Die Erfüllung einer ewigen heimlichen Fantasie

Meine Freundin Nele beichtete mir vor vielen Jahren, dass sie sexuelle Fantasien mit Fremden habe. Wir waren gerade mal 16 Jahre alt! Zu diesem Zeitpunkt war ich extrem empört und ging eifersüchtig davon aus, dass sie fremdgehen wolle.

Ich liebte zwar Nele´s sexuelle Aktivität, doch ihre häufige heimliche Benutzung ihrer Dildos und Sexspielzeug war mir jahrelang ein Dorn im Auge! Mehr als einmal hat sie ihr Laptop zugeklappt, als ich den Raum betrat. Es machte mich argwöhnisch.

Erst ca. 5 Jahre später sprachen wir einiges Tages mal wieder über Gruppensex und Dreier. Nele beichtete, dass ihr diese Fantasien einfach  nicht aus dem Kopf gehen würden. Sie fragte mich, ob wir wenigstens gemeinsam Gruppensex-Pornos schauen könnten. „Das würde ihr schon reichen“, meinte sie.

Sehr nasse Pussy : Heiße Fantasien von Nele

Ich stimmte zu und war sehr überrascht, wie sie bei www.xhamster.com mit den bizarren Begriffen im Bilde war. Nele masturbierte bei dem zweiten Film sehr heftig, wurde unheimlich feucht und kam schnell zum Orgasmus. Natürlich konnte mich auch nicht lange zurückhalten und wir fickten sehr leidenschaftlich.

Nele´s geheimer Plan

Das Thema »Gruppensex« ließ uns von nun an nicht mehr los. Wir sahen uns mehrfach pro Woche gemeinsam Gangbang,- Gruppensex- und Cuckold Pornos an. Dabei fickten wir sehr geil dabei. Nie zuvor hatten wir mehr Sex!

Ich ahnte nicht, dass Nele mich auf diese Wege zu ihrem Cuckold „erziehen“ wollte. Es kristallisierte sich tatsächlich eine gemeinsame Fantasie heraus, die wir beim Sex gerne durchspielten: Wir wollten einen zweiten Kerl einladen, mit dem ich sie gemeinsam ficken wollte. Irgendwie kam es jedoch nicht dazu.

Viele Monate später entschlossen wir uns, für meine Freundin einen echten Gangbang zu organisieren. Da wir aber keine Fremde einladen wollten, fragten wir drei unsere Freunde, ob sie Interesse hätten.

Ein geiler Fick mit drei Freunden

Und ob sie interessiert waren! Sie kamen pünktlich und hielten sich nicht lange mit Höflichkeiten auf. Auf Geheiß meiner Freundin hatte ich die drei ins Wohnzimmer geführt, wo sie auf der Couch saßen.

Während ich ihnen Getränke servierte, begann meine Freundin vor ihnen zu strippen und sich lasziv zu bewegen. Schon bald zeigte sich die Wirkung: Alle Männer bekamen Beulen in den Hosen. Meine Freundin war inzwischen nackt und setzte sich einfach zwischen zwei der Kerle.

Die holten ihre Schwänze heraus und ließen sich abwechselnd blasen. Auch mein Pimmel wurde steif, sah allerdings im Vergleich zu den mächtigen Geräten der anderen eher klein aus. Mittlerweile waren die Männer aufgestanden. Meine Freundin kniete vor ihnen und blies ihre Schwänze wie ein Profi. Mir schenkte sie keine Beachtung.

Ich spielte bei ihrem ersten Gangbang nur eine Nebenrolle!

Das Blasen genügte den Männern schon bald nicht mehr. Sie wollten Sex! Ein Typ packte meine Freundin und warf sie rücklings auf die Couch. Sein mächtiger Penis presste sich problemlos in ihre dauergeile Möse.

Die beiden anderen Typen standen links und rechts neben ihrem Kopf und ließen sich abwechselnd blasen, während ihr Kumpel sie intensiv vögelte. Obwohl der Penis riesig war, schrie und ächzte vor Lust.

Ich war fassungslos, wie sie sich bereitwillig so grob benutzen ließ! So geil hatte ich sie noch nie erlebt, wenn wir zusammen Sex hatten.

Viel fehlte nicht und meine Kumpels hätten angefangen, wegen meiner Freundin zu kämpfen. Der Anblick des Konkurrenzkampfes war unglaublich, viel besser als der beste Porno.

Mein Schwanz war hart wie Stahl. Als ich versuchte, zum Zug zu kommen, drängten mich die drei Männer einfach weg und fickten weiter. Dabei wechselten sie sich ab, sodass ständig ein praller Schwengel in der triefnassen Möse meiner Freundin steckte.

Die Männer behandelten Nele wie eine Fickpuppe. Sie zerrten sie auf alle Viere. Während sie einer von hinten fickte, schob ihr der andere seinen Schwanz in den Rachen. Der dritte zog an ihren Haaren und drehte ihren Kopf in meine Richtung. Er rief mir zu: „Sieh ruhig zu, wie wir es deiner Schlampe mal so richtig besorgen! Du scheinst sie ja schon lange nicht mehr ordentlich gefickt zu haben.“

Ich gab keine Antwort, weil ich meinen Schwanz intensiv wichste. Es machte mich unheimlich geil, zuzusehen wie meine Freundin von meinen Freunden wie eine billige Nutte behandelt wurde.

Nele´s erster Analorgasmus

Einer sagte: „Warum ficken wir die Schlampe eigentlich immer nur abwechselnd? Schließlich hat sie drei Löcher.“ Seine Kumpels johlten zustimmend. Einer schickte mich ins Bad, um Vaseline zu holen. Als ich zurück kam, lag er auf dem Boden. Sein Penis ragte wie ein Pfahl in die Luft.

Meine Freundin hockte sich mit dem Gesicht ihm zugewandt über ihn und ließ sich langsam auf seinem prallen Schwanz nieder. Schmatzend verschwand er in ihrem durch das wilde Geficke gedehnte und  klatschnasse Loch. Der andere nahm mir die Vaseline aus der Hand und schmierte damit ihr Arschloch ein.

Ehe meine Freundin wusste, was ihr geschah, steckte er bis zu den Eiern in ihrem Arschloch. Obwohl wir schon einige Zeit zusammen waren, hatten wir bis jetzt noch nie Analsex gehabt. Um so überraschter war ich, dass meine Freundin ganz offensichtlich den rauen Sex genoss. Sie schrie und zuckte, weil ein Orgasmus auf den anderen folgte. Ihr geiler Pussysaft rann die Schwänze herunter und wurde schaumig in die bizzar aussehende Fickfotze zurück gefickt! Ich war wie im Rausch.

Heftige Besamung aller Löcher meiner Freundin

Das ihr der Gangbang so offensichtlich gefiel, machte ihre Stecher noch geiler. Sie verdoppelten ihre Anstrengungen!

Die beiden Männern, die in ihrer Pussy und dem Arsch steckten, stimmten ihre Bewegungen aufeinander ab und bumsten sie mit heftigen Stößen. Anfangs schrie sie vor Lust – aber nicht lange. Ihr Keuchen und Stöhnen wurde gedämpft, weil ihr der dritte Kerl seinen Schwengel in den Rachen stopfte.

Das ging eine ganze Weile, bis der Kerl, der in ihrer Fotze steckte, es nicht mehr aushielt und ihr seinen Samen bis in die Gebärmutter spritzte. Auch der Kerl im Arsch rammte seinen dick geäderten Schwanz in heftiger Geschwindigkeit rein und raus. Nele kam bei der Doppelpenetration heftigst zum Höhepunkt.

Das Zucken der Vagina löste nun auch den Orgasmus des anderen Stechers aus. Stöhnend und zuckend spritzte er heftige Spermaspritzer in den Arsch von Nele.

Daraufhin war es auch mit der Beherrschung des dritten Mannes vorbei. Er packte ihren Hinterkopf und drückte ihr seinen Schwanz so tief in den Rachen, dass sie würgen musste. Beim Herausziehen aus Neles Hals spritzte er heftig ab. Da sie sein Sperma nicht schnell genug schlucken konntelief es ihr geil aus den Mundwinkeln. Ein letzter Spritzer landete guer über ihr gesicht.

Meine Freundin in alle drei Löcher gefickt…. Was für ein Anblick! Ihr süßes Gesicht war voller Sperma! Ich masturbierte heftig beim Zuschauen.

Aber einer der Männer waren noch nicht fertig mit ihr. Er warf sie auf den Rücken. Die anderen zwei Kerle spreizten ihre Beine und hielten sie hoch, während der Dritte sich auf sie legte und sie fickte. Die Ficksahne von dem Kerl zuvor lief geil Schamlippen und Schwanz herab… Ich musste schwer schlucken! Es war unfassbar, wie hart er Nele fickte … bis er ihr eine weiteren geilen Creampie verpasste.

Die Kerle lachten ein paar Minuten. Ihre mit Sperma überlaufende Möse sah unglaublich geil aus! Sie fingerten sie nochmals abwechselnd zum Orgasmus und ließen die Spermafinger von ihr gierig sauber lecken. Ich fühlte mich so glücklich, als hätte ich einen Hauptgewinn gewonnen.

Seit diesem Treffen taten wir es häufig

Es war ein unglaublicher und zugleich wunderschöner Abend, bei dem alle auf ihre Kosten kamen.

Als meine Freunde gegangen waren, küssten wir und leidenschaftich. Und endlich durfte ich auch meine Freundin ficken. Es war der geilste Sex meines Lebens. Das Gefühl ihrer mehrfach besamten Muschi war unvergleichlich. Wider Erwarten waren Duft und Anblick der Spermapussy ein Traum!

Geduscht wurde erst mittags des nächsten Tages! Wir fickten vormittags aufgrund der Erinnerungen und Düfte noch 2 Mal, saute Nele mit dem Sperma herum, kuschelten und küssten uns immer wieder.

Wir nahmen uns fest vor, so einen Gangbang schon bald wieder zu veranstalten… Aus heutiger Sicht kann ich Dir, lieber Leser verraten, wir genießen es jedes Mal! Wir lieben uns ganz, ganz innig und sind mittlerweile glücklich verheiratet. Ich liebe es, meine Frau mit anderen Fickern zu teilen!

Kleiner Tipp: Falls ihr es ausprobieren wollt, sucht Euch lieber Ficker im Internet und trefft Euch in einem anonymen Hotel! Das gibt weniger „Gerede“.

1 KOMMENTAR

  1. Eine sehr heisse Geschichte.
    Ich möchte meine Partnerin auch unbedingt mal dabei beobachten, wie sie in den Genuss von mehreren großen und harten Schwänzen kommt.

    Sie sich einfach fallen lassen kann, den Kopf ausschalten, entspannen und nur gefickt wird und von einem zum nächsten Höhepunkt treibt.

    Nur fehlen uns noch die dafür sauberen, gepflegten, verschwiegenen und willigen Männer…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here