Warum stehen so viele Männer auf Candaulismus?

Man mag es kaum glauben, aber eine sehr große Män­ner­fan­tasie ist es, zuzuse­hen — wenn ein ander­er Mann oder gar eine Män­ner­gruppe die eigene (Ehe)frau hart durch­fick­en. Dieser Sex mit Frem­den wird in der Fach­sprache Can­daulis­mus genannt.

Der Begriff Can­daulis­mus geht bis in das Jahr 600 n.Chr. zurück und sagt aus, dass ein Mann seine Frau qua­si “ver­borgt” und dabei zusieht, wie sich andere Män­ner mit ihr sex­uell vergnü­gen. Can­daulis­ten sind also glück­lich, bet­ro­gen zu werden.

Eine der Kern­fra­gen lautet, was die Män­ner davon haben, sich auf dieses Spiel mit dem Feuer einzu­lassen? Warum ist die sex­uelle Spielart weltweit so stark ver­bre­it­et? Und wieso gehen Doku­men­ta­tio­nen von Frauen­tausch und Cuck­old­ing bis weit in die Antike zurück?

Mit diesen Fra­gen wollen wir uns in diesem Beitrag beschäfti­gen. Wir laden Euch sehr gerne ein, uns Eure Fra­gen, Gedanken, The­o­rien und Anmerkun­gen als Kom­men­tar zu posten.

Der Unterschied zwischen Wifesharing, Cuckolding und Swinger

Um zu ver­ste­hen, was Män­ner dazu antreibt, ihre Part­ner­in beim Sex mit Frem­den zu “teilen”, muss man die Män­ner in die drei Per­so­n­en­grup­pen Wife­shar­er, Cuck­old und Swinger aufteilen.

Alle drei Män­ner­grup­pen haben ein Hauptziel: Die Fremdbe­samung oder das Fremd­fick­en der eige­nen Ehe­frau, Lebenspart­ner­in oder Fre­undin. Und doch sind ihre Hin­ter­gründe, sex­uellen Wün­sche und Leben­sum­stände unterschiedlich:

Big7 700 Bock auf Sexdate

1. Swinger: Beide Partner haben Sex mit fremden Frauen und Männern

Bei Swinger- Pärchen ist deren spon­tane Ausle­bung mit vie­len wech­sel­nden Sex­u­al­part­nern charak­ter­is­tisch. In Swinger­clubs, Bars oder Pri­vat­woh­nun­gen feiern sie meis­tens in aus­ge­lassen­er Atmo­sphäre mit Musik und Buf­fet friv­o­le Sex­par­ties. Oft­mals gibt es Mot­to-Par­tys. Das Prinzip von “sehen und gese­hen wer­den” ist hier sehr ausgeprägt.

Swinger Sex
Lei­den­schaftlich­er Swinger Sex. Ehe­mann schaut zu!

Die meis­ten Swinger­paare lassen sich über­raschen, was entsprechende Swinger­abende ergeben. Mann und Frau sind meis­tens gle­ichrangig und dür­fen Sex mit beliebi­gen Par­tyteil­nehmern haben.

Es wird sich gemein­sam beim Sex mit Frem­den ausge­to­bt, aber es geht in der Nacht wieder “Hand in Hand” glück­lich gemein­sam nach Hause. Swinger­beziehun­gen sind trotz der ewigen Ver­lock­ung den­noch als sehr sta­bil zu beze­ich­nen. Es gibt Paare, die ihre Sil­ber­hochzeit im Swinger­club gefeiert haben. 😉

Ohne Regeln funktioniert kein Swingersex

Viele Swinger­paare haben sich indi­vidu­elle Regeln aufer­legt. Beispiel­sweise kann das Küssen, alleiniges Aufen­thal­ten mit einem poten­ziellen Sex­part­ner oder das Tele­fon­num­mern aus­tauschen ver­boten sein. Das einzige Tabu ist “Heim­lichkeit­en”.

In soge­nan­nten Her­renüber­schuss­par­tys darf die Ehe­frau / Lebenspart­ner­in / Fre­undin sich von ein­er Horde Män­ner durch­fick­en lassen. Meis­tens ist der Mann dabei anwe­send, mas­tur­bieren dabei aus­giebig und/oder macht aktiv mit.

