Cuckolds müssen das »Sauberlecken« erst einmal lernen

Jede Hotwife verspürt den Wunsch, ihrem Cuckold das »Sauber lecken« von Sperma beizubringen. Doch so einfach wie es sich anhört, ist es leider nicht!

Denn vor dem Orgasmus hat zwar fast jeder Mann Lust, seine besamte Frau sauberzulecken… Aber wenige Sekunden nach dem Abspritzen minimiert sich sein Verlangen auf gründliches Sauberlecken auf null.

Durch geschickte Techniken und psychologische Tricks kann es eine Frau schaffen, ihrem Ehemann, Freund oder Lebenspartner das Sauberlecken beizubringen. Wie das geht, lernst Du in diesem Beitrag.

Wie trainiert man einen Cuckold zum Sauber lecken?

Cuckold Deal: Ich blase, du schluckst!

Zunächst einmal solltest Du wissen, dass es für jeden Hetero-Mann eine extreme Herausforderung ist, sein eigenes Sperma zu probieren aufzulecken. Jeder Mann muss das „Sauber lecken“ zunächst erlernen.

Möchte eine Cuckoldress (Hotwife) oder eine Mistress (Domina) einen neuen Cuckold trainieren, wird es definitiv kein einfaches Training!

Das Sauberlecken wird Creampie Cleanup genannt und kann als Paar besonders gut mit Küssen und Streicheln gemeinsam trainiert werden.

Sanfte und regelmäßige Übungen führen erfahrungsgemäß bei Männern und Frauen zu erheblich besseren Lernerfolgen, als durch Zwang. Sie fördern die Fantasien und den Wunsch, es aus eigenem Antrieb zuzulassen.

10 goldene Lektionen sollten geschickt kombiniert werden:

  1. wiederholte visuelle Konfrontation (Cuckold Pornos gucken)
  2. wiederholte geistige Konfrontation (Cuckold Geschichten und Ratgeber lesen / erzählen)
  3. sanfter Druck durch Regeln, die immer strenger werden
  4. eigenmächtiges Abspritzen stufenweise reduzieren (Keuschhaltung)
  5. Motivation durch Lob und Belohnungen
  6. konsequente Androhung von Strafen bei Regelverstoß
  7. Erlernen von Orgasmuskontrolle (Orgasmus ruinieren)
  8. Begeistern für Prostata-Stimulation (Prostata abmelken)
  9. Vorsaft (Recum) und Sehnsuchtstropfen schlucken lernen
  10. Schlussendlich: Creampie nicht mehr im Papiertuch entsorgen, sondern Pussy mit Mund und Fingern verteilen und auflecken lernen.
Bringe ihm bei, sein Sperma zu schlucken

Sanftes und regelmäßiges Training durch die Frau

Um einem Cucki das Sauberlecken beizubringen, sollte sie ihn mit den Themen „Cuckold cleanup“ und „Creampie cleanup“ mit Pornos und erotischen Geschichten immer und immer wieder beschäftigen.

Gib ihm beispielsweise die Aufgabe, fünfzig geile Creampie cleanup Fotos zu sammeln. Oder bei Xhamster, Xvideos oder Youporn 20 sehr geile Cumeating – Pornos.

Sehr wirkungsvoll ist, wenn die Frau ihren Cuck über den Tag hinweg spürbar häufiger die Pussy lecken lässt. Ein Aufsteh- und Einschlafritual könnte z.B. das Lecken und Küssen der Pussy sein.

Sexuelle Enthaltsamkeit antrainieren

Ferner sollte die Frau ein „Abspritzverbot“ verhängen. Der Cucki darf zwar wichsen, aber nicht mehr ohne Erlaubnis abspritzen. Ziel sollte sein, dass er nur letztendlich noch ein Mal pro Woche einen Abspritzorgasmus bekommen darf. Das erhöht seine Rattigkeit und erhöht die Spermamenge.

Iss Deinen Creampie!

Wenn der Mann eine Woche nicht abgespritzt hat, kann sie ihren Mann mit Lob und Sexualpraktiken belohnen, die der Cucki sehr mag. Verstößt er hingegen gegen die Regeln, sollte die Hotwife ihre angedrohte Strafen auch wirklich umsetzen.

Während eines Handjobs (Schwanz wichsen) sollte sie seinen Orgasmus 1 – 3 Mal ruinieren. Sehnsuchtstropfen und Precum sollte sie durch den Cuckold immer häufiger auflecken lassen. Ferner ist es ein großer sexueller Genuss, wenn er sich auf Prostatastimulation einlässt.

Wenn er in die Pussy oder auf den Körper abspritzt, sollte die Frau ihren Partner daran gewöhnen, dass das Sperma nun nicht mehr mit einem Tuch entsorgt wird, sondern immer häufiger durch Streicheln und Sauberlecken recycelt wird.

Fazit: Sauberlecken kann gelernt werden!

Ist die Mistress oder Cuckoldress fantasiereich, kann sie ihren Mann durchaus zum »Sauber lecken« erziehen. Jeder Mann kann das eigene Sperma schlucken lernen!

Nach dem Prinzip „Zuckerhut und Peitsche“ kann die Frau ihren Partner an den Geschmack von Sperma, Creampie, Precum und Sehnsuchtstropfen gewöhnen. Es bringt nicht, ihn zu dieser Handlung zu zwingen. Es sollte ihm stattdessen ein Keimling in den Kopf verpflanzt werden, es selbst zu wollen.

Mit Geduld, regelmäßiger Reizsetzung, Motivation, Keuchhaltung und Orgasmuskontrolle wird er innerhalb von Monaten ein leidenschaftlicher Spermaschlucker. Jeder Mann kann an seinen eigenen Ficksaft gewöhnt werden, wenn die Frau am Ball bleibt!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here