Aufgaben und Rechte des Cuckolds und des Bulls

In einer Cuckold-Beziehung hat die Frau (Hotwife) Bindungen zu zwei oder gar mehreren Männern.

Ihr offizielle Lebenspartner, Ehemann und Vater der gemeinsamen Kinder ist der »Cuckold«. Diese Männer werden auch Cucki genannt und pflegen eine emotional enge Beziehung mit der Frau. Im Alltag kümmert er sich um Haushalt und vieles mehr.

Ihre Lust befriedigt das Hotwife jedoch mit einem oder mehreren »Bulls«. Diese dürfen die Hotwife ficken und dabei auch grob anfassen. Sie reden die Hotwife oftmals mit herabwürdigenden Worten an – Was die diese jedoch mit einem Lächeln honoriert. Bulls  teilen jedoch nicht den Alltag mit der Frau. Sie treffen sich mit ihr zum Sex und gehen dann wieder.

Aus der unterschiedlichen Rollenverteilung der Männer ergeben sich unterschiedliche Aufgaben und Rechte, die wir in diesem Beitrag genauer erörtern wollen.

Der Cuckold

Der Cuckold ist der Sklave seiner Partnerin. In vielen Beziehungen muss er die Cuckoldress um Erlaubnis fragen, wenn er mit ihr Sex haben will. Oft ist er über lange Zeit keusch. Das erzwingt seine Partnerin mit einem Peniskäfig.

Der Cuckold hat die Aufgabe, die Ficktreffen zu organisieren, bei denen sich sein Hotwife vom Bull besteigen lässt. Dazu sucht der Cuckold geeignete Örtlichkeiten aus und kümmert sich um die organisatorischen Details, einschließlich Verpflegung.

Er sieht dem Ficktreffen oder Gangbang mit ebenso großer Vorfreude entgegen wie seine Partnerin und unterhält sich mit ihr darüber oder sieht mit ihr gemeinsam Pornos an. Dabei darf er auf keinen Fall seinen Samendruck entladen. Wenn der Cucki brav war, melkt die Hotwife seinen Schanz durch eine Prostatamassage ab.

Beim Fickdate spielt der Cucki die Rolle des Butlers. Er kümmert sich um den Einlass und serviert Speisen und Getränke. Häufig filmt oder fotografiert er das Event oder sieht einfach nur zu. Wenn der Bull abgespritzt hat, darf er die Möse seines Hotwifes und den Schwanz des Bulls sauber lecken.

War seine Cuckoldress mit ihm zufrieden, darf er sie ficken, wenn der Bull gegangen ist. Dabei tauscht er mit seiner Partnerin viele Zärtlichkeiten aus.

Der Bull

Die Hauptaufgabe der Bulls ist, die Hotwife richtig hart durchzuficken. Die Frau erwartet hemmungslosen, leidenschaftlichen, tabulosen und sehr schmutzigen Sex. Am Ende des Ficks muss er die Cuckoldress reichlich mit Sperma besamen.

Er dominiert Cucki und Hotwife zumindest nach außen hin. Im Alltag hat er mit den beiden jedoch in der Regel nur wenig Kontakt. Einige Bulls mögen es jedoch, mit „ihrem“ Hotwife auf Shoppingtour zu gehen. Dabei geht es jedoch nicht um normale Einkäufe, sondern um seine sexuellen Interessen.

Er kauft der Cuckoldress Dinge, die seinen persönlichen Vorstellungen und Fantasien entsprechen. Das sind häufig Strapse und Netzstrümpfe, Korsagen, Higheels mit extrem hohen und spitzen Absätzen, extrem kurze Miniröcke in Kombination mit Overknees oder Lack-Leggings. Wenn die Sachen von guter Qualität sind, kosten sie auch entsprechend viel. Manchmal kann so ein Fetisch auch richtig teuer werden.

Es gibt Bulls, die dem Hotwife echte Pelzmäntel kaufen, weil es sie geil macht, wenn die Frau beim Sex bis auf den Pelz nackt ist. Andere kaufen teuren Schmuck, beispielsweise riesige Kreolen oder auffallende Ringe aus Edelmetall.

Dazu kommt dann noch teure Kosmetik und Ausgaben beim Friseur, für Maniküre und Pediküre. Für Haarverlängerungen (Extensions) verlangt ein professioneller Friseur leicht ein paar Hundert Euro. Kurz und gut lässt sich der Bull seine Hotwife so richtig etwas kosten. Dafür kann er mit ihr beim Sex machen, was er will.

Fazit: Die Cuckoldress / Hotwife ist Gewinnerin beim Cuckolding

Wenn man es sich genau überlegt, profitiert das Hotwife am meisten von der Beziehung.

Der Cuckold liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab und behandelt sie wie eine Queen, der Bull fickt sie so wie sie es braucht und macht ihr Geschenke. Dazu kommen noch die Einnahmen aus dem Verkauf der Fotos und Videos, die ihr Cucki macht. Da kommt ein hübsches Sümmchen zusammen.

Alles in Allem sorgt die Triangel aus Cuckoldress (Hotwife), Bull und Cuckold für eine Symbiose. Die drei Partner sind voneinander abhängig, sodass ein Lustgewinn für alle Beteiligten garantiert ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here