Bisex­uelle Kon­tak­te zwis­chen Frauen sind bei Swingern häu­fig anzutr­e­f­fen. Bisex­uelle Män­ner seltener.

Swinger­sex find­et in den meis­ten Fällen mit Kon­dom statt. Deshalb find­en die Sper­ma- Besamungen hier oft auf Brüsten, im Gesicht oder im Mund der Frau statt. Meis­tens sieht man Sper­maküsse und ‑säu­berun­gen nur unter Frauen. Män­ner schauen erregt zu.

2. Wifesharing: Nur die Ehefrau hat Sex mit ihrem Mann + fremden Männern

Wife­shar­ing-Paare sind erhe­blich mehr auf sich gegen­seit­ig fokussiert und führen sehr feste und vor allem innige Paar­beziehun­gen. Im Ver­gle­ich zu laut­en und unruhi­gen Swinger­par­ties schätzen sie die pri­vate Ruhe in Hotelz­im­mern oder zu Hause. Der Reiz beste­ht hier, die Ehe­frau, Lebenspart­ner­in oder Fre­undin mit anderen Män­nern zu “teilen”.

Wifesharing - Ehefrau zum Orgasmus gefickt
Wife­shar­ing — Ehe­frau wird zum Orgas­mus gefickt

Sex mit einem weit­eren Mann nen­nt man “Flot­ter Dreier”. Da die Frau die Sit­u­a­tion dabei unter Kon­trolle hat, kann sie sich dem zweit­en Mann völ­lig entspan­nt und enthemmt hingeben. Sex zu Dritt ist somit oft sehr gefüh­lvoll und angenehm zugleich.

Nicht sel­ten ist die Frau (zumin­d­est eine Zeit lang) mit einem Haus­fre­und zufrieden. Erfahrene Wife­shar­ing-Frauen erfüllen sich ihre Fan­tasien sehr gerne mit mehreren Männern.

Im Gegen­satz zu Swinger-Her­renüber­schuss­par­tys, sucht sich das Paar die Mit­spiel­er für den Grup­pen­sex, bzw. Gang­bang auf entsprechen­den Inter­net­por­tal­en gemein­sam aus. Dieser Aspekt beruhigt und erregt die Frau sehr.

Mydirtyhobby 700 Cuckold für Experimente gesucht
Die Befriedigung der Lust der Hotwife steht für alle Beteiligten im Vordergrund

Da die Frauen von Wife­shar­ern meis­tens sehr fan­tasievoll und freizügig sind, erleben Sie beson­ders bei Gang­bangs dank heftiger psy­chis­ch­er und physis­ch­er Reize unfass­bar lei­den­schaftliche und unvergessliche Liebesabende.

Den entsprechen­den Ehemän­nern / Lebenspart­nern bere­it­et es große Lust und Freude, ihre Frauen beim hem­mungslosen Sex mit anderen Män­nern zuzusehen.

Ehefrau und Ehemann (Cuckold) genießen Wifesharing
Ehe­frau und Ehe­mann (Cuck­old) genießen Wifesharing

Durch ein­vernehm­liche Regeln empfind­en die Män­ner dabei keine Eifer­sucht und machen selb­st auch gerne mit.

Wife­shar­er doku­men­tieren die Ein­drücke begeis­tert mit ein­er Videokam­era oder einem Smart­phone, um die atem­ber­auben­den Erleb­nisse bei einem gemein­samen Videoabend wieder in Erin­nerung zu rufen.

Wife­shar­ing-Frauen entwick­eln im Laufe von Wochen, Monat­en und Jahren sehr viele Fan­tasien, Nei­gun­gen und Fetis­che. Dinge, die in ihren jun­gen Jahren auch nicht ansatzweise denkbar waren, genießen sie eines Tages in vollen Zügen.

Haben Wife­shar­ing-Paare har­monierende Lover für angenehme Sex­abende gefun­den, trifft man sich gerne wieder­holt. Durch das sich auf­bauende Ver­trauen und die Durch­führung medi­zinis­che Tests, genießen sie meis­tens auch Sex ohne Kon­dom. Wife­shar­ing-Paare spie­len gerne ver­dor­bene Sper­maspiele, Snow­balling und Sper­maküsse wer­den vom Mann toleriert.

