Cuckolds müssen das »Sauberlecken« erst einmal lernen

Jede Hotwife ver­spürt den Wun­sch, ihrem Cuck­old das »Sauber leck­en« von Sper­ma beizubrin­gen. Doch so ein­fach wie es sich anhört, ist es lei­der nicht!

Denn vor dem Orgas­mus hat zwar fast jed­er Mann Lust, seine besamte Frau sauberzuleck­en… Aber wenige Sekun­den nach dem Abspritzen min­imiert sich sein Ver­lan­gen auf gründlich­es Sauber­leck­en auf null.

Durch geschick­te Tech­niken und psy­chol­o­gis­che Tricks kann es eine Frau schaf­fen, ihrem Ehe­mann, Fre­und oder Lebenspart­ner das Sauber­leck­en beizubrin­gen. Wie das geht, lernst Du in diesem Beitrag.

Wie trainiert man einen Cuckold zum Sauber lecken?

Cuck­old Deal: Ich blase, du schluckst!

Zunächst ein­mal soll­test Du wis­sen, dass es für jeden Het­ero-Mann eine extreme Her­aus­forderung ist, sein eigenes Sper­ma zu pro­bieren aufzuleck­en. Jed­er Mann muss das “Sauber leck­en” zunächst erlernen.

Möchte eine Cuck­ol­dress (Hotwife) oder eine Mis­tress (Dom­i­na) einen neuen Cuck­old trainieren, wird es defin­i­tiv kein ein­fach­es Training!

Das Sauber­leck­en wird Creampie Cleanup genan­nt und kann als Paar beson­ders gut mit Küssen und Stre­icheln gemein­sam trainiert werden.

San­fte und regelmäßige Übun­gen führen erfahrungs­gemäß bei Män­nern und Frauen zu erhe­blich besseren Lern­er­fol­gen, als durch Zwang. Sie fördern die Fan­tasien und den Wun­sch, es aus eigen­em Antrieb zuzulassen.

10 gold­ene Lek­tio­nen soll­ten geschickt kom­biniert werden:

  1. wieder­holte visuelle Kon­fronta­tion (Cuck­old Pornos gucken)
  2. wieder­holte geistige Kon­fronta­tion (Cuck­old Geschicht­en und Rat­ge­ber lesen / erzählen)
  3. san­fter Druck durch Regeln, die immer strenger werden
  4. eigen­mächtiges Abspritzen stufen­weise reduzieren (Keuschhal­tung)
  5. Moti­va­tion durch Lob und Belohnungen
  6. kon­se­quente Andro­hung von Strafen bei Regelverstoß
  7. Erler­nen von Orgas­muskon­trolle (Orgas­mus ruinieren)
  8. Begeis­tern für Prosta­ta-Stim­u­la­tion (Prosta­ta abmelken)
  9. Vor­saft (Recum) und Sehn­sucht­stropfen schluck­en lernen
  10. Schlussendlich: Creampie nicht mehr im Papier­tuch entsor­gen, son­dern Pussy mit Mund und Fin­gern verteilen und aufleck­en lernen.
Bringe ihm bei, sein Sper­ma zu schlucken

Sanftes und regelmäßiges Training durch die Frau

Um einem Cuc­ki das Sauber­leck­en beizubrin­gen, sollte sie ihn mit den The­men “Cuck­old cleanup” und “Creampie cleanup” mit Pornos und ero­tis­chen Geschicht­en immer und immer wieder beschäftigen.

Gib ihm beispiel­sweise die Auf­gabe, fün­fzig geile Creampie cleanup Fotos zu sam­meln. Oder bei Xham­ster, Xvideos oder Youporn 20 sehr geile Cumeat­ing — Pornos.

Sehr wirkungsvoll ist, wenn die Frau ihren Cuck über den Tag hin­weg spür­bar häu­figer die Pussy leck­en lässt. Ein Auf­steh- und Ein­schlafritu­al kön­nte z.B. das Leck­en und Küssen der Pussy sein.

Sexuelle Enthaltsamkeit antrainieren

Fern­er sollte die Frau ein “Abspritzver­bot” ver­hän­gen. Der Cuc­ki darf zwar wich­sen, aber nicht mehr ohne Erlaub­nis abspritzen. Ziel sollte sein, dass er nur let­z­tendlich noch ein Mal pro Woche einen Absprit­zor­gas­mus bekom­men darf. Das erhöht seine Rat­tigkeit und erhöht die Spermamenge.

Iss Deinen Creampie!

Wenn der Mann eine Woche nicht abge­spritzt hat, kann sie ihren Mann mit Lob und Sex­u­al­prak­tiken belohnen, die der Cuc­ki sehr mag. Ver­stößt er hinge­gen gegen die Regeln, sollte die Hotwife ihre ange­dro­hte Strafen auch wirk­lich umsetzen.

Während eines Hand­jobs (Schwanz wich­sen) sollte sie seinen Orgas­mus 1 — 3 Mal ruinieren. Sehn­sucht­stropfen und Pre­cum sollte sie durch den Cuck­old immer häu­figer aufleck­en lassen. Fern­er ist es ein großer sex­ueller Genuss, wenn er sich auf Prostatas­tim­u­la­tion einlässt.

Wenn er in die Pussy oder auf den Kör­p­er abspritzt, sollte die Frau ihren Part­ner daran gewöh­nen, dass das Sper­ma nun nicht mehr mit einem Tuch entsorgt wird, son­dern immer häu­figer durch Stre­icheln und Sauber­leck­en recycelt wird.

Fazit: Sauberlecken kann gelernt werden!

Ist die Mis­tress oder Cuck­ol­dress fan­tasiere­ich, kann sie ihren Mann dur­chaus zum »Sauber leck­en« erziehen. Jed­er Mann kann das eigene Sper­ma schluck­en ler­nen!

Nach dem Prinzip “Zuck­er­hut und Peitsche” kann die Frau ihren Part­ner an den Geschmack von Sper­ma, Creampie, Pre­cum und Sehn­sucht­stropfen gewöh­nen. Es bringt nicht, ihn zu dieser Hand­lung zu zwin­gen. Es sollte ihm stattdessen ein Keim­ling in den Kopf verpflanzt wer­den, es selb­st zu wollen.

Mit Geduld, regelmäßiger Reizset­zung, Moti­va­tion, Keuch­hal­tung und Orgas­muskon­trolle wird er inner­halb von Monat­en ein lei­den­schaftlich­er Sper­maschluck­er. Jed­er Mann kann an seinen eige­nen Fick­saft gewöh­nt wer­den, wenn die Frau am Ball bleibt!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here