Potenztraining – Wie trainierst Du Standfestigkeit und Ausdauer?

Cuck­olds ste­hen in der Beziehung unter enor­men Druck, weil ihr Hotwife entschei­det, wann, wo und wie sie Sex haben und Abspritzen dürfen.

Ander­er­seits erwartet sie, dass ihr Cuc­ki ein eben­so guter Fick­er ist wie die poten­ten Bulls. Cuck­olds (übri­gens auch nor­male Män­ner) kön­nen ihre Potenz durch ver­schiedene Übun­gen bzw. Meth­o­d­en verbessern.

In diesem Rat­ge­ber möcht­en wir Dir Tipps geben, wie Du Deine sex­uelle Aus­dauer und Ejaku­la­tions­fähigkeit durch Poten­z­train­ing trainieren und verbessern kannst. Schreibe uns gerne Deine Mei­n­ung über die Kom­men­tar­funk­tion eine Nachricht, wenn Du eigene Ideen und Tipps zum Penis­train­ing hast.

1.) Beckenbodenübungen

Lange Zeit wur­den Beck­en­bo­denübun­gen nur Frauen emp­fohlen, um beispiel­sweise nach ein­er Schwanger­schaft schnell wieder fit zu werden.

Jet­zt hat sich die Erken­nt­nis durchge­set­zt, dass auch Män­ner von Beck­en­bo­denübun­gen prof­i­tieren. Beck­en­bo­den­train­ing führt zur Verbesserung der Durch­blu­tung des Penis und zur Stärkung der Schwellkör­p­er. Das Blut fließt leichter in den Penis und wird dort länger gehalten.

Das Ergeb­nis sind stärkere Erek­tio­nen, die länger anhal­ten. Beck­en­bo­denübun­gen soll­ten mehrmals pro Woche gemacht wer­den, aber jew­eils nur wenige Minuten dauern.

Online find­est Du unter den Such­be­grif­f­en „Poten­z­train­ing für Män­ner“ oder „Beck­en­bo­denübun­gen für Män­ner“ eine Rei­he kosten­los­er Anleitun­gen von Medi­zin­ern. Das Beck­en­bo­den­train­ing eignet sich für Män­ner jeden Alters und jed­er Fitness.

2.) Edging (Orgasmuskontrole)

Die Liebestech­nik Edg­ing heißt auch Orgas­muskon­trolle oder Orgas­mus kon­trol­lieren. Das Prinzip ist ganz ein­fach. Du mas­tur­bierst so lange, bis Du kurz vor dem Abspritzen stehst.

Du stoppst i Stim­u­la­tion in let­zter Sekunde. Nach dem Orgas­mus ruinieren wartest Du, bis sich Dein Penis wieder beruhigt. Danach geht das Spiel wieder von vorn los. Das Ganze wieder­holst Du so oft wie Du es schaffst.

Am Anfang sind das vielle­icht nur 2 Run­den, später dann 4 oder 5. Wie beim Beck­en­bo­den­train­ing liegt das Erfol­gsrezept in der Regelmäßigkeit der Übun­gen. Du kannst das Edg­ing unter­stützen, indem Du dabei Pornos anguckst.

3.) Prostata-Training

Prosta­ta Train­ing wird auch Prostata­mas­sage genan­nt. Das Ziel ist bei diesem Poten­z­train­ing eine mehrfache Zwangsentsamung ohne Orgasmus. 

Dabei stim­uliert die Hotwife die Prosta­ta ihrer Cuck­olds durch das After. Sie benutzt dafür entwed­er die Fin­ger oder einen Prostatavi­bra­tor oder Analvi­bra­tor. Die Prosta­ta, auch Vorste­herdrüse genan­nt, pro­duziert Samen­flüs­sigkeit, in der sich die Sper­mien bewegen.

Das Ejaku­lat beste­ht zu 70 Prozent aus Samen­flüs­sigkeit und nur zu 30 Prozent aus Spermien. 

Wird die Prosta­ta stim­uliert, son­dert sie (beson­ders in Verbindung mit Edg­ing / Orgas­mus ruinieren) beein­druck­ende Men­gen Samen­flüs­sigkeit ab. Das geschieht aber nicht wie beim Orgas­mus-Abspritzen in schs bis zehn Schüben, son­dern eher als Tröpfeln oder Aus­laufen. Oft kommt es dabei noch nicht ein­mal zu ein­er Erektion. 