Viele Wife-Shar­ing-Frauen geste­hen ihren Män­nern hin und wieder auch Sex mit ein­er frem­den Frau zu. Bedin­gung ist meis­tens, dass sie das Schaus­piel aktiv miter­leben kann. Je nach sex­ueller Nei­gung sind im ver­traut­en Umfeld auch bisex­uelle Aktiv­itäten zwis­chen Män­nern und Frauen (Sex zu viert) keine Seltenheit.

3. Cuckold: Die Ehefrau hat Sex mit fremden Männern. Ehemann schaut nur zu

Cuck­olds sind mit Wife­shar­ern zwar artver­wandt, aber den­noch in vie­len Din­gen verschieden.

Cuckold sieht Ehefrau beim Sex zu
Cuck­old sieht Ehe­frau beim Sex zu

Für einen Cuck­old ste­ht die Liebe zu sein­er Frau noch viel mehr im Vorder­grund. Erotik spielt sich bei ihnen auf ein­er erhe­blich emo­tionalen und fan­tasievolleren Ebene ab. Sex­u­al­ität ist viel mehr auf den All­t­ag verteilt und nicht zu sehr auf den eigentlichen Sex fokussiert.

Der Cuck­old liebt seine Frau so sehr, dass er ihr den Sex mit einem Lieb­haber gön­nt, der bess­er gebaut, aus­dauern­der und stärk­er ist. Es erregt ihn sehr, ihr beim lei­den­schaftlichen Sex zuse­hen zu dürfen.

Cuckolds sind sehr fantasievoll

Ein Cuck­old denkt nicht ansatzweise daran, sich mit anderen Frauen zu beschäfti­gen. Cuck­old­beziehun­gen gel­ten trotz des kon­tro­ver­sen Sex­u­allebens als sehr glück­liche Part­ner­schaften, wenn bei­de Part­ner im Ein­klang mit dem The­ma umgehen.

Zen­trales Ele­ment ist, dass der Cuck­old seine Selb­st­bes­tim­mung über Ejaku­la­tion und Mas­tur­ba­tion an seine Hotwife abgibt. Eigen­mächtige Ejaku­la­tio­nen sind im Sinne der Keuschhal­tung verboten.

Durch die Anstau­ung der Lust wird ein Cuck­old gewis­ser­maßen hörig, dankbar und gegenüber der Lebenspart­ner­in sehr respek­tvoll und aufmerk­sam. Die Hotwife stim­uliert / pen­etri­ert ihren Cuc­ki gerne anal und melkt die Prosta­ta ab. Zudem bestraft sie ihn gerne für Fehltritte und lässt ihn aus­nahm­s­los sein eigenes Pre­cum oder Sper­ma schluck­en. Snow­balling und Sper­maküsse gehören zum Standardrepertoire.

Drei Cuckold Stufen: C1, C2 und C3 — Der Unterschied liegt in der Devotheit des Cucks

Cuck­olds wer­den in drei Kat­e­gorien eingeteilt. Mit der Ein­stu­fung C1 sind sie gewis­ser­maßen »erweit­erte Wife­shar­er«. Sie sind im Liebesspiel gerne leicht devot, genießen es, dem Sex von Bull und Hotwife beizu­wohnen und dabei sehr kräftig zu mas­tur­bieren. Mit ein­er Kam­era hält er die geil­sten Momente für ein gemein­sames Anschauen und Fan­tasieren fest. Oft ist er auch für das genüssliche Sauber­leck­en des Creamp­ies zuständig. Er darf seine Hotwife gerne ficken.

Cuckold masturbiert bei Fremdfick von seiner Ehefrau
Cuck­old mas­tur­biert bei Fremd­fick von sein­er Ehefrau

Bei ein­er Cuck­old C2 — Stufe darf die Frau (Cuck­ol­dress oder Hotwife genan­nt) sog­ar eine tief­ere Zunei­gung zum anderen Mann entwick­eln. Ein C2- und C3- Cucky liebt es zu “dienen”. Er muss immer das fremde Sper­ma schluck­en und wird von Bull und Hotwife erniedrigt. Hotwife und Bull vergnü­gen sich auch ohne dem Cuckold.

Das Risiko und die Gefahr, dass seine Frau oder Fre­undin mehr für den Bull empfind­en kön­nte, ver­stärkt den Reiz. Oft wird dem Cuck­old ver­boten, seine Ehe­frau zu ficken.

Die meis­ten C2 und C3 — Cuck­old-Beziehun­gen sind reine Dreiecks­beziehun­gen mit stets dem gle­ichen Bull. Daher find­et Sex in den meis­ten Fällen ohne Kon­dom statt.

Um die Hotwife rest­los zu befriedi­gen, pla­nen Bull und Hotwife gele­gentlich Gang­bangs. Der Cuck­old darf diesem Spek­takel bei­wohnen und hat sich aber den dom­i­nan­ten Spie­len der bei­den hinzugeben. So muss er beispiel­sweise das Fremdsper­ma sauber leck­en oder fremde Penisse blasen. Let­zteres tut ein C2 / C3 Cuck­old jedoch gerne.

Big7 700 Private Sexvideos

Fazit: Sex mit Fremden! Doch die Frau steht im Mittelpunkt.

BBC fickt eine Hotwife
BBC fickt eine Hotwife zum Orgasmus

Wenn Du die vorheri­gen Zeilen aufmerk­sam gele­sen hast, hast Du erfahren, dass es beim Sex mit Frem­den, Grup­pen­sex und Gang­bangs nicht ansatzweise darum geht, Frauen zu unter­drück­en oder sex­uell auszubeuten!

Im Gegen­teil: Die Gewin­ner beim Frauen­tausch sind die Damen selb­st. In vie­len Frauen schlum­mert ein unter­drück­ter Sex­u­al­trieb, der von vie­len Frauen ignori­ert und ver­schwiegen wird. Hat die Frau ihre Scham­gren­ze über­wun­den, lebt sie den Livestyle sehr selb­st­be­wusst und mit großem Genuss aus.

Män­ner in har­monis­chen Part­ner­schaften und Ehen lieben es, ihre Frau glück­lich zu machen. Sie lieben es, ihre Frau mein Sex in den siebten Him­mel zu vögeln. 

Doch manch­mal möchte ein Mann aber auch ein­fach nur mal genießen und sein­er Frau bei ihren Ekstasen, ihrem Lachen und ihrem lei­den­schaftlichen Stöh­nen zusehen.

Cuckoldress und Cuckold sind emotional stark verbunden

Mit zunehmender Libido ver­spüren sehr viele Män­ner große Lust daran, ihre Ehe­frau, Fre­undin oder Lebenspart­ner­in mal richtig heftig von frem­den Män­nern abfick­en zu lassen. Es reizt sie, wenn diese Män­ner ander­sar­tig sind: andere Haut­farbe, größere Schwänze, mehr Muskeln, dom­i­nantes Auftreten usw.

So ver­rückt es klingt: Die Ehe­frau erlebt zwar beim harten Sex eine starke Befriedi­gung und erlebt geile Orgas­men — aber zugle­ich ver­spürt sie eine sehr innige Verbindung zu ihrem Mann.

Die part­ner­schaftliche Bindung wird durch diesen Ver­trauens­be­weis bei­der­seits extrem gestärkt. Nach­dem die Typen ver­schwun­den sind, dankt die über­glück­liche Frau ihrem Mann für den schö­nen Wife­shar­ing-Abend. Es wer­den dann innige Zärtlichkeit­en aus­ge­tauscht und meis­tens fol­gen auch Tage später sehr geile Ficks zwis­chen den Partnern.

Warum das so ist, ist psy­chol­o­gisch nicht gek­lärt. Das Phänomen ist auf der gesamten Welt und in allen Bevölkerungss­chicht­en ver­bre­it­et. Und das zu allen Epochen unser­er men­schlichen Geschichte.

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag? 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 

Durch­schnit­tliche Bew­er­tung / 5. Anzahl Bew­er­tun­gen:

Bish­er keine Bew­er­tun­gen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet. 

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war! 

Lasse uns diesen Beitrag verbessern! 

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern? 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments