröpfchen Sper­ma mehr her­ausspritzen wollte, neigte sich der er Gang­bang dem Ende zu. Die Män­ner waren sehr zufrieden.

Als Annette die Schwänze sauberg­eleckt hat­te, zogen sich die Jungs an, macht­en begeis­tert-ordinäre Kom­pli­mente. Zur Über­raschung des Paares war­fen sie ins­ge­samt 400 EUR auf den Tisch. Annette war kaum noch in der Lage, sich zu bewegen.

Big7 700 Lara Cumkitten

Nach dem Gruppensex endlich allein

Jens begleit­ete die Män­ner noch bis zur Tür. Sie bedank­ten sich und macht­en Annette Kom­pli­mente. Sie sagten, dass ihnen der Gang­bang sehr gut gefall­en hätte und sie das Paar bald wieder buchen wür­den. Jens nick­te zus­tim­mend. Als er wieder ins Zim­mer kam, lag Annette quer auf dem Bett und schlief sehr fest. Doch die Sexgeschichte ist noch nicht zu Ende…

Die Ker­le hat­ten seine wun­der­schöne Hotwife fast kaputt gefickt! Ihre Haare, Gesicht und Kör­p­er waren mit Sper­ma bek­leck­ert und ihre Dessous zer­fet­zt. Das Fremdsper­ma sick­erte aus ihrer Lustspalte.

Jens stre­ichelte seine schlafende Ehe­frau liebevoll. Doch der Anblick war so geil, er nicht wider­ste­hen konnte.

Cuckold Jens fickt die fremdbesamte Ehefotze

Er küsste seine schlaftrunk­ene Cam­girl- Hotwife sehr innig und fick­te sie als Let­zter mit sehr langsamen, aber tiefen Stößen. Annette lächelte stöh­nend mit geschlosse­nen Augen und säuselte ver­saute Worte. 

Ihre fremdbe­samte Fotze fühlte sich um Jens Schwanz unglaublich geil an. Es dauerte nicht lange, bis auch der Cuc­ki zum Orgas­mus kam und sich sein Sper­ma mit dem der 5 Frem­den mis­chte. Nach dem Fick war seine Lust gestillt. Schnell ver­schloss er die Scham­lip­pen zusam­men und schob ihre Beine zusam­men, damit der Creampie der sechs Män­ner nicht her­aus­laufen konnte.

Annette war sehr glück­lich, aber kör­per­lich am Ende so kaputt, dass sie nicht mehr die Kraft hat­te zu duschen. Ihre mis­shan­del­ten Nip­pel bran­nten wie Feuer und sie fand es trotz­dem geil, wenn der Stoff der Decke über die feuer­roten Nip­pel rieb.

Jens nahm seine Frau liebevoll von hin­ten in den Arm und das Cuck­old­paar schlief tief und fest ein.

Der Morgen danach: Hotwife Annette und Cuckold Jens schmieden Zukunftspläne

Als das Paar am Mor­gen aufwachte und den geilen Sper­maduft unter der Decke ver­nahm, fick­te Jens seine Ehe­frau nochmals in ver­schiede­nen Stel­lun­gen durch. Er war sehr über­rascht, wie flutschig die geile Sper­mafotze von der mas­siv­en Fremdbe­samung noch war. 

Auch Annette erregte der ver­saut­en Duft und wich­ste beim Fick­en ihre Kli­toris hart, bis bei­de schlussendlich einen geilen gemein­samen Orgas­mus erlebten.

Nach einem aus­giebi­gen Früh­stück unter­hiel­ten sich die bei­den über die Zukun­ft. Sie waren auf den Geschmack gekom­men und woll­ten in Zukun­ft öfters solche Gang­bang- Aben­teuer genießem.

Annette ges­tand Jens, dass sie es sehr genossen hat­te, von den Frem­den so der­maßen hart gefickt und reich­lich besamt wor­den zu sein. Jens hat­te Geschmack an sein­er Rolle als Cuck­old gefun­den. Er kon­nte es kaum erwarten, schon bald wieder die fremdbe­samte Fotze sein­er Ehe­fotze fick­en zu dürfen. 

Der finanzielle Aspekt war auch nicht zu ver­acht­en. In 2 Stun­den hat­ten sie 400 € ver­di­ent. Annette und Jens kon­nten ihr Glück gar nicht glauben und war­fen die Scheine in die Luft. Wenn sie solche Gang­bangs ein paar Mal pro Monat ver­anstal­teten, wären ihre Geld­prob­leme bald Geschichte.

Sich­er wer­den wir schon bald wieder neue Aben­teuer und Sex Sto­rys zu The­men wie Wife­shar­ing und Cuck­old­ing hören.

Erotik.com 900 Deutschlands Pornothek

Fazit: Eine Cuckoldgeschichte mit Happy End

Wie Du in der Sexgeschichte gele­sen hast, kamen bei dem geilen Ama­teur­sex- Gang­bang sowohl das Cuck­old­paar, als auch die fünf Heng­ste voll auf ihre Kosten. 

Noch nie zuvor hat­te die Ehe­frau Annette der­maßen geile Orgas­men beim Fick­en erlebt. Die frem­den Män­ner hat­ten gewis­ser­maßen ihren schlafend­en Vulkan geweckt, der bei den lei­den­schaftlichen Ficks und mehrfach­er Fremdbe­samung regel­recht mit Squirt­ing- Fontainen übergekocht ist. 🙂 Dass die Lover geile Bondage-Fes­seln, Brust­warzen­folter, Wachs und leichte Schläge einge­set­zt haben, ver­lieh dem Liebesspiel eine angenehme Würze und Abwechslung.

Obwohl Jens eigentlich eher auf Wife­shar­ing stand und lediglich Ama­teur­pornos drehen wollte, haben ihn die Cuck­old­ing- Erfahrun­gen mit der Creampie Säu­berung sehr pos­i­tiv über­rascht. Er war so in sein­er Rolle als Cuck­old gefan­gen, dass ihn das viele Fremdsper­ma gar nicht gestört hat­te. Im Gegen­teil: Das Ausse­hen der reich­lich besamten Sper­mafotze sein­er Ehe­hure hat ihn regel­recht geil gemacht. Er hat­te bei jeden Orgas­mus von Annette und jedem Spritzer Fremdsper­ma regel­recht mitgefiebert.

Wenn Dir die Cuck­oldgeschichte gefall­en hat, hin­ter­lasse bitte einen “Dau­men hoch” oder einen kurzen Kom­men­tar unter der Sexstory.

Weitere Quellen:

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag? 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 

Durch­schnit­tliche Bew­er­tung / 5. Anzahl Bew­er­tun­gen:

Bish­er keine Bew­er­tun­gen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet. 

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war! 

Lasse uns diesen Beitrag verbessern! 

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern? 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments