Die Cuckoldress – Hotwife des Cuckolds

In einer Cuckold-Beziehung hat die Partnerin des Cuckolds, das Hotwife, Sex mit anderen Männern, den Bulls. Das geschieht mit dem Wissen und Einverständnis des Cuckolds.

Deshalb ist so eine Beziehung zwar ungewöhnlich, aber häufiger sogar glücklicher und dauerhafter als die von „Normalos“, weil sich die Partner ergänzen und ihre Fantasien und Lüste ausleben.

Was ist eine Hotwife, bzw. Cuckoldress?

Ein Hotwife wird auch Cuckoldress genannt. Dabei handelt es sich um eine dominante Frau, die über das Sexualleben ihres Cuckolds bestimmt.

Hotwifes haben oft ein großes sexuelles Verlangen, dass ihr Partner nicht befriedigen kann. Es gefällt ihr zwar, ihn zu dominieren, zu quälen und zu erniedrigen, ihre Lust kann er jedoch nicht befriedigen. Obwohl sie ihn verachtet, weil er sie nicht gut ficken kann, liebt sie ihn trotzdem.

Aus diesem Grund sucht sie sich für den Sex auch dominante Männer aus. Die sind in der Lage, sie sexuell zu befriedigen und ihr zu geben, was und wie sie es braucht.

Je nach Ausprägung (Cuckold C1, C2 oder C3) erstrecken sich ihr Kontrolle und Dominanz nicht nur auf den Sex, sondern auch auf das Privatleben.

Was bereitet der Hotwife Lust?

Eine Hotwife will sich ihren Bulls ohne Hemmungen hingeben und von denen hart und tabulos gefickt werden. Nicht selten lädt das Hotwife zu Gangbangs ein und lässt sich von mehreren Männern gleichzeitig ficken.

Blonde Hotwife mit Bull und Cuckold

Kondome werden dabei nur selten benutzt. Meist spritzt ein Bull nach dem anderen in ihr oder auf ihr ab. Am Ende läuft ihre Möse aus und ihr Körper ist über und über mit Sperma bekleckert.

Ihr gefällt es, wenn sie von den Männern wie eine Hure benutzt und behandelt wird. Häufig kleidet sie sich auch wie eine Nutte, mit Netzstrümpfen und Highheels oder Overknees und Korsage.

Bei so einem Gangbang ist das Hotwife nur scheinbar devot. Es gefällt ihr, zu sehen, welche Macht sie auf ihre Bulls ausübt und wie sie die Kerle durch ihre Reize um den Verstand bringen kann. Dadurch fühlt sie sich begehrt und in ihrer Attraktivität bestätigt.

Wenn sie gerade keinen Sex hat, träumt sie bereits vom nächsten Fick. Deswegen masturbiert das Hotwife manchmal sogar mehrmals täglich, sie schaut gerne Pornos und hat eine beachtliche Sammlung von Sexspielzeug.

Warum lieben Hotwifes starke Männer mit großen Schwänzen?

Cuckoldresss lieben Penis. Sie machen keinen Hehl daraus, das es durchaus große Schwänze mit kräftiger Äderung und dicken Eicheln sein dürfen. Sie weiß, dass Männer mit solchen Penisen über ein großes Ego verfügen und sehr gut ficken können.

Die Libido der Cuckoldress ist hoch. Ein Mann muss nicht nur wissen, wie er das Weib befriedigt, sondern dazu auch körperlich in der Lage sein. Nicht selten sind die Bulls durchtrainierte Männer, die deutlich jünger als die Hotwife sind.

Viele Hotwifes sind verrückt auf Sex mit einem schwarzen Bull. Die gelten als besonders kräftig und vital und haben im Durchschnitt größere Schwänze als deutsche Männer (laut Statistik haben Männer aus dem Kongo und Ecuador die größten Schwänze).

Von so einem Bullen gefickt und besamt zu werden, bringt die Cuckoldress nicht selten zum Squirten und lässt sie multiple Orgasmen erleben.

Warum muss der Cuckold beim Sex dabei sein?

Es gehört bei dieser Art von Beziehung dazu, dass die Cuckoldress ihren Cucki beim Sex mit einem oder mehreren Männern bei sich haben will. Wenn die Hotwife ihm den Befehl gibt, ein Sextreffen zu organisieren, ist es selbstverständlich, dass er dabei ist. 

Der Cuckold zieht seine Lust daraus, seine Ehefrau / Lebenspartnerin beim Sex mit einem oder mehreren dominanten Bulls zu beobachten. Er ist aber auch für eine Menge Dinge zuständig. Das beginnt mit dem „Aufpassen auf die Queen“, über Bedienungen mit Getränken, Lagerungshilfen mit Kissen, bis zur Emotionalen Unterstützung – wie z.B. Händchenhalten und Küssen. Fast immer muss der Cucki die besamte Pussy, Bauch, Brüste und Gesicht sauberlecken.

Das Hotwife will auch, dass ihr Cuckold dabei ist, weil sie ihn demütigen und bestrafen will. Beim harten Sex und bei ihren Orgasmen schaut sie oft zu ihrem Cucki grinsend rüber.

Eine Hotwife pflegt zu ihrem Cuckold eine sehr enge Beziehung! Sie liebt und vertraut ihn. Die Bulls sind für sie nur Mittel zum Zweck.

Wie verhält sich das Hotwife gegenüber dem Cuckold?

Interessanterweise führen Cuckold-Paare meistens eine sehr harmonische, aber doch stark sexuell geprägte Beziehung. Auch wenn viele Cuckoldresss ihren Cucki keusch halten, bedeutet es nicht, dass er sexuell inaktiv bleibt. Im Gegenteil!

Cuckoldress bekommt Orgasmus von BBC

Ein Grundgesetz ist, dass fast alle Cuckolds ihre Queen nur mit ihrer Erlaubnis ficken dürfen. Eigenmächtiges zum Orgasmus masturbieren verbietet und bestraft fast jede Hotwife. Sie achtet extrem darauf, dem Cucki seine Orgasmen einzuteilen. 

Hotwifes triggern ihren Cuck gerne an. Um ihn zu reizen und zu quälen, kleidet sie sich gerne provokativ, zum Beispiel in hautenge Wetlook-Leggings, Highheels und ein knappes Oberteil oder eine dünne Bluse und einen Mikro-Mini und Überkniestiefel.

Sie lässt ihn gerne ihre benutzen Sextoys ablecken und abwaschen. Oft legt sie ihm ihre getragenen Slips aufs Kopfkissen.

Sehr häufig muss der Cucky sie mit seinem Mund, Fingern, einem Dildo oder Vibrator befriedigen. Besonders im Urlaub und am Wochenende muss er mehrmals täglich ihre dauerfeuchte Pussy sauberlecken und sie zum Orgasmus bringen.

Wie bereits erwähnt, schauen sich viele Hotwifes gerne Pornos an. Sehr gerne lassen sie sich dabei von ihrem Cuck lecken, bespielen und befriedigen. Wenn das Hotwife mit ihrem Cuckold zufrieden ist, darf er sie zur Belohnung ficken. Durch den langen Sexentzug ist er dann extrem geil und fickt sie extrem hart durch – genau so wie sie es möchte. Eine Cuckoldress achtet penibel darauf, dass er Squirt, Pussysaft und Sperma immer gründlich sauberleckt.

Hotwifes geben ihrem Cucki des Öfteren eine Prostatamassage. Dabei achtet sie jedoch sehr darauf, dass er nicht bis zum Orgasmus kommt. Sie liebt es, ihm diese mehrfach hintereinander zu ruinieren, bearbeitet seinen Po mit Analspielzeugen, diversen Dildos und fickt ihn gern mit einem Strap-On Umschnalldildo. Sie besteht sehr streng darauf, dass er seinen Liebessaft selbst wieder recycelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here