Das beim Prostata­train­ing aus­tre­tende Pre­cum muss der Mann wieder selb­st schluck­en. Opti­maler­weise soll­tet Ihr die geile Fick­sahne mit einem Sper­mateller oder ein­er Sper­maschale und einem Spermalöf­fel auffangen.

Die anale Stim­u­la­tion fühlt sich nach etwa Übung irre krass an. Der Mann empfind­et schlussendlich einen sehr starken, lang anhal­tenden Orgasmus.

4.) Anal-Training

Die Übun­gen sind eng mit der Prostata­mas­sage ver­wandt. Beim Anal-Train­ing fickt das Hotwife ihren Cuc­ki mit einem Strap-On (Umschnalldil­do), was auch Peg­ging genan­nt wird. Damit zeigt sie ihre Über­legen­heit und diszi­plin­iert den Cucki.

Anal­sex beim Mann ist ein sehr effizientes und bei­der­seits extrem lustvolles Poten­z­train­ing. Wenn Deine Ehe­frau, bzw. Part­ner­in darin Übung hat, kann Sie das Anal-Train­ing mit ein­er Prostata­mas­sage kom­binieren. Im Onli­neshop gibt es eine große Auswahl an Strapons.

Wird der Mann mit einem Umschnalldil­do hart von hin­ten gefickt, laufen unweiger­lich große Men­gen Präe­jaku­lat aus dem Fickschwanz. Wir empfehlen Euch, einen großen, schwarzen Essteller mit einem Keks (Cum food) unter den Penis zu stellen, damit der entspan­nt aus­laufen kann. Der Cuck­old ist zum Essen des Kek­ses und zum Sauber­leck­en des Sper­matellers verpflichtet.

Mehr und besseres Sperma durch Zink, Sellerie, Ginseng und Ananas

Jede Hotwife erwartet von ihrem Cuc­ki, dass er beim Orgas­mus­train­ing, Edg­ing und bei seinem Orgas­mus viel Sper­ma abspritzen kann. Sie set­zt voraus, dass sein Sper­ma angenehm duftet und geil schmeckt.

Du kannst durch ver­schiedene Haus­mit­tel und spezielle Nahrungsmit­tel Deinen Sper­magschmack verbessern. Seit langem hat sich beispiel­sweise Sel­l­erie bewährt. Das Gemüse regt die Pro­duk­tion von Fick­sahne an und enthält zudem Sub­stanzen, die auf Frauen anziehend wirken.

Da Sper­ma zum größten Teil aus Flüs­sigkeit beste­ht, kurbelt viel trinken die Samen­pro­duk­tion an. Ide­al ist Ananas­saft (Natur), weil das Sper­ma dann sehr süß duftet und schmeckt.

Empfehlenswert sind auch Nahrungsergänzungsmit­tel wie Zink oder Gin­seng, die als Kapseln oder Tablet­ten ein­genom­men wer­den können.

In ein­er Studie (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7271365) wurde nachgewiesen, dass durch 10mg Zink pro Tag der Testos­teron­spiegel verbessert, die Libido erhöht und mehr Sper­maflüs­sigkeit erzeugt wird. Du kannst Deine Sper­ma­menge um 150% steigern und Diene Potenz verbessern. 

Fazit: Potenztraining ist wichtig für die Penisgesundheit! 

Von den Tipps zum Poten­z­train­ing prof­i­tieren nicht nur Cuck­olds, son­dern alle Män­ner, die mit natür­lichen Meth­o­d­en ihre Potenz verbessern möchten. 

Im Ver­gle­ich zu chemis­chen Potenzmit­teln haben sie den Vorteil, dass sie wenig oder nichts kosten und keine Neben­wirkun­gen haben. Du soll­test beacht­en, dass es sich um san­fte Meth­o­d­en handelt.

Der Erfolg stellt sich nur ein, wenn die Übun­gen regelmäßig gemacht wer­den. Zusät­zlich zu den erwäh­n­ten Übun­gen fördern auch eine gesunde Lebensweise, Bewe­gung an der frischen Luft und aus­re­ichend Schlaf die Potenz.

Davon prof­i­tiert auch Deine all­ge­meine Gesund­heit und Deine Beziehung (auch wenn Deine Part­ner­in kein Hotwife ist).

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag? 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 

Durch­schnit­tliche Bew­er­tung / 5. Anzahl Bew­er­tun­gen:

Bish­er keine Bew­er­tun­gen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet. 

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war! 

Lasse uns diesen Beitrag verbessern! 

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern? 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments