Rezension der sehr beliebten Plattform Sharesome

Sharesome.com ist ein kosten­freies soziales Net­zw­erk (Social Net­work) für pornografis­che Erwach­se­nen­in­halte. Es wird auch als “NSFW net­work” beze­ich­net, was für “Not safe for work” ste­ht. In der deutschen Sprache würde es “Soziales FSK18-Net­zw­erk” genan­nt werden.

Das Por­tal ermöglicht den Aus­tausch von pornografis­chen Videos, Fotos, Cap­tions und ani­mierten GIFs, was bei den beliebten, fam­i­lien­fre­undlichen Main­stream-Net­work­ing-Sites wie Face­book, Linked In, Tik­Tok und Insta­gram streng ver­boten ist.

Share­some ver­fügt über ein typ­is­ches Social-Media-Design, wie man es von klas­sis­chen Anbi­etern ken­nt. Die Plat­tform wird auch als „das Face­book des Pornos“ beze­ich­net. Es ist ver­gle­ich­bar mit Twit­ter, das im Gegen­satz dazu jedoch direkt auf pornografis­che, soziale Medi­en aus­gerichtet ist.

In unserem Share­some- Test möcht­en wir über­prüfen, was die Sozial-Media-Plat­tform ist und wie sie funk­tion­iert. Wir schauen uns auch an, wie die Web­site mon­e­tarisiert wird und was es mit der Kryp­towährung “Flame­to­kens” auf sich hat. Bitte hin­ter­lasse unter unserem Review einen Kom­men­tar, wenn Du Shar­some kennst und teile uns deine Mei­n­un­gen und Erfahrun­gen mit.

Die Geschichte von Sharesome

Share­some wurde erst 2018 gegrün­det und hat ihren Sitz in Zypern. Die Web­seite wurde speziell für Erwach­se­nen­in­halte entwick­elt. Der Entwick­ler behauptete, die weltweit erste kosten­lose Social-Net­work­ing-Seite für Erwach­sene zu sein.

Die Plat­tform ist bei Pornos­tars, Darstellern und Pro­duzen­ten der Erotik­branche sehr beliebt. Sie erhält derzeit jeden Monat weit über 2,5 Mil­lio­nen Besuche pro Monat und liegt laut Sim­i­lar­Web auf Platz 8.500 in den Vere­inigten Staat­en und wächst schnell.

Das Unternehmen hat zur Anmel­dung sein­er eige­nen Kryp­towährung Air­drop offiziell über eine Mil­lion Benutzer­reg­istrierun­gen gemeldet. Share­some erhält

Auf­fäl­lig ist, dass das Net­zw­erk direkt nach der Ankündi­gung gegrün­det wurde, dass Tum­blr im Dezem­ber 2018 pornografis­che Inhalte ver­bi­eten und Mil­lio­nen von Pornoblogs sper­ren würde. Neben bdsmlr.com hat die Plat­tform die meis­ten Tum­blr-Anwen­der gewonnen.

Die Pressemit­teilung zum Start der Web­site macht die Ziele des Unternehmens deut­lich: “In ein­er Welt, in der Main­stream-Sites Inhal­ten für Erwach­sene zunehmend ablehnend gegenüber­ste­hen, entwick­elt sich Share­some als Zuflucht­sort, in dem die Men­schen frei sind, ihr inneres Selb­st zu ent­deck­en und zu teilen. Es ist ein Ort, an dem Benutzer ein­ge­laden sind, ihre inner­sten Wün­sche, Fetis­che und Fan­tasien zu teilen, ohne Angst vor Vergel­tung, Gegen­reak­tion oder Diskri­m­inierung zu haben.

Die Anmeldung bei Sharesome

Die Nutzung von Share­some ist 100% kosten­frei und zudem auch 100% anonym zu benutzen. Für die Reg­istrierung ist keine E‑Mailadresse erforder­lich und erfordert keine per­sön­lichen Daten.

Um sich zu reg­istri­eren, benöti­gen man nichts weit­er als einen ein­deuti­gen Benutzer­na­men und ein Passwort.

Mit dem Basiskon­to erhält man eine Pro­fil­seite, einen eige­nen News­feed und die Möglichkeit, die Seit­en und Beiträge ander­er Benutzer zu durch­suchen. Wenn man eigene Fotos, Videos teilen oder Inhalte Ihrer eige­nen Marke verkaufen möcht­en, müssen Sie Ihr Kon­to verifizieren.

Wichtig ist, das Du in Deinen Pro­file­in­stel­lun­gen auf https://sharesome.com/settings/profile/ unter “Posts & Con­tent” ide bei­den Optio­nen “My con­tent is not safe for work (NSFW)” und “Is your NSFW con­tent sex­u­al?” aktivierst.

Die Sharesome-Oberfläche: Typisch Social Media

Ähn­lich wie bei Insta­gram und Face­book hat man eine Pro­fil­seite mit einem eige­nen News­feed, auf der man eigene Inhalte wie Links und Texte posten kann.

Die Plat­tform ermöglicht es Benutzern, sich anzuschließen oder The­men zu erstellen und basierend auf gemein­samen Inter­essen miteinan­der zu inter­agieren. Inner­halb von The­men kön­nen Benutzer Inhalte hochladen sowie Links zu Fotos, Videos und ani­mierte GIFs teilen. 

Beiträge kannst Du nach The­men sortierten, sodass die Kon­ver­sa­tio­nen ähn­lich wie auf Twit­ter erfol­gen. Die The­men reichen von den Main­stream-Kat­e­gorien wie Ama­teure, Muschi und MILF bis hin zu eini­gen ungewöhn­lichen Fetis­chen. Speziell für Cuck­old­ing und Wife­shar­ing gibt es unglaublich viele Inhalte.

Als Basis­mit­glied kann man noch keine Fotos oder Videos veröf­fentlichen. Hierzu muss man sich ver­i­fizieren lassen. Jedoch kannst Du Dich bere­its mit anderen Benutzern verbinden und ein eigenes Net­zw­erk auf­bauen, indem man Usern fol­gt und von Usern gefol­gt wird.

Man find­et auf der Web­site schi­er unendlich viele kosten­lose Inhalte. Es wer­den nahezu alle Fetis­che und sex­uellen Nei­gun­gen bedient.

Sehr prak­tisch ist, dass auch pro­fes­sionellen Dien­stleis­ter, Erotik­mod­els, Tänz­erin­nen und Pornos­tars für neue Inhalte sor­gen. Es fühlt sich an wie ein Face­book-Pro­mi-Face­book der Erwach­se­nenin­dus­trie. Viele Inter­ak­tio­nen mit den Pornos­tars fühlen sich sehr intim anfühlen, als ob man wirk­lich in einem engen Fre­un­deskreis mit diesen Men­schen ist.

Jedoch stellt man schnell fest, dass viele von ihnen Links zu andere Web­sites wie ManyVids, Just For Fans, Pre­mi­um Snapchat und anderen Plat­tfor­men mit Zahlung­spro­gram­men haben oder ihre eige­nen Web­sites. Die Con­tent-Ersteller nutzen die Plat­tform, um Traf­fic zu gener­ieren und somit Geld zu verdienen.

Flame Coins als Zahlungsmittel

Es gibt eine eigene Kryp­towährung namens Flame Tokens (XFL). Sie wurde speziell für die Ver­wen­dung auf der Share­some entwick­elt, um Benutzer für Aktiv­itäten zu belohnen oder Trinkgeld für Darsteller zu bezahlen.

Obwohl es sich um ein neues Konzept für viele Benutzer han­delt, entwick­elt sich Kryp­towährung in der Erwach­se­nen­branche schnell zu einem Standard.

Wenn du dich zum ersten Mal bei Share­some reg­istri­erst, erhältst Du 100 kosten­lose Flam­men­marken, um den Ein­stieg zu erle­ichtern. Den Kon­to­stand kannst Du unter “My wal­let” einsehen.

Witzig ist, dass man sich Flame Tokens ver­di­enen kann, indem man auf der Flame Tokens-Web­site reg­istri­ert und eine Cock­tail Mix­er-App für Ihre Smart­watch herun­ter­lädt und damit wichst. Die App „Proof of Jerk“ überwacht die Bewe­gung Ihres Handge­lenks und belohnt die Min­er mit bis zu 360 Token pro Tag für ihre Bemühun­gen! Je größer Deine “Jerks Per Minute” (JPM) sind, desto größer ist die Belohnung.

Kryp­towährun­gen bieten voll­ständi­ge Anonymität und Flex­i­bil­ität sowie ein wach­sendes Gefühl von Sicher­heit. Sie bieten Erstellern von Inhal­ten für Erwach­sene ein Zahlungssys­tem, auf das sie oft nicht über tra­di­tionelle Banken oder Zahlungsver­ar­beitungsplat­tfor­men zugreifen können.

Für den Einstieg empfehlen wir Dir folgende Blogs:

Folgende Kategorien sind für den Einstieg sehr empfehlenswert:

Fazit: Die beste Alternative zu Tumblr

Als wir uns drei Jahre nach dem Nieder­gang der extrem beliebten Pornoplat­tform Tum­blr beschäftigten, waren wir unglaublich über­rascht, welchen Funk­tion­sum­fang Sharesome.com bietet.

Endlich gibt es ein echt­es Social-Media-Net­zw­erk, das gut bedi­en­bar und zudem kosten­los ist. Die Ober­fläche wirkt sehr aufgeräumt und ist intu­itiv schnell ver­ständlich. Auch mit gerin­gen Englis­chken­nt­nis­sen kann man sich super in dem Por­tal bewegen.

Inhaltlich find­et man alles, was das Herz begehrt. Von klas­sis­chem Ama­teur- und Sex­con­tent, find­en auch Cuck­olds, Wife­shar­er und Hotwifes sehr gute Cap­tains, Fotos, Pornos und ani­mierte GIFs.

Wirk­lich prak­tisch ist die Kryp­towährung Flame Tokens. Mit ihr wird die Bezahlung von Trinkgeldern, Videos, Fotos und Chats echter Pornos­tars und pri­vater Ama­teure ermöglicht.

Auch wenn sich die Plat­tform noch im Beta-Sta­di­um befind­et, so find­en wir, dass das Pro­jekt das Zeug hat, im Pornobusi­ness ganz weit vorne mitzuspielen.

Wir rat­en Dir unbe­d­ingt, einen Account anzule­gen und Dir Sharesome.com anzuschauen. Du wirst (so wie wir) begeis­tert sein.

Weitere Quellen:

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag? 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 

Durch­schnit­tliche Bew­er­tung / 5. Anzahl Bew­er­tun­gen:

Bish­er keine Bew­er­tun­gen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet. 

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war! 

Lasse uns diesen Beitrag verbessern! 

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern? 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments