Potenztraining – Wie trainierst Du Standfestigkeit und Ausdauer?

Kor­rek­tur lesen

Cuck­olds ste­hen in der Beziehung unter enor­men Druck, weil ihr Hotwife entschei­det, wann, wo und wie sie Sex haben dürfen.

Ander­er­seits erwartet sie, dass ihr Cuc­ki ein eben­so guter Fick­er ist wie die poten­ten Bulls. Cuck­olds (übri­gens auch nor­male Män­ner) kön­nen ihre Potenz durch ver­schiedene Übun­gen bzw. Meth­o­d­en verbessern.

Beckenbodenübungen

Lange Zeit wur­den Beck­en­bo­denübun­gen nur Frauen emp­fohlen, um beispiel­sweise nach ein­er Schwanger­schaft schnell wieder fit zu werden.

Jet­zt hat sich die Erken­nt­nis durchge­set­zt, dass auch Män­ner von Beck­en­bo­denübun­gen prof­i­tieren. Beck­en­bo­den­train­ing führt zur Verbesserung der Durch­blu­tung des Penis und zur Stärkung der Schwellkör­p­er. Das Blut fließt leichter in den Penis und wird dort länger gehalten.

Das Ergeb­nis sind stärkere Erek­tio­nen, die länger anhal­ten. Beck­en­bo­denübun­gen soll­ten mehrmals pro Woche gemacht wer­den, aber jew­eils nur wenige Minuten dauern.

Online find­est Du unter den Such­be­grif­f­en „Poten­z­train­ing für Män­ner“ oder „Beck­en­bo­denübun­gen für Män­ner“ eine Rei­he kosten­los­er Anleitun­gen von Medi­zin­ern. Das Beck­en­bo­den­train­ing eignet sich für Män­ner jeden Alters und jed­er Fitness.

Edging

Die Meth­ode heißt auch Orgas­muskon­trolle oder Orgas­mus kon­trol­lieren. Das Prinzip ist ganz ein­fach. Du mas­tur­bierst so lange, bis Du kurz vor dem Abspritzen stehst.

Du stoppst und wartest, bis Dein Penis wieder schlaff wird. Danach geht das Spiel wieder von vorn los. Das Ganze wieder­holst Du so oft wie Du es schaffst.

Am Anfang sind das vielle­icht nur 2 Run­den, später dann 4 oder 5. Wie beim Beck­en­bo­den­train­ing liegt das Erfol­gsrezept in der Regelmäßigkeit der Übun­gen. Du kannst das Edg­ing unter­stützen, indem Du dabei Pornos anguckst.

Prostata-Training

Andere Beze­ich­nun­gen für diese Meth­ode sind Prostata­mas­sage oder Zwangsentsamung. Dabei stim­uliert das Hotwife die Prosta­ta ihrer Cuck­olds durch das After.

Sie benutzt dafür entwed­er die Fin­ger oder einen Prostatavi­bra­tor oder Analvi­bra­tor. Die Prosta­ta, auch Vorste­herdrüse genan­nt, pro­duziert Samen­flüs­sigkeit, in der sich die Sper­mien bewegen.

Das Ejaku­lat beste­ht zu 70 Prozent aus Samen­flüs­sigkeit und nur zu 30 Prozent aus Sper­mien. Wird die Prosta­ta stim­uliert, son­dert sie ziem­lich schnell Samen­flüs­sigkeit ab.

Das geschieht aber nicht wie beim Abspritzen in eini­gen weni­gen Schüben, son­dern eher als Tröpfeln. Oft kommt es dabei noch nicht ein­mal zu ein­er Erek­tion. Der Mann empfind­et dabei einen sehr starken, lang anhal­tenden Orgasmus.

Anal-Training

Die Übun­gen sind eng mit der Prostata­mas­sage ver­wandt. Beim Anal-Train­ing fickt das Hotwife ihren Cuc­ki mit einem Strapon (Umschnalldil­do). Damit zeigt sie ihre Über­legen­heit und diszi­plin­iert den Cucki.

Wenn sie darin Übung hat, kann Sie das Anal-Train­ing mit ein­er Prostata­mas­sage kom­binieren. Im Onli­neshop gibt es eine große Auswahl an Strapons.

Mehr und besseres Sperma

Das Hotwife erwartet von ihrem Cuc­ki, dass er beim Orgas­mus viel abspritzt und sein Sper­ma angenehm duftet und schmeckt.

Das kannst Du durch ver­schiedene Haus­mit­tel erre­ichen. Seit langem hat sich beispiel­sweise Sel­l­erie bewährt. Das Gemüse regt die Samen­pro­duk­tion an und enthält zudem Sub­stanzen, die auf Frauen anziehend wirken.

Da Sper­ma zum größten Teil aus Flüs­sigkeit beste­ht, kurbelt viel trinken die Samen­pro­duk­tion an. Ide­al ist Ananas­saft (Natur), weil dann ein das Sper­ma nach Ananas duftet und schmeckt.

Empfehlenswert sind auch Nahrungsergänzungsmit­tel wie Zink oder Gin­seng, die als Kapseln oder Tablet­ten ein­genom­men wer­den können.

Potenztraining – nicht nur für Cuckolds

Von den Tipps prof­i­tieren nicht nur Cuck­olds, son­dern alle Män­ner, die mit natür­lichen Meth­o­d­en ihre Potenz verbessern möcht­en. Im Ver­gle­ich zu chemis­chen Potenzmit­teln haben sie den Vorteil, dass sie wenig oder nichts kosten und keine Neben­wirkun­gen haben. Du soll­test beacht­en, dass es sich um san­fte Meth­o­d­en handelt.

Erfolg stellt sich nur ein, wenn die Übun­gen regelmäßig gemacht wer­den. Zusät­zlich zu den erwäh­n­ten Übun­gen fördern auch eine gesunde Lebensweise, Bewe­gung an der frischen Luft und aus­re­ichend Schlaf die Potenz.

Davon prof­i­tiert auch Deine all­ge­meine Gesund­heit und Deine Beziehung (auch wenn Deine Part­ner­in kein Hotwife ist).

Quellen und weiterführende Links:

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag? 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 

Durch­schnit­tliche Bew­er­tung 0 / 5. Anzahl Bew­er­tun­gen: 0

Bish­er keine Bew­er­tun­gen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet. 

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war! 

Lasse uns diesen Beitrag verbessern! 

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern? 